15.01.2009

10 Tipps für den zukünftigen Eigner von basicthinking.de

So, in 5 Stunden 48 Minuten (15.01.09 19:50:54 MEZ) ist es soweit. dann geht BT über den Tisch.

Höchste Zeit mal das Spekulieren sein zu lassen wieso und weshalb und wozu und dem zukünftigen Eigner ein paar Tipps zu geben.

1) Als Blog weiterbetreiben. (Noch heute was schreiben!)

2) Postingfrequenz beibehalten.

3) Google-Traffic ansehen und danach inhaltliche Schwerpunkt bilden. (Popmusik, US-Startups, DE-Startups, US-Business, DE-Business, deutsche und US-Blogosphäre, Viralkram, Wordpress, Gadgets, ...)

4) Erfolgreiche Themenbereiche in eigene Blogs abspalten (viral.basicthinking.de etc.)

5) Linkverkäufe einstellen, warten bis der Pagerank sich verbessert bzw. Google bitten neu zu bewerten (geht per Formular.)

6) professionelle Anzeigenakquise (passend zu den genannten Themenbereichen) aufbauen

7) 4-5 Schreiber anheuern (passend zu den Themen), die auch als Person zu Events gehen etc. Wenns geht Leute, die bereits bekannt sind. (Blogs jenseits der Top 100 durchgucken...)

8) Auf Robert hören, was er im Rahmen der Übergabe rät.

9) ....

10) ....

Tja ihr seht, Eure Meinung ist gefragt. Stimmen meine Tipps? Ergänzungen?



Facebook Kommentare



Kommentare:

  1. Auf jeden Fall nicht plötzlich mit Links geizen! Die "Linkschleuder der Nation" war ein ganz wesentlicher, wenn nicht DER zentrale Aspekt der Beliebtheit von Basic Thinking. Wobei Robert die Links ja nicht nur aufgelistet, sondern sehr oft auch ein paar Worte dazu gesagt hat - und was ihm besonders auffiel, war ihm häufig einen kleinen Beitrag wert. Das "ermunternde" Eingabeformular gleich auf der Startseite sollte nicht verschwinden!

    AntwortenLöschen
  2. Die neuen Besitzer sollten schon etwas eigenens aufbauen und nicht versuchen, irgendwas von Robert Basic zu kopieren. Dafür war sein Stil und seine Art zu bloggen viel zu eigen.

    AntwortenLöschen