07.10.2008

Stephen Baxter alias Stephan Sigloch (netformic): Einsatzfelder von Online-3D-Welten (Google Lifely, SL, Google Earth) #vw0711

This is the second talk of the Stuttgart-based "virtual world" event series.
The agency Netformic presents their SL-Projekts and some other Virtual World projects.

Web 3D ist die Kür des Leistungsspektrums einer Digitalagentur wie Netformic.

Case 1: Rene Staudt, Autophotograph mit Onlineshop (mit Bewertungsfunktion).

SL-Showroom mit Shopfunktion beantwortet die Frage: wie sieht der Kunstdruck an der Wand aus.
Auch SL-Bewohner haben sich fuer 1$ Digitalbilder gekauft. Der Realdruck kostet dann etwa 100 EUR.
300-400 Leute kamen vorselektiert dann auf den Shop.

Roland Veile stellt nun den virtuellen Marmorsaal mit Teehaus in SL vor.

SL umfasst aktuell die Flaeche des Grossraums Muenchen. Und hat eine neunmal hoehere Einwohnerdichte als Deutschland.

Das Teehaus war ein Projekt fuer die Stuttgart-Gruppe in SL, es gab bisher 700+ Besucher.
Jetzt sehen wir die verschiedenen Baustufen des Projekts.
Fuer Architekturprojekte waeren groessere Prims wuenschenswert.

Das Teehaus dient als Schaltzentrale zwischen diversen Sites und Locations zu Stuttgart und Baden-Wuerttemberg.

Stuttgart hat bereits 3D-Modelle fuer Google Earth vorbereitet. Die ganze Stadt soll so dargestellt werden. Man kann auch mit einem "Milktruck" durch die Straßen fahren.

Die Guggenheim-Foundation hatte bereits ein virtuelles Kunstmuseum geplant.

Stephan Sigloch zeigt als Anwendungsbeispiele Firmenbesprechungen in SL (mit Videoprodukton) und Google Lively (Web3D-Welt von Google, nur als Forschungsprojekt, nicht fuer Kundenpeojekte).

Tip: "Myrl" Verzeichnis von meinen Avataren in verschiedenen Welten.

Hier klicken für Vollbild-Anzeige

Facebook Kommentare