13.10.2009

Stephan Sigloch von Netformic @ #mfgtwit

Hashtags könne Reichweite über die Follower hinaus durch Suchfunktion und Mashups generieren.

Etwa 50% der Anwesenden at einen Account, weniger als das liest täglich.

Wie lese ich Twiter wenn ich 500 oder mehr Leuten followe?

Ich kann nicht nur Häppchen zur Verfügung stelen, ich muss auch Hintergrundsinfos bereitstellen.
nicht jede Firma hat soviel Content wie Daimler.

Netformic: Blog, Youtube, Flickr, PR-Bereich, Twitter, webseite mit Terminkalender und Veranstaltungen

Vier Leute betreuen den Netformicaccount. Was wenn einer von ihnen angesprochen wird im urlaub? Wie weit sollten die Twitterer kenntlich sein?
Wenn ich so etwas betreibe muss ich es auch monitoren und regaieren.

Was muss ich tun? Was ist relevant?

meine Markenkern und meine CI muss ich, wenn ich schnell unterwegs sein will, überall kommunizieren. Das 'wie' ist oft ein Parallelprozess.

Arbeit im Social Web ist Arbeitszeit. Es muss als regelmäßiger Prozess etabliert werden.
Man braucht Mitarbeter die kompetent sind, sich kurz fassen können und motiviert sind - denn social Media oder twitter ist Extra-Last.
Twitternde Mitarbeiter haben einen zusätzlichen Bildschirm mit Tweetdeck.

Bei einem Blog kann man noch nacharbeiten, Twitter hat ggf. mehr Aufmerksamkeit als ein Blog.
Ein Zusatzbildschirm kostet weniger als die 'Switching Zeit' zwischen "Arbeitsapplikation" und Twitter.

4 Accounts bei Stephan Sigloch: Netformic, brickfox, Privataccount, Facebookaccount - alles via Tweetdeck.

Monitoring funktioniert gut, Neukundengewinnung oder Bestandskundenpflege funktioniert weniger.

Facebook Kommentare