18.11.2008

Bundestag: 1.0 - ePetitions-Chaos

Alvar Freude analysiert in Mit dem Bundestag zurück ins Web 1.0 die neue Petitionsseite des Bundestags.

Grob gesagt: Das Ding ist nicht nur jetzt schon veraltet und eventuell ein Sicherheitsrisiko, es erfüllt nicht mal die Kriterien, die in dessen Ausschreibung genannt wurden und verletzt Datenschutz-Bestimmungen.

Traurige Aktion.

Facebook Kommentare



Kommentare:

  1. Die Kritik an der Umsetzung ist zu einem Großteil sicher berechtigt, das php-gedisse ist aber reichlich fehl am Platz und vor allem vollkomen unnötig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, 'Geeks socialize through objects', wie Mr. Gapingvoid so schön sagt. Ein anderer Bekannter von mir läuft gerade von Perl zu Ruby on Rails über ;)

      Ggf. wird man in 10 Jahren über PHP reden wie heute über FORTRAN pardon COBOL ;)

      Löschen
    2. Michael, wenn Du diesbezüglich irgendwelche inhaltlichen Fehler gefunden hast, dann werde ich das gerne korrigieren.
      Es geht hier ja vor allem darum, dass eine Software von der Stange genommen wird, die unpassend ist und die gleichen Probleme wie die anderen ähnlichen Softwares von der PHP-Stange hat. Fast alle der Kritikpunkte basieren darauf.

      Löschen