15.01.2009

Wie ist Basic Thinking das meistverlinkte Blog geworden?

Fractality fragte auf twitter, wie Robert Basic denn das heute um 19 Uhr nochwas bei ebay über den Tisch gehende "Basic Thinking" auf Platz 1 gewuchtet hat, obwohl er, wie ich sagte und wie er weiß) kein begnadeter journalistischer Schreiber ist.

Das ist komplex, aber grob kann man sagen:
* Robert hatte schon immer originelle Ideen (einmal hat er einen Beratungstag bei eBay versteigert)

* Robert hat _früher_ sehr viel gebloggt und wenn man viel bloggt fallen dabei natürlich viele Keywords an, an denen Google sich festhält. (Ich hab auch mal ein Blog in die Top 10 gebloggt, ich weiß wie man das macht ;) )

* Blogger lieben Links und Traffic und halten jedes Blog, was ihnen beides zuschiebt für prima (mal übergeneralisiert). Sie versuchen DANN wieder durch Linken auf dieses Blog die Aufmerksamkeit des betreffenden A-Bloggers zu erhaschen.

* Das wiederum setzt die Link/Traffic-Spirale weiter unter Dampf.

* Die "originellen Ideen" von oben (bei Spreeblick war das sicher damals das Jamba-Posting) erzeugen wiederum 'Peaks' udn von jedem Peak bleibt etwas 'hängen'. Diesen Effekt haben sowohl Johnny als auch Robert mehrfach beschrieben. Ich kann das auch nachvollziehen, ich hab hier in den letzen 6 Monaten den Traffic auch verdreifacht indem ich gezielt Sachen gemacht habe, die zu Aufmerksamkeitspeaks werden konnten (es klappt nicht immer).

Man sieht an obigem, dass das NICHT etwas ist, das in Robert Basics Gene codiert ist. Das kann jeder mit etwas Verständnis für 'Netzkulltur' auch.

So, jetzt: over to U.

Was denkt ihr: Wie wurde Robert Basic zum Autor des meistverlinkten Blogs in deutscher Sprache?

Flash Code geklaut von fischmarkt.de:




Facebook Kommentare