09.07.2008

Media Budget, Stuttgart, Elefantenrunde

31 Milliareden Werbevolumen.
Jahrliche Steigerungen von 1-3% seit einigen Jahren.

Panel: Die grosse Medien-Luege: Wirkt Werbung ueberhaupt noch.

Anton Hildman, Chef BBDO
Valdo Lehari, Pres. ENPA (europ. Zeitungsverlegerverband und GEA Chef)
Damian Burns, Head of Agencies Google Google
Sebastian Turner, Vors. Vorst. Scholz and Friends
Thomas Koch, Crossmedia
York von Heimburg, IDG Communications Media
Florian Rucket, Marketing IP Deutschland

Hier klicken für Vollbild-Anzeige

* Effiziente Werbung ist eine, die inhaltlich gut gemacht ist, sie hängt offenbar nicht am Medienkanal (surprise)
* In Deutschland wird bei Hausse und Baisse jeweils an der werbung gespart
* Das ist eine falsche Perspektive, Werbeauftraggeber versuchen immer Rabatte rauszuhauen anstatt die Message zu optimieren.
* Google ist eine Technologiefirma, keine Medienfirma, sie ist dennoch Konkurrenz und Komplemetor der Werbefirmen
* Mit Kerativität kann man auch in Print was leisten (dänische Zeitung 'färbte ab' und eine Versicherung druckte die Landesfarben, damit man sich zur WM das Gesicht färben konnte.)
* Früher war Text, heute ist Video. (wie passt das zu Print?)
* Die Marken haben lieber den Konsumenten Rabatte gegeben als den Agenturen oder Medien Geld. das rächt sich aber, weil man sich in einen Preiskampf begibt. Man verwischt so auch die Unterscheide zu anderen Marken.
* Fazit: 20% der Werbung wirkt, Seien Sie dabei. (Ha!)

Facebook Kommentare