31.08.2005

Any la(te)st words: Nimmerklug zieht in den Krieg

Seit der sich mit Titania gezofft hat, lese ich dieses Blog: Any la(te)st words.



Wenn man Postings wie Nimmerklug zieht in den Krieg anguckt, versteht man vielleicht, warum.



Gut, das ist 'Tagesschreibe', aber wenn man das nochmal durcharbeitet, dann ist das 10 mal besser als das alle Buk-Imitatoren, die das 'Social Beat' nannten, in den 80ern und 90ern gebastelt haben.



So wie ich das sehe ist das da oben eines der besten Blogs, die ich so kenne: Stilsicher, authentisch. Wumm.



Und ich bin übermorgen (bis Montag) in Dresden und wrd ihn gern kennenlernen. Schade, wird wahrscheinlich nicht hinauen. Oder vielleicht doch. Handynummer steht im Impressum *g*.

Dresden Countdown: Bloggertreffen bei Martin Röll

Also, mal Todoliste checken.



Mittwoch

(x) Frank fragen, wann er fährt

(x) Mindmap zum Vorträgchen 'Profibloggen - Struktur und Abläufe' und 'Leserkommunkation in Pro-Blogs' basteln.

(x) Mindmap für alle Teilnemher ausdrucken

(x) Freemind und Google Talk und MIranda und Skype (das will nicht) auf dem Laptop installieren und testen

(x) bei http://2005.roell.net/ alle relevanten Dinge ausdrucken (Programm, Teilnehmer)

(x) Routinginfos zu allen wesentlichen 'Eventpunkten' ausdrucken

(x) Zumidenst mal nen optischen Eindruck von den Blogs aller Anwesenden gewinnen

(x) Check der Elektronik-Packliste (ja kein Ladegerät vergessen!)



Donnerstag

( ) Family in Kurz-Urlaub verfrachten

( ) Noch was arbeiten

( ) Elektronik und andere Nicht-Kleider herrichten



Freitag

( ) Packen

( ) 14:00 ab nach Desden



Das http://2005.roell.net/programm dürfte wirklich spannend werden.

Mal sehen wie viele der Anwesenden 'währeddessen' zum Bloggen kommen. :-)



CU there.

30.08.2005

Hipster Folders - in eigentlich etwas weniger als zehn Schritten







- English version at: http://typo.twoday.net/stories/931987/ - you can also find an English description of the design in the flickr set hipster folders -


Nachdem ich 'Getting Things Done' von David Allen zuerst als Tape im Auto gehört habe, bin ich gerade dabei es auch noch zu lesen (, was ich empfehle).



Dabei fragte ich michh immer mal wieder, wie man an die Mappen kommt, die er erwähnt und erinnerte mich an einen Chat mit Ralf Graf, in dem er beklagte, es gäbe in Deutschland keine "Manila folder". Zudem erwähnte Allen, man solle kein Altpapier für Notizen aufheben.



Eines Morgens im Bett habe ich dann überlegt, ob ich aus den ganzen einseitig (oft versehentlich) bedruckten Blättern, dei ich als Schmierpapier aufhebe, nicht Mappen machen könnte.



Das erste Design bestand aus zwei A4-Blättern und wurde mit Klebefilm zusammengehalten. Das war umständlich und nicht stabil genug.



Das nun im Flickr-Set hipster folders beschriebene Modell ist das Modell 3 (oder 5) aus der Baureihe '3 Blätter und 3 Heftklammern'.



Dort ist die Bastelei auf Englisch beschrieben.



Schritt für Schritt hier auch auf deutsch:



Man braucht:

- drei Blätter A4, mindestens zwei der Blätter sollten nur einseitig bedruckt sein.

- 2 Hände

- 1 Tacker mit Klammern

- unter einer Minute Zeit pro Mappe



0)




Man nehme zunächst zwei A4 Blätter. Mindestens eine Blattseite eines der Blätter sollte unbedruckt sein.



1)




Auf A5 falten mit der breiten, offenen Seite nach oben. Dies wird die Basis der Mappe und gibt der Sache Stehvermögen.



2)





Das dritte Blatt wird längs mit der unbedruckten Seite nach außen gefaltet. Öffnung nach links.



3)-4)

Die drei Blätter werden zu einem L zusammengeschoben, so, dass die Laschen des 'langen' Blattes innerhalb der beiden Laschen der jeweiligen 'Querblätter' zu liegen kommen. (Auf diese Weise hat man weder außen noch innen einen Fledder-Punkt, an dem das schmale Blatt zerreißen kann. Das Querblatt ist nicht so gefährdet.)



Diese beiden Bilder dienen lediglich der Illustration, wie die drei Blätter ineinander geschoben sind. Wenn man es das erste Mal so gemacht hat, kann man das später eleganter hinkriegen.











5) +6)

So, jetzt haben wir ein L. Und brauchen etwas Stabilität.







Die bekommen wir durch zwei Heftklammern im inneren Winkel des L - vorne und hinten.





7)

Und durch eine Klammer rechts außen - mit der wir versuchen alle drei Schichten zu durchtackern.







8)+ 9) Damit man nun beim Einschieben von Papier nicht zwischen die Schichten des unteren Blocks gerät, knickt man die Ecken des L-Querbalkens oben etwas ein. Etwa in 1/3 der Balkenhöhe. Das verhindert auch das Fleddern dieser Kante.





Schöne glatte Kanten mit den Fingernägeln machen:





10)

Fertich.





Schwer zu sagen aber: Für Linkshänder ist es wahrscheinlich zweckmäßig, die Mappe 'andersrum' zu bauen. (Bitte Feedback ;) )



Ich hab gerade auch eine Variante gebaut, die unten rechts noch geschlossen ist. An der muss aber noch gearbeitet werden.



Meine Überlegungen waren:

* Ich will nicht soviel Papier wegwerfen.

* Ich möchte auf den Mappen auch rumschreiben können, mit egal was. (Also nicht nur mit Bleistift.)

* Sie sollen billig sein. Damit man keine Hemmungen hat, schnell eine anzulegen.

* Wenn ich keine da habe, will ich schnell eine basteln können. (Notfalls halt mit 'neuem' Papier.)

* Das Material sollte in jedem Büro vorhanden sein.

* Es muss fix gehen, so ein Ding zu machen. ich hab noch nicht gestoppt, das mach ich jetzt mal. ... Naja, 45 Sekunden. Ich war aber auch schon schneller. Vor allem wenn man 5 oder 10 Mappen auf einmal macht wird man recht fix.



Am Rande:



Ich mache Mappen oft, wenn der Rechner bootet, wenn ich auf etwas warte, wenn ich weiß, dass ich in zwei Minuten weg muss. Also zu einer Zeit, wo ich eh nix anderes mache. Und ich mache eventuell auch schnell eine, wenn ich was ablegen muss und eben ne Mappe brauche. Derweil kann ich schon über die 'Next Action' für das abzulegende Projekt nachdenken.



Ich hab mir gleich eine Stehbox reserviert, in die ich die leeren Mappen reintue. Dann seh ich auch, ob ich wieder welche machen muss. Und wenn ich Papiernester aufräume kommen größere Mengen einseitig bedrucktes Papier gleich auf den 'Mappenpapierstapel'.



An dieser Stelle noch einen Dank an Ralf Graf von das-netzbuch.de der mir heute Vormittag als Versuchskaninchen für das Design im Chat zur Verfügung stand. Seine positive Rückmeldung hat mich motiviert, das Design so schon online zu stellen und der Verbesserungsvorschläge zu harren, die die Netzgemeinde so auftischt.



Also: Feedback willkommen.

hipster folders - in somewhat less than 10 steps

- auf Deutsch bei: http://typo.twoday.net/stories/931641/ -







After listening to 'Getting Things Done' by David Allen (Amazon US) on tape in my car I am now also reading it - something I recommend.



I kept asking myself how to get hold of the Manila folders which Allen mentions - you can't get them in Germany. I also remember chatting with Ralf Graf who also complained about this fact. Allen also mentions you should not save scribble paper that has been printed on one side.



One morning while in bed I wondered if I could use all my old scribble paper to make folders.



The first design was composed of 2 A4 sheets kept together with far too much Scotch tape. This was awkward and slow and not stable enough.



The version in the flickr-set hipster folders is Model 3 (or 5) from the series ' 3 sheets and 3 staples'.

The flickr-set also has a description in English.



You need:

- 3 sheets of A4 paper - or any other size. 2 of the sheets should have 1 unprinted side.

- 2 hands

- 1 stapler with staples

- less that 1 minute per folder



0)





Take 2 sheets of A4 paper. Any other size will work, too.

At least one of the sides of these two sheets should have no printing on it. This side goes to the outside.



1)





Fold them so that they form an A5 sheet and position the ' broad opening' upwards.

This will be the base of our folder and we use 2 sheets for stability.



2)





Now add the 3rd sheet and fold it lengthwise. Opening to the right, unprinted side outside.



3)-4)

This is just for illustration. - The three leaves are joined to form an L.

'Manually' you can just insert the 'lenghty' sheet to the 'fat rectangle' bit so that both flaps of the lengthy bit are 'between' the flaps of the 'fat rectangle'.











5) +6)

Now we have an L with both the upper and outer rims of the 'fat rectangle' on the outside. We need to add stability now.



My first attempts were with Scotch tape but I found the production process too slow and awkward. Your mileage may vary.







Apply a staple to both sides at the inner angle of the L.

This is the thing that gives eveything stablity.







7)

Apply another staple on the outer left rim. Try to catch both 'flapping' ends. Alternativley you can apply Scotch tape.







8)+ 9) Fold the edges of the 'tip' of the L.

Use your fingernails to give the creases a clear cut edge. At about 1/3 of the height of the L-bar.

This prevents inserted material from getting caught between the sheets.









10)





Finished



You can now write on the outside what you wanna use the folder for.



'to read'



Numbers from 1-31 and months from January to December for our tickler file.



Project names.



I punched holes in some of my folders so that I can file them in a binder (if their contents also are punched) or attach a binder clip to them.



I also made an experimental folder that is closed on the lower right side, but that design needs more refinement.



I'd be glad if you give me feedback on how you use the folders and maybe on how you make them differently. This is my third or fifth version of the folder and I imagine it will not be the last one. I'll keep you posted.



English also is not my native language. If there is anything amiss with sentences or terminology: Pease point it out :-)



For all you left-handers it might make sense to do it the other way round. Please give feedback ;)



My thoughts were:

* I don't want to throw away so much paper (which I printed on by accident).

* I want the folders to be cheap so that I don't hesitate to scribble on them or actually open an new one.

* If I don't have a folder I want to be able to produce one quickly - if need be also from unused paper.

* The material should be available everywhere.

* It has to be a quick process. It takes me 45 seconds or less to make a folder - time I can use to figure aout a next action... If you do 5 or 10 folders at a time (while your computer boots or while you are on hold at the phone - you might be even quicker.



I might even make a folder on the spot if I need one.



I store my folders in a stand-up box so that I can see when I need to make new ones. When I clean out odd collections of paper I set stacks of single-side printed paper aside for my folder-paper-stack.



Thanks to Ralf Graf / das-netzbuch.de for beta testing this while we were on a chat this morning. His positive reaction prmted me to go ahead and publish this now. I hope for some suggestions for improvement from y'all.



Again: All feedback is welcome.

27.08.2005

Ginza-Sushi Japan & China-Restaurant

Das klingt doch wie ein guter Deal:

tägl. Sushi & chin. Leckerbissen

so lange es Ihnen schmeckt

inkl. Miso Suppe & Nachspeisen

Komplettpreise: 18,80€


Ginza-Sushi Japan & China-Restaurant



Jan? Testest du mal? ;-)



via Gunnar @ Skype

26.08.2005

Was ist Rekursion? (Neulich in Google Talk)

Oliver: I love it, jetzt hat sich das sidebar von google auf meinen eigenen delicous rss feed subscribed... ahhhhhh.



*NN*: ggg selbst lernende technik ;)



Oliver: Ja klar, wenn es sich auf alle meine Blogs subscribed hat les ich im Ticker nur noch mich selbst.

Wie sagt schon Woody Allen? 'Onanie ist wenigstens Sex mit jemandem, den ich mag.'

PETA möchte das Wort ‚Meeres’frucht’ aus dem Duden streichen lassen

PETA möchte das Wort ‚Meeres’frucht’ aus dem Duden streichen lassen



Gerlingen - „Meeres“früchte“ gibt es nicht“, so PETAS Kampagnnleiterin und Meeresbiologin Dr. Breining. „Es gibt nur Meerestiere oder Meerespflanzen, sprich Algen.“


(Fipptehler im Original.)



Guck mal, Peta.

Erstmal macht man keine drei Anführungszeichen pro Wort. Und dann gehört das Anführungszeichen -wenn ich nur halbwegs verstanden habe, was in deinem BSE-Kopf vorgeht- nicht um 'Meeres' sondern um 'Früchte', und wenn, dann könntest du Meeres-"Früchte" schreiben.



An obigem merkt man schon, dass irgendwo beim See-Kühe-Streicheln ein Virus übergesprungen sein muss. Denn du hast auch zu 321% nicht begriffen, was ein Wörterbuch ist. Sonst könnte man nämlich auch PR-Stammler aus dem DUDEN streichen und wäre ein für alle Mal von solchem blutdrucksteigerndem Gefasel befreit.



Und dass man 'Meerespflanze' jetzt 'Alge' ausspricht war mich echt neu. Argh.



[PETA-Deutschland e.V. : People for the Ethical Treatment of Animals --]



Disclaimer: Ich füttere und wässere meine Katze, leere ihr Kistchen und sie darf in meinem Bett pennen. Ich esse nur Schnitzel und Steak und Wurst, wenn das Tier vorher in Rufweite meiner Wohnung artgerecht totgestreichelt wurde und nur Eier, wenn sie von -soweit gesetzlich zulässig- freilaufenden Hühnern direkt in meine Hand gelegt werden. So.

25.08.2005

1000 Seiten gegegn die Not - die aktuellen Benefizbücher auf einen Blick

[ZUm Benefizshop]



Die erfolgreiche Bewerbung by Manekeller, Wolfgang; Schoenwald, Ulrich

Preis: EUR 1,00



Bewerbungsstrategien f�r Hochschulabsolventen. Startklar für die Karriere. by

Preis: EUR 1,00



Hören, reden, überzeugen . Die Kunst der erfolgreichen Argumentation by...

Preis: EUR 4,00



Informationsfluten managen . Was ist wichtig? Was ist nicht wichtig? by...

Preis: EUR 2,00



Ich komme gut an! . Die besten Strategien für Image und Ausstrahlung by Becker

Preis: EUR 3,33



Fit für's Leben [Broschiert] by Diamond, Harvey; Hagen, Irmingard

Preis: EUR 1,00



Fanzines, Bd.2, Noch wissenschaftlichere Betrachtungen zum Medium der...

Preis: EUR 10,00



Mut zum Menschen. Erich Fromms Denken und Werk, seine humanistische Religion...

Preis: EUR 1,85



Ach, ich hab in meinem Herzen . . . by Schock, Rudolf; Ulrici, Rolf

Preis: EUR 1,20



Unberufen, toi, toi, toi. Regeln das Glück zu mehren, dem Unglück zu wehren...

Preis: EUR 0,82



Wendekreis des Krebses by Miller, Henry

Preis: EUR 1,97



Eine Frau über 35 läuft eher Gefahr, von einem Tiger gefressen zu werden, als...

Preis: EUR 0,60



Die Zukunft hat schon begonnen by Jungk, Robert




Basisinfo zum Projekt:

http://typo.twoday.net/stories/456955/



Aktueller Status des Projekts:

http://typo.twoday.net/topics/1000+Seiten/



Benefizshop bei Amazon.de:

http://s1.amazon.de/exec/varzea/ts/customer-open-marketplace-items/AYKJHWWCZDZI3/

Benefizshop bei Booklooker.de: http://www.booklooker.de/app/result.php?showAlluID=3264623

Bayrische FDP mit eigenem RSS-Reader

Politiker bloggen nicht nur - sie lassen sich jetzt auch RSS-Reader branden.

Mal sehen, was von dem allem im Oktober noch übrig ist. (Kommt die FDP überhaupt rein? *g*)

24.08.2005

carpe librum, neue Rezensionen

Details (mittelfristig) bei:

http://rezensionen.literaturwelt.de/content/buch/kategorie/l_aktuelles_rezensionen.html

oder langfristig:

http://rezensionen.literaturwelt.de/



# Peter Schwindt: Justin Time: Verrat in Florenz, Jugend, Martina Meier

# THiLO : Der Rostige Robert und elf ungeheuerliche Ungeheuer, Kinder, Martina Meier

# Jeff Stone: Die fünf Gefährten und der Kampf des Tigers, Jugend, Martina Meier

# Doris Ryffel-Rawak: Wir fühlen uns anders!, Sach, Petra Hildebrandt

# Edward M. Hallowell: Zwanghaft zerstreut, Sach, Petra Hildebrandt

# Stephen Baxter: Der Orden, SF, Michael Birke

# Amelie Nothomb: Der Professor (Audio), CD, Michael Matzer

# Hermann Hesse: Unterm Rad, Klassiker, Michael Matzer

# Rebecca Gablé: Das Lächeln der Fortuna (Audio), Roman, Michael Matzer

# Arto Paasilinna: Nördlich des Weltuntergangs, Humor, Michael Matzer

# Stephen King: Dreamcatcher, Bestseller, Petra Hildebrandt

# John Saul: Die Blackstone-Chroniken (Sammelband), Fantasy, Michael Matzer

# Stephen Baxter: Die Zeit-Odyssee, SF, Michael Matzer

# Kai Meyer: Das Buch von Eden, Fantasy, Michael Matzer

# A3R Roberts: Star Warped. Die Krieg der Sterne-Parodie., Humor, Michael Matzer

# Stephen Baxter: Coalescent, SF, Michael Matzer

# Thomas F. Monteleone: Das Blut des Lammes, Fantasy, Michael Matzer

# Bill Read: Dylan Thomas. Bildmonographie, Biographie, Michael Matzer

# Anne Weber: Gold im Mund, Kurzprosa, Matthias Kehle

# Werner Lutz: Farbengetuschel, Lyrik, Matthias Kehle

# Werner Lutz: Nelkenduftferkel, Lyrik, Matthias Kehle

# Werner Lutz: Schattenhangschreiten, Lyrik, Matthias Kehle

# Ray Bradbury: Zen in der Kunst des Schreibens, Sach, Petra Hildebrandt

# Rolf A. Becker: Der Krimi, unser täglich Brot, Sach, Petra Hildebrandt

# Howard Brody: Der Placebo-Effekt, Sach, Petra Hildebrandt

# Anne Lamott: Bird by Bird - Wort für Wort, Sach, Petra Hildebrandt

# Lois Tilton: Star Trek Deep Space Nine - (6) Verrat, SF, Petra Hildebrandt

# Dorothea Brande: Schriftsteller werden, Sach, Petra Hildebrandt

# Sonya Hartnett: Prinzen, Jugend, Martina Meier

# Annette Langen: Motzkuh im Anflug, Kinder, Martina Meier

# Lois Rock: Tessloffs Enzyklopädie Jesus, Sach, Martina Meier

# Elisa Jannasch: Pausenhofliebe, Anthologie, Martina Meier

# Pepetela: Jaime Bunda, Geheimagent, Krimi, Petra Hildebrandt

# Isabel Pin: Papa Sumo, Kinder, Martina Meier

# Richard Morgan: Gefallene Engel, SF, Michael Birke

# Ilse Kilic: Zwischen Zwang und Zwischenfall. Des Verwicklungsromans vierter Teil., Kunst; Roman, Marietta Boening

# Kai Meyer: Frostfeuer, Fantasy, Martina Meier

# Birgit Laue: Heilpflanzen für Frauen, Sach, Petra Hildebrandt

# Vatcharin Bhumichitr: Thai Street Food, Sach, Petra Hildebrandt

# Lois McMaster Bujold: Barrayar - Gefährliche Missionen, SF, Michael Birke

# Cherith Baldry: Der venezianische Ring, Fantasy, Michael Birke

# Erhard Domay: Mein Engel hat immer Zeit für mich, Kinder, Martina Meier

# Gerlis Zillgens: Sommernachtsträume, Jugend, Martina Meier

# Alexa Hennig von Lange: Mira reicht´s, Jugend, Martina Meier

# Franz Fühmann: Anna genannt Humpelhexe, Kinder, Martina Meier

# Julia Cameron: Der dunkle Raum, Krimi, Petra Hildebrandt

# Peter Dale Scott: Die Drogen, das Öl und der Krieg. Zur Tiefenpolitik der USA, Sach, Matthias Penzel

# Wolf Wondratschek: Sefid Sôut: Leaving Chuck's Zimmer, CD, Matthias Penzel

# Geoff Dyer: But Beautiful, CD, Matthias Penzel

# Harry Rowohlt: Der Paganini der Abschweifung. Live, CD, Matthias Penzel

# Jörg Fauser: Cut City Blues, CD; Lyrik; Kurzprosa, Matthias Penzel

# Kurt Vonnegut jr.: Schlachthof 5, CD, Matthias Penzel

# Françoise Cactus: Neurosen zum Valentinstag, CD, Matthias Penzel

# Rolf Zacher: Rolf trifft Zacher, CD, Matthias Penzel

# Jaromir Konecny: In Karin - live, CD, Matthias Penzel

# Jan Off: Vorkriegsjugend, CD, Matthias Penzel

# Wladimir Kaminer: 10 Jahre Reformbühne Heim & Welt, CD; Kurzprosa; Humor, Matthias Penzel

# Robert Weber: Ich bin der Roman, Roman; CD, Matthias Penzel

# Bret Easton Ellis: American Psycho, CD; Bestseller, Matthias Penzel

# Friedrich Glauser: Friedrich Glauser liest Kif, CD; Biographie; Krimi; Sach, Matthias Penzel

# James Ellroy: L.A. Confidential - Stadt der Teufel, CD; Krimi; Bestseller, Matthias Penzel

# Ian Rankin: Jackie Leven Said, CD; Kurzprosa, Matthias Penzel

# Bettina Greve: Güterzüge und Gitarren - Die Jimmie Rodgers Biographie, CD; Biographie, Matthias Penzel

# Nils Christie: Wieviel Kriminalität braucht die Gesellschaft?, Sach, Matthias Penzel

# Michael Turner: Das Gedicht des Pornographen, Roman, Matthias Penzel

# Jörg Fauser: The Snowman, Roman; Krimi; Klassiker, Matthias Penzel

# Chuck Palahniuk:



">Das letzte Protokoll, Roman, Matthias Penzel

# Frank Witzel: Plattenspieler, Sonstige, Matthias Penzel

# Thomas Meinecke: Musik, Roman, Matthias Penzel

# Philippe Djian: Autorenporträt / Interview, Bestseller; Roman; Sonstige, Matthias Penzel

# Jürgen Ploog: Ploog Tanker : Texte von & zu Jürgen Ploog, Anthologie; Biographie; Briefe; Essay; Kunst; Kurzprosa; Roman; Sonstige, Matthias Penzel

# Hunter S. Thompson: Rum Diary, Roman, Matthias Penzel

# Hunter S. Thompson: Hell's Angels, Bestseller; Sach, Matthias Penzel

# Norbert Juretzko: Bedingt dienstbereit. Im Herzen des BND - die Abrechnung eines Aussteigers, Sach, Matthias Penzel

# Jonathan Lethem: Gun, with occasional music, Krimi, Petra Hildebrandt

# Peter Hahne: Schluss mit lustig, Bestseller, Reinhard W. Moosdorf

# Stephen Coote: Drake, Biographie, Petra Hildebrandt

# Helmut Hermann: Reisefotografie, Sach, Petra Hildebrandt

# Mark Haddon: The Curious Incident of the Dog in the Night-Time, Krimi, Petra Hildebrandt

# Martina Bick: Die Spur der Träume, Krimi, Martina Meier

# Meike Haas: Piratenjäger, Kinder, Martina Meier

# Jörg Hilpert: Koks der Drache, Kinder, Martina Meier

# Hassinger Sabine: Putzbuch, Kunst, Marietta Boening

# Antonie Schneider: Jako, Kinder, Martina Meier

# Julia Boehme: Conni rettet Oma, Kinder, Martina Meier

# Hans Gerlach: Einmachen, Sach, Petra Hildebrandt

# Michael Scharang: Das Jüngste Gericht des Michelangelo Spatz, Roman, Petra Hildebrandt

# Richard Platt: Ägypten - Eine Entdeckungsreise durch die Welt der Pyramiden, Kinder, Martina Meier

# Peter Schössow: Gehört das so, Kinder, Martina Meier

# Germano Zullo: Immer wieder sonntags, Kinder, Martina Meier

# Adrian Bailey: Die Speisekammer - Lebensmittelkunde von A bis Z, Sach, Petra Hildebrandt

# Adolf Endler: Nebbich. Eine deutsche Karriere, Biographie, Matthias Kehle

# Lene Gammelgaard: Die letzte Herausforderung, Biographie, Petra Hildebrandt

# Günter Kromer: Laufen und walken in der Region. 50 Lauf- und Walkingstrecken: Pfalz, Nordschwarzwald und Kraichgau, Sach, Matthias Kehle

# Renate Schoof: Hexe Zerolina im Zahlenland, Kinder, Martina Meier

# Michael Cobley: Schattenkönige, Fantasy, Michael Birke

# Gilles Tibo: Schwarze Augen, Kinder, Martina Meier

# Heinz Meynhardt: Wildschweingeschichten, Kinder, Martina Meier

# Anne Bachner: Klara + Krümel: Ein Pony macht Faxen, Kinder, Martina Meier

# Cornelia Neudert: Das geheimnisvolle Drachentreffen, Kinder, Martina Meier

# Michael Rehmet: Habe ich Recht? Rechtskunde für Kinder, Kinder, Martina Meier

# Ingrid van Bebber: Das weiß Professor Superschlau, Kinder, Martina Meier

# Hilke Rosenboom: Ein Pferd namens Milchmann, Kinder, Martina Meier

# Markolf Hoffmann: Flammenbucht, Fantasy, Michael Birke

# Robyn Davidson: Spuren, Biographie, Petra Hildebrandt

# Wolfgang Mönninghoff: Rezepte der Äbte, Sach, Petra Hildebrandt

# Nicolai Worm: Low Carb, Sach, Petra Hildebrandt

# Jörg Zittlau: Rotbusch für Gesundheit und Vitalität, Sach, Petra Hildebrandt

# Jörg Zittlau: Grüner Tee für Gesundheit und Vitalität, Sach, Petra Hildebrandt

# John Morressy: Frostwelt und Traumfeuer, SF, Petra Hildebrandt

# Markolf Hoffmann: Nebelriss, Fantasy, Michael Birke

# Markus Heitz: Schatten über Ulldart, Fantasy, Michael Birke

# Axel Altenburg: Stinkehose, Roman, Martina Meier

# Thor Alexander: Manuskript fertig - Was nun?, Sach, Martina Meier

# Peter Kohring: Fit für die Schule: Das musst du in der 2. Klasse wissen, Kinder, Martina Meier

# Marianne Bellenhaus: Fit für die Schule: Dein Start in die 1. Klasse, Kinder, Martina Meier

# Diane Elbrecht: Tierische Geschichten, Kinder, Martina Meier

# Michael Hamm: Fit, gesund und schlank mit dem GLYX, Sach, Petra Hildebrandt

# Susanne Henke: Bissige Stories für boshafte Leser, Krimi, Petra Hildebrandt

# Marion von Kuczkowski: Power Selling mit eBay, Computer, Petra Hildebrandt

# Monica Cacciatore: Hülsenfrüchte, Sach, Petra Hildebrandt

# Doris Ryffel-Rawak: ADHS bei Frauen - den Gefühlen ausgeliefert, Sach, Petra Hildebrandt

# Leonhard Hochenegg: Heiltees - Wundermittel der Natur, Sach, Petra Hildebrandt

# Jagoda Marinic: Russische Bücher, Kurzprosa, Matthias Kehle

# Lillian Glass: Toxic People, Sach, Petra Hildebrandt

# Hara Estroff Marano: Style Is Not A Size, Sach, Petra Hildebrandt

# Veronika Kramer: Rachesommer, Krimi, Martina Meier

# Alex von Elverfeldt: Die Liebe in den Jahren der Zwangsarbeit, Roman, Martina Meier

# Christian Oehlschläger: Der Schwanenhals, Krimi, Martina Meier

# Friederike Wilhelmi: Müssen Fische trinken?, Jugend, Martina Meier

# Corinna Harder: Professor Berkley und das Geheimnis der Baker Street, Jugend, Martina Meier

# Christine Merz: Die Maus im Vogelhaus, Kinder, Martina Meier

# Lydia Hauenschild: Stixx on stage, Jugend, Martina Meier

# Friedel Schmidt: Hurra - Ich habs geschafft, Kinder, Martina Meier

# Sibylle Rieckhoff: Edgar übernimmt das Kommando, Kinder, Martina Meier

# Hubert Flattinger: Du bist großartig, Kinder, Martina Meier

# Hilary Bonner: The Cruelty Of Morning, Krimi, Petra Hildebrandt

# Walter Moers: Der Fönig (Audio), CD, Petra Hildebrandt

# Douglas Coupland: Hey Nostradamus!, Roman, Petra Hildebrandt

# Sara Paretsky: Total Recall, Krimi, Petra Hildebrandt

# Tobias Hoffmann: aspaltspalten. Gedichte, Lyrik, mlnl mlnl

# Philip Athans: Verheerung, Fantasy, Michael Birke

# Kathrin Heinrichs: Sau tot, Krimi, Martina Meier

# Ingo Sielaff: Freizeitführer Region Sauerland, Sach, Martina Meier

# Dietmar Ostwald: Wege hinter dem Spiegel, Kurzprosa, Martina Meier

# Wilhelm Genazino: Die Liebesblödigkeit, Roman, Almut Nitzsche

# Christoph Marzi: Lycidas, Fantasy, Michael Birke

# Jens Bisky: Geboren am 13. August. Der Sozialismus und ich, Biographie, Almut Nitzsche

# Tanja Dückers / Bertram Denzel: Mehrsprachige Tomaten. Reisen im Kopf, CD, Dr. Dieter Lohr

# Gabriele Kiefer (Text): Das Spaghettischwein, Kinder, Martina Meier

# Waldtraut Lewin: Wenn die Nacht am tiefsten, Jugend, Martina Meier

# Ingelin Angerborn: Tilda im 7. Hundehimmel, Kinder, Martina Meier

# Bram Stoker: Draculas Gast (Audio), CD, Michael Matzer

# Elizabeth Becka: Mit dem letzten Atemzug, Krimi, Michael Matzer

# Clive Woodall: Vogelherz, Fantasy, Michael Matzer

# Peter Straub: Haus der blinden Fenster, Krimi, Michael Matzer

# Larry Niven: The Legacy of Heorot, SF, Michael Matzer

# Norbert Sternmut: Triebwerk. Gedichte, Lyrik, Michael Matzer

# Sean Astin: There and back again, Biographie, Michael Matzer

Das Shirt zum Web 2.0 (Shirt am Donnerstag II)

Mit Google Talk ist heute das Netz schon wieder reicher um eine neue Betaversion. sind wir nicht alle ein bisschen beta?

ab zum -> Shirt-Shop

Zappen oder Poppen? (Shirt am Donnerstag)

zappst du noch oder poppst du schon?

Shop

17.08.2005

Blog-Ethik und Cash: Wie weit gehen?

Dave Taylor hat ein paar 8interessante Feststellungen über Blogger-etik und Bloggen für Geld (was ich ja seit einger Zeit tue).



Ein paar seiner Thesen und Fragen:

* Jedes Blog wirbt, und wen es nur um Aufmerksamkeit für dessen Schreiber wirbt. D.h. dass auch jedes Blog 'gefärbt' ist.



* Ab welchem Level sollte man Einkünfte angeben? 17 US-Cent für einen Buchkauf bei Amazon? 50 US-Cent für einen Google-Adsense-Click?



* Auch via Adsense bringen einige Postings über manche Themen mehr Geld als andere. Muss das angegeben werden? Was ist der Unterschied zwischen einem 'direkten' Anzeigenauftrag eines Kunden und einem 'automatischen' via Adsense?



* Muss man bei Buchbesprechungen angeben, wenn man das Buch umsonst bekommen hat? (Er tut das.)



* Auch 'normale' Medien sind niemals frei von 'Färbungen'.



* Blogger sollten nicht grundsätzlich auch die kleinsten Beträge angeben sondern ihr eigenes Empfinden der 'Beeinflusstheit' als Richtschnur benutzen.



Soweit eine eher frei umschriebene Auswahl seiner Thesen.



Ich denke auch, dass man nicht in jedem Posting eventuelle kommerzielle oder 'promotionelle' Hintergedanken angeben kann. Bei manchen Blogs ist es offensichtlich oder bekannt, was ihr 'Ziel' st (Werbe-Euros, Sponsoren, viele Leser, 'zielgruppenpassende' Themen etc.) eventuell wäre dort eine Art 'Disclosure' im Impressum angebracht. Sowas wie 'Dieses Blog finanzert sich durch Werbeeinnahmen und Sponsoringegeldern u.a. aus folgenden Quellen....' Oder sogar: 'Die Besucher dieses Weblogs kommen vor allem über folgende Suchmaschinen mit folgenden Suchbegriffen: ....'.



Aber die Frage ist in er Tat: Wie weit will und soll man gehen? Was davon will und muss der lesende wissen? Was davon ist eventuell auch soweit tragend für das eigene 'Geschäft', dass man es nicht einfach so erzählen will?



Kommentare?

Atheistisch-Buddhistischer Satanist...

[via Atheistisch-Buddhistischer Satanist... - Die wunderbare Welt von Isotopp]



Es wird Zeit für ne Kirchengründung:



You scored as Satanism. Your beliefs most closely resemble those of Satanism! Before you scream, do a bit of research on it. To be a Satanist, you don't actually have to believe in Satan. Satanism generally focuses upon the spiritual advancement of the self, rather than upon submission to a deity or a set of moral codes. Do some research if you immediately think of the satanic cult stereotype. Your beliefs may also resemble those of earth-based religions such as paganism.

Satanism
92%
atheism
67%
Buddhism
67%
agnosticism
58%
Judaism
42%
Paganism
38%
Christianity
8%
Hinduism
8%
Islam
4%

Which religion is the right one for you? (new version)
created with QuizFarm.com

Jans Technik-Blog: Countdown: n-0

Noch ist sie geheim, die 'Aktion 2006', aber manche wissen schon, was abgehen soll *g*. Also deswegen - ein : "Willkommen im Profilager" an Jan Theofel.

Siehe: Jans Technik-Blog: Countdown: n-0 --- 1000er Blog-Eintrag --- Meine "Qualitätsoffensive"



Disclosure: Jan und seine Firma ETES waren Connectivity-Sponsoren meiner Live-Blog-Aktion beim OpenBC-TReffen in Stuttgart im März.

Die nächste Stufe der Social Software

Die Firma Jigsaw baute zunächst einen "social networking"-Dienst online.

Jetzt 'melken' sie ihre Nutzer und lassen sie untereinander Infos über Firmen 'abstimmen'. Ein ganz neuer Blick hinter die Kulissen er Wirtschaft.

Siehe:

Jigsaw tries leveraging 'Wisdom of Crowds' | CNET News.com]



Fragt sich: Wäre sowas in Deutschland erlaubt?

10.08.2005

Projektgruppe für Kompetenzaufbau und Technologieerprobung konsumentengetriebener audiovisueller Medienproduktion und -distribution

Würde ein deutscher Uniprof seine Forschungsgruppe 'Garagenkino-Forschung' nennen?



Wahrscheinlich eher "Projektgruppe für Kompetenzaufbau und Technologieerprobung konsumentengetriebener audiovisueller Medienproduktion und -distribution"



-> Garage Cinema Research Group

08.08.2005

mmm das Abnehm.Blog

Ein noch, aber hoffentlich nicht mehr lange namenloses Blog: Markus Kolbeck und ich wollen abnehmen. Und das in nem Blog bebloggen.



Beide starten wir bei über 100 Kilo.



Also viel mehr an Konzept gibbet nicht. Sorry.



http://mmm.antville.org/ ist dei URL und wir suchen noch nen Namen. Vorschläge?

Buchmesse 2004 - Pressezentrum

Das PZ liegt diesmal nicht mitten im Gewimmel sondern etwas abseits bei den Liteaturagenten. Letztes Mal toenten die Sondtracks der Filme herein. Ins Kino wollte ich auch mal.

Es sollte Fruehstueck geben: Aber nix. Also den Palm mit Ausstellerkatalog und Veranstaltungskalender gefuettert - letzteren gibt es nur noch elektronisch. Skandal... aber ich hab Glueck.


Als ich kam war zwar nichts von dem um 9:30 angesetzten Pressefruehstueck zu sehen aber ich schaute in eine Pressekonferenz. Araber (Ehrengast 2004) und Koeraner (die Gaeste fuer 2005) waren sich nach Aussagen eines Buchmessepsrechers, der nicht verriet, ob es Nord- oder Suedkoreaner oder beide sind, einig, dass Buecher und Literatur ein Bollwerk gegen die Barbarei darstellen. Klar, gemuetlich lesen und nebenbei Koepfe absaebeln geht schlecht.


In der Schlange vor den Terminals lerne ich einen Niederlaender kennen, der in Suedfrankreich wohnt und besser deutsch spricht als Rudi Carell. Wir mokieren uns beide ueber Kollegen, die einfach vorbeihuschen und so tun als gebe es keine Schlange. Und sind uns einig: Es gibt viel zu wenige Terminals. Ob es auch Schlangen gaebe, wenn da 10 mehr stuenden? Die Schlangen sind zumindest in der Regel kurz. Aber auch bei den Laptoparbeitsplaetzen herrscht Enge.


Kaffee (Hallo Martin :-) ) ist nirgends zu sehen, nur Wassertanks. Allerdings gibt es da nen Tisch, der aussieht, als gehoere da eigentlich was drauf. :)

06.08.2005

Bye, bye Anti-Blog-Spam

I found two types of comment-Spam during the last 3 days that worry me:



a) Spam quoting from tackbacks to an article, inserting a comment to the article, merely using a ph*rmacy-spam-word once, inserted in the midle of the quoted text and linking to the ph*rmacy.site in the 'homelink' of the commentator. No Spamlink in the text.



b) Comment spam that did NOT leave any IP-Info; thus (auto) blocking the IP 'empty' would block ALL comments from ALL IPs.



I can guess how they manage a) but how does b) happen?

04.08.2005

Solidarität mit Judith Miller

Das mach ich morgen als erstes, denn Informantenschutz ist wesentlich für die Arbeit jedes Journalisten:



/4 August 2005/



Dear Colleagues,



The U.S. journalists’ union The Newspaper Guild is asking journalists to send postcards to jailed /New York Times /reporter Judith Miller. She has spent more than three weeks in jail for refusing to reveal her confidential source in an investigation about the disclosure of the name of a covert CIA agent.



She could remain there until October when the grand jury investigation into who leaked the name of the agent will be over. The Guild is asking that journalists send Judith Miller the postcards with messages of solidarity with her decision to protect her source.



Please do what you canto support Judith Miller’s stand on this vital issue.



Her address is:



Attn: Judith Miller

Inmate No.45570083

Alexandria Detention Center

2001 Mill Road

Alexandria,VA22314

USA

Stein-Weitwurf beim Strandleben


Ich war Start-Nummer 14

Neue Bücher im Amazon-Benefizshop

D. H. Lawrence, Lektüren der Leidenschaft by Nin, Anais



Funzelbuch No. 2. Materialien zur kulturellen Umrahmung von Feier- und...



Werden. Erinnerungen. Mit Lebenszeugnissen aus den Jahren 1923 1942. by...

Holzschnitte gegen den Krieg by Masereel, Frans



Die Entführung : Erzählung by Schreyer, Wolfgang



Zehn Jahre im Feuerland by DeAgostini, Alberto Maria; Andrae, P. A. Eugen...

Katharinenstraße. by Szabo, Magda



Kleine Bettlektüre für liebenswürdige Gastgeber. by Steiner, Katharina



Die letzte Versuchung by Kazantzakes, Nikos; Kerbs, Werner



Schlief ein goldnes Wölkchen by Pristawkin, Anatoli



Der Harmlos. Frühe Jahre. Roman. by Krüss, James



Tatsachen. 91. Auf der Spur der roten Steine by Bekier, Erwin



Der Teutschen scharfsinnige kluge Sprüch by Zincgref, Julius W



Basisinfo zum Projekt:

http://typo.twoday.net/stories/456955/



Aktueller Status des Projekts:

http://typo.twoday.net/topics/1000+Seiten/



Benefizshop bei Amazon.de:

http://s1.amazon.de/exec/varzea/ts/customer-open-marketplace-items/AYKJHWWCZDZI3/

Benefizshop bei Booklooker.de: http://www.booklooker.de/app/result.php?showAlluID=3264623

Computerteile, antik

Mag jemand? ;.)



To: freecycle-stuttgart@yahoogroups.de

Subject: [Freecycle Stuttgart] BIETE: Kiste mit Computerteilen, u.a. SCSI-Platten + Gehäuse

From: Oliver Gassner



Kiste mit Computerteilen ggf. zur Aufrüstung älterer Rechner



* mehrere SCSI-Festplatten unbekannter Kapazität (u.a. IBM)

* davon eine in externem Gehäuse

* div. Festplattenkabel

* CD-Laufwerk (ich glaub auch SCSI)

* div. SCSI-Terminatoren und Adapter

* Soundkarte mit Joystick

* div. EDO(?)RAM Bausteine (4 a 4 MB?), (ggf. zur Druckeraufrüstung).

* div. Modemkabel und Adapter (Western auf TAE und so)

* (?) Modem oder ISDNkarte (sieht aus wie ein Western-Eingang)

* (?) Parallelport



Ein altes Gehäuse (von nem ESCOM 386 oder 486, weiss nicht mehr) steht

auch noch rum, dort waren die Teile teilweise mal drin.



Ich würd sagen: Ideal für Bastler, die was lernen wollen ;)



Abholung in Vahingen an der Enz (B10 von Stuttgart Richtung Pforzheim)

Der server zickt

03.08.2005

Handy-Cam da, Julian fotografiert

Danke an Ricarda Herbrand (auch in Form der Anzeige rechts: -> ) die Cam für das S55 ist da. Julian (5 1/3) hat sie gleich mal ausprobiert. sie ist kinderleicht zu bedienen.



julian fotografiert papa



Jetzt muss ich mal gucken, wie ich hier moblogge und wie ich mein Handy moblogtauglich mache. Bisher ist kein Mailaccount eingestellt. -;)



An der Bildauflösung arbeite ich auch noch ;) ich hab schon einiges vom Handy runtergelöscht wg. Platz ;)

sandstrand in vaihingen

0803_154600

Willkommen im Profilager: Formel1 Blog

Formel1 Blog von "Don Dahlmann" und "wirres"