02.06.2008

Barcamp Bodensee 2008 - Fazit

Vorab:
Die Liste der Artikel, Videos und Medienberichte findet sich hier - und wird gerade noch minütlich ergänzt:
Wiki - Barcamp Bodensee

In Zahlen:
- 122 Humanoide
- 1 Hund (nicht bissig)
- 1 Schwan (wohl nicht akut bissig)

Scheinbare Verluste:
- 1 Fahrrad (war nie weg und wohl irgendwie auch nie da)
- 1 Barkasse (war auch nie wirklich weg, nur aus pädagogischen Gründen anderswo) (nicht das Schiff)

Reale Verluste:
- 1-2 Klobrillen (Design, eventuell Garantiefall)
- 1 Brillenfassung (meine, beim Versuch, engagiert durch eine Glastür zu gehen als es hieß, das Bier sei alle)
- jede menge Muffe, das alles schief läuft (Wetter, Noshows, essensmenge, Trinkmenge, WLAN und so)

Reale Gewinne:
Wissen und Beziehungen

Gelernt:
* eine schöne Umgebung statt Großstadtdschungel hat auch was
* Party und Sessions am selben Ort geht gut
* zusammen Übernachten ist auch prima
* doppelseitige Namensschilder sind ab sofort bitte Standard #barcampleipzig
* No-shows sind *kein* Problem, solange amn sie einkalkuliert (30% kalkulieren, leicht drunter einkaufen, muss reichen - wer hungert oder dürstet kriegt halt seinen Eintritt zurück ;) )
* manche Venues kriegen ein super WLAN hin, wie die ZU. Respekt! Das WLAN lief wie eine EINS (ohne IT vor Ort!).
* mit viel Arbeit kriegt man ein BISSCHEN Presseecho hin (RegaionalTV war auch da)
* mit viel Arbeit kriegt man einige Studis und einige internationale Besucher aufs Camp
* mit Sponsoren zu arbeiten, die man etwas besser kennt, kann Stress vermeiden
* am Schluss hast du mehr Helfer, als du zwischendurch denkst
* dir kommen nach so viel Stress öfter Tränen in die Augen als du sonst so gewöhnt bist
* GTD rulez!


Besser machen
* Beginner's Track einführen
* Expert-Track einführen
* Tech-Track einführen
* noch mehr Stellwände und Sessions draußen einplanen
* Lokalmedien aktivieren (vorher und parallel)
* Frauenanteil über (geschätzte, hat jemand gezählt?) 20% heben
* (noch) mehr (und früher) delegieren vermedet aggregierten Stress im Vorfeld (die wenigen Krisen werden dann hoffentlich auf mehr Leute verteilt)

To to
- Getränke abrechnen
- Gucken, dass das Cash von den Sponsoren zu den Dienstleistern sprudelt
- 10h Schlaf nachholen

Danken (in no special order - was ich vergesse bitte in die Kommentare, ich bin noch 10h Schlaf im Minus):
* Franz Patzig und anderen BC-Organsatoren für die Beratung im Hintergrund
* Dem Team von der ZU (Events, Marketing, Catering/Küchenteam, Facility Manager, IT, Nachtwächter), vor allem für die Wochenend-Sonderschichten
* Oliver Belikan und Jochen Maier von doubleslash für die Herstellung des Kontakts zur ZU
* Stephan Sigloch, dass er die ganze Ju-He-Nummer gemanagt hat (und dafür, dass er immer nur kurz geschnarcht hat)
* htwo und Patrick für Mogulieren und Ustreamen (siehe Quellen-Link oben)
* Lori und Cervus für Rezeption und Security-Koordionation
* denen, die in letzter Minute flexibel waren und stressige Problem lösen halfen
* natürlich allen Sponsoren, vor allem denen, die auch da waren, mitgemacht und mitgeholfen haben. (dazu hatte ich auch schon was geschrieben.)
* Allen, die mir während des Camps immer mal auf den Rücken geklopft haben und versichert haben, dass alles glatt läuft ;) - und auch mal schnell angepackt haben, wenn's anlag
* Dem Team der Jugendherberge, die unsere etwas außergewöhnliche "Reisegruppe" unbürokratisch aufgenommen hat.
* Dem Hl. Petrus (Hey, man, you ROCK!) für die 47-Stunden-Präsi "Wettervarianten am Bodensee zwischen Sturm, Regen und Badewetter" (vor allem dafür, dass er das Slide 'Dauerregen' zu Hause gelassen hatte)

Generell:
Erstmal ist Camp-Pause als Koordinator. Ich stehe Camporganisatioren gern beratend zur Verfügung und werde eventuell beim Barcamp Rhine mitorganisieern - allerdings eher als "Dienstleister". Ob und wann es ein BCBS2 geben wird, wird man sehen. Meine Idealvorstellung: Das macht jemand von dort und ich komm nur vorbei ;)

Nächstes geplantes Camp als Teilnehmer: Stuttgart.

Update:
Jan aus dem Orga-Team Stuttgart hat bei der Schlussession mit Manöverkritik mitgeschrieben.
Zur Klarstellung: Das mit dem 'kein Geld anfassen' ist kein 'Learning' des BCBS, das habe ich so von Franz übernommen. macht zwar etwas Aufwand aber man schläft ruhiger.

Facebook Kommentare



Kommentare:

  1. Dann dank ich dir mal einfach und unkompliziert und direkt das du die Arbeit auf dich genommen hast, auch wenn ich nur virtueller Nutzniesser der Veranstaltgung war, und dass obwohl du wusstest was dich erwartet. Hoffe ich seh dich in München und was die Frauenquote angeht, wir arbeiten dran (http://www.groops.de/barcamp-web-2-0-what-s-next)

    AntwortenLöschen
  2. hi oliver,
    das barcamp bodensee war super. vielen dank für deine tolle organisation!!!

    AntwortenLöschen
  3. ...scheint ein voller Erfolg gewesen zu sein.
    Für Stuttgart nur als Besucher wäre dann wohl ein Jammer, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Gegenteil, jetzt ist erstmal Besucherei angesagt. Sonst verhungert die Familie ;) aber wie gesagt: wenn Fragen sind: gerne.

      Löschen
  4. Hallo Olliver,

    Vielen Dank für die gelungene Organisation und das schöne Barcamp! Es war wirklich ein konstruktives und nettes Wochenende!

    VG, Daniel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Oliver,

    Das war echt ein total tolles Barcamp. Das war schon fast zu gemütlich, da wollte keiner mehr heim :-)

    Vielen Dank für diese großartige Organisation!

    AntwortenLöschen
  6. Trackback: BarCamp Bodensee, ein virtuelles Review
    Ich war leider nicht am Bodensee, ich hab das Barcamp aber, soweit möglich, virtuell verfolgt und was ich gesehen habe hat mir echt gefallen. Freue mich um so mehr Oliver und die ganze Gruppe netzaffiner Barcampjünger im Oktober hier in München zu sehen

    AntwortenLöschen
  7. Thorsten Ulmer2. Juni 2008 um 14:05

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Hat echt Spaß gemacht. Zwei mal Ulm-Friedrichshafen und zurück. Endlich wurde mein Auto mal wieder ausgefahren... ;-)
    Das mit den Klobrillen war kein Witz, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, offenbar gab es (marginalere) Schäden an der Herrentoilette. (Also kein zerdeppertes Porzellan.) Ich gehe aber mal nicht von Böswillen aus. Wär halt nett gewesen derjenige hätte es *uns* gesagt, so dass WIR es der ZU sagen und nicht andersrum ;)

      Löschen
  8. Zuerst mal großes Lob!! Das Barcamp war echt klasse. Und die Zusammenstellung hier ist auch recht witzig ;-)

    AntwortenLöschen
  9. mein letzter tweet (für mich der wichtigste, denn darin wollte ich ein erstes mal danke sagen) vor ort ging leider flöten und der bericht ist leider noch nicht geschrieben (geplanter zeitpunkt: wenn die berichte stündlich eintrudeln), aber an dieser stelle schonmal einen herzlichen dank für dieses großartige, inspirierende, interessante, herausfordernde, lehrreiche, bereichernde und beeindruckende wochenende

    AntwortenLöschen
  10. Danke Oliver! Es war großartig :)

    Ergänzung zum Learning:
    * Frauenanteil über (geschätzte, hat jemand gezählt?) 20% heben

    Daran denken, das 10 bis 20% Frauen kommen, die Bier möglicherweise doof finden und lieber Wein trinken ;)

    Liebe Grüße! Miriam

    AntwortenLöschen
  11. Meine Gratulation zur perfekten Orga und sehr gutes Feedback der Teilnehmer.

    Vielleicht kann man ab jetzt mit dieser Professionalität sogar Geld durch Barcamp-Organisationen verdienen.

    Heute bist du und der Event jedenfalls im Regionalfernsehen 6 Stunden lang zu sehen.
    Siehe Ausschnitt unter [url]http://www.regio-tv.de[/url]

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Oliver,

    es war in ganzen vielen Hinsichten ein sehr gelungenes Wochenende und daran hattest du großen Anteil. Herzlichen Dank. Wirklich beeindruckend, was du da auf die Beine gestellt hast. Es hat Spaß gemacht und das mit dem Wein haben wir dann ja doch noch hinbekommen. :)
    Alles Liebe, Sina

    AntwortenLöschen
  13. Ich rate mal, dass das auch das erste (deutsche)Barcamp war mit Wein an der Bar. So en passsant ;) && danke auch euch beiden ;)

    AntwortenLöschen
  14. Auch von der gesamten anwesenden Amazee Crew ein herzliches Dankeschoen fuer die wirklich gelungene Aktion... angefangen von Location, ueber die Session bis zum Essen und Catering -- alles perfekt!

    Danke.

    AntwortenLöschen
  15. Unser Trackback funktioniert nicht, daher auch auf diesem Weg noch mal herzlichen Dank für ein perfekt organisiertes Barcamp!

    AntwortenLöschen
  16. @markus: und ihr seid auch noch im TV erwähnt als Infoquelle zum Barcamp. No Idea warum ;) allderdings liegt Zücrich jetzt in Österreich, tja...

    AntwortenLöschen
  17. Gratulation für das gelungene Barcamp,

    tolles ambiente, es gab immer lecker was zu futtern und die sessions war auch fast alle toll

    AntwortenLöschen
  18. Bin gerade zufällig über Google auf diesen Beitrag gestoßen. Klingt nach einer interessanten Veranstaltung, schade dass ich nicht dabei war! Vielleicht beim nächsten Mal?!

    AntwortenLöschen
  19. Morgen höre ch o das dieses Jahr was wird.

    AntwortenLöschen