07.07.2009

Gratis Sykpe Recorder, FREE-Audio kostenlos, free Intranet Sudies ;) - links for 2009-07-07

06.07.2009

Pollenflecken? Wie entfernen?

Die Dame des Hauses klagt über zwei nagelneue verdorbene Kleidungsstücke: eine weiße Yogahose und ein weißes T-Shirt des Sohnes. Beide wurden draußen (CO2-neutral ;) ) getrocknet und tragen jetzt münzengroße bis größere gelbe Flecken die sich bisher nicht entfernen ließen.

Sind das Pollenflecken?
Wie kriegt man die raus? (Schere ist nicht akzeptabel ;) )

Für die Klebestreifenmethode ist es wohl zu spät.

Mehr gab Google nicht her.

Update:
Bisherige Tipps:

- Einfrieren und abbürsten
- Zahnpasta
- Dr. Beckmanns Fleckenentferner f. Grasflecken
- Gallseiferoller
- Benzinseife

Intranets, Papier-Schreibunterlage, Star Trek Food - links for 2009-07-06

03.07.2009

Auf zum BUZZcamp

So, um 16:00 steig ich in den Zug zum Buzzcamp:
BUZZcamp @ mixxt

Cu there ;)

(was das ist ist auf der Page erklärt ;) )

Twitter & der ganz normale Wahnsinn - links for 2009-07-03

Startschuss zur Testphase: Buecherbrett.org

Hallo,

ein lang gehegter Plan wird gerade mit Unterstützung der Stadt Konstanz (Kulturbüro) und zum Start bei den Landesliteraturtagen Baden-Württemberg umgesetzt: Eine (für Schreibende und Lesende kostenlose) 'vertikale Autoren-Weblog-Plattform'.

Hier: http://buecherbrett.org

Da die erste Vorstellung des Ganzen bereits Mitte dieses Monats stattfindet, wäre es prima, wenn schon einige Autorinnen und Autoren die Plattform ausprobieren und mit ersten Leben füllen würden.

** Worum geht es überhaupt?

Es geht darum, Schreibenden eine Möglichkeit zu geben, eine zeitgemäße und kostenlose "Homepage" zu erzeugen, die sowohl deren Sichtbarket im Netz erhöht als auch Kommunikation mit Lesenden und anderen Schreibenden fördert.

"Homepage" in Anführunsgzeichen, weil es sich sozusagen um die modernste Varinate davon handelt: Ein Weblog kombiniert mit einem "Social Network".

Ausschweifende Erklärungen hier:

* http://de.wikipedia.org/wiki/Blog

* http://de.wikipedia.org/wiki/Soziales_Netzwerk

In etwas formalistischer Art und Weise ist Sin und Zweck des Ganzen nochmals hier erklärt: http://olivergassner.buecherbrett.org/2009/06/22/willkommen-bei-buecherbrettorg/

Also z.B.:

- Bücher vorstellen

- Texte, Gedanken, Notizen publizieren (Neues oder Vergriffenes)

- News (über Lesungen etc.) einstellen

- neue Kontakte knüpfen

- bisherige Kontakte leicht(er) halten

- debattieren

- und das Ganze ohne spezielle oder zu sehr überbordende technische Kenntnisse (es ist einfacher als WORD ;) )

- kurz: literarisches Leben auch im digitalen Raum etablieren

** Was die nächsten Tage und Wochen passieren wird:

- Vorgestellt wird das Projekt bei der Pressekonferenz der Literaturtage Konstanz Mitte Juli.

- Ich werde ab Montag kleine Anleitungen bei http://olivergassner.buecherbrett.org/ veröffentlichen, wie mit den Komponenten Profil, Weblog, Pinnwand, Kontakten/Netzwerk und Gruppen sinnvoll gearbeitet werden kann

- Ute Hauth bzw. das midadlo-Team aus Konstanz wird/ werden noch 'schönere' Weblogdesigns anbieten

- Ich werde mich bemühen (hoffentlich mit euerer Hilfe) möglichst viele Autorinnen und Autoren zum Ausprobieren dieses Angebots zu motivieren, so dass wir es mit deren Rückmeldung immer mehr verbessern können.

- Wir werden in die Weblogs und in die Seite allgemein Sponsorenhinweise und Werbung unserer Partner einbinden (das stellt sicher, dass das Projekt lange lebt und dass es frei von Kosten für AutorInnen ist. Wer mögliche Werbepartner und Sponsoren kennt, möge sie gern auf uns oder uns auf sie aufmerksam machen. Bei der Werbung werden wir darauf achten, sogenannte 'kontextsensitive Werbung' zu schalten. D.h. die Wahrscheinlichkeit, das dort ohnehin eure eigenen Bücher eingeblendet werden, ist hoch. Die ersten Sponsoren sind die Stadt Konstanz/Kulturbüro und die BW-Literaturtage. Dank dafür.

- Wer bereits ein Weblog oder eine Homepage hat, wird Hinweise erhalten, wie er es mit buecherbrett.org so verzahnen kann, dass für beide Seiten Vorteile entstehen. (Auf zwei Beinen... etc ;) )

** Was wird in den nächsten Monaten passieren?

- Offiziell "gestartet" wird die Plattform zu den baden-württembergischen Literaturtagen in Konstanz im Oktober

- Es wird die Möglichkeit geben -- Werbung auszublenden (oder Werbung auf eigene Rechnung einzublenden)

-- Eigene Designs erstellen zu lassen

-- die Seite unter www.vorname-nachname.de (o.ä.) anzuzeigen

- andere Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen (z.B. Schulungen, Redaktionsservice etc.)

Das wird dann "extra" kosten, aber die aktuell bereitgestellten Grundfunktionen werden grundsätzlich kostenlos bleiben. Das tun wir nicht, um reich zu werden, sondern um Autorinnen und Autoren so kostengünstig wie möglich eine zeitgemäße Netzpräsenz anbieten zu können.

** Eine Bitte

* Es wäre prima, wenn ihr die Infos über diese neue Plattform verbreiten könntet.

* Gern an alle deutschsprachigen oder in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz lebenden Autorinnen und Autoren.

* Wenn ihr Fragen habt: gerne an og @ ogok.de (falls ganz dringend, ich bin ab heute nachmittag bis Sonntag unterwegs: 0179 297 2342 ) oder natürlich als Kommentar bei:

* http://olivergassner.buecherbrett.org/2009/06/22/willkommen-bei-buecherbrettorg/

Grüße

Euer Oliver Gassner

Quelle:

Startschuss zur Testphase - eine E-Mail � Oliver Gassner

02.07.2009

Dieter Bohlen, Nokia N97, Twitter-Trick, LowCarb vs. LowCarbon links for 2009-07-02

Die Appellstruktur der Texte

Hier klicken für Vollbild-Anzeige

Linguistisch herausgefordert: Bushido-Fans in Vaihingen/Enz

Juli 2009, beim Morgenwalking

Hier klicken für Vollbild-Anzeige

Lipgloss-Sammlung in der Tasche meiner Schwaegerin #legallyblonde

Hier klicken für Vollbild-Anzeige

01.07.2009

"Wie ich die Dinge geregelt kriege" (Getting Things Done / GTD) gemeinsam lesen - diesmal in ZCOPE (Start 6.7.09)

Was?

Eine ZCOPE-Projektgruppe für den gemeinsamen Durchgang durch das Buch 'Wie ich die Dinge geregelt kriege' von David Allen. Angesetzt auf 14 Wochen. Ich spiele den 'Taktgeber', beantworte Rückfragen, weise auf Knackpunkte hin und stelle so nötig und angefragt weitere Infos zur Verfügung.

Zudem gibt es passende Tipps von ZCOPE, wie man "stressfreies Projektmanagement" mit ZCOPE unmsetzen kann und Ihr könnt Euch in der Pro-Version einer ZCOPE-Umgebung umsehen.

Und als absolutes Obendrauf werdet Ihr auch noch Mitglied der bisherigen Google-Group zum GTD-Lektürekurs, seht alle "alten" Folgen, Fragen und Antworten, die früher gestellt und diskutiert wurden.

Wer EINMMAL teilgenommen hat, bleibt IMMER auf der Mailingliste und kann so bei Folgekursen GRATIS wieder mitmachen - und Input geben.

Ohne, dass man das englische Buch oder die deutsche Ausgabe hat, dürfte das aber nicht klappen ;)

Wo?

In einer geschlossenen ZCOPE-Gruppe auf carpe.zcope-engine.com.

Wieviel?

Etwas aus meiner Amazon-Wishlist http://www.amazon.de/exec/obidos/wishlist/3QZI8Y8GSKK6F (Gerne ein gebrauchtes Buch. Damit kostet die Teilnahme im günstigsten Falle ein Buch für 1 Cent und 3 EUR Versand :) ) (Ich tue das natürlich einerseits, um die Wishlist schrumpfen zu lassen und andererseits, weil ein minimales 'Commitment' schon nötig ist, sonst hab ich lauter 'nichtlesende Lurker' auf der Liste und in der Gruppe ;) )

Für wen?

- Für alle, die Ihre Selbstorganisation auf realistische Beine stellen wollen
- Für Leute, die auf GTD und oder ZCOPE neugierig sind
- Für die, die das Buch nochmals durchgehen wollen
- Für die, die das Buch schon haben und nicht durchgekommen sind

Warum?
- Weil viele, die sich mit Selbstmanagement befassen wollen, das Buch einfach nicht gelesen kriegen oder keine (digitale) Arbeitsumgebung haben, in der das 'flutscht'.
- Weil ich bei jeder neuen Lektüre des Buches wieder etwas Interessantes entdecke. (Ich lese abwechselnd das deutsche und das englische, empfehle aber bei entsprechenden Kenntnissen eher das englische.)
- Weil ich gerne Anderen weiterhelfe

Warum so billig?
- Weil ich mit dieser "Bezahlungsart" bei meinem Weblog-Kurs gute Erfahrungen gemacht habe (die iPods und Laptops stehen noch drauf, ey!)
- Weil jede/r am Schluss gern noch was nachreichen kann ;-)
- Weil ich dabei auch viel lerne (hoffe ich ;-) )
- Wer mich natürlich darüber hinaus zu Vorträgen und Workshops oder Anderem buchen mag, ist herzlich willkommen. Und ZCOPE freut sich auch über Kunden ;)

Wie?

Ich habe vor, ab dem 6. Juli 2009 wöchentlich eines der 13 Kapitel anzugehen. Die Kapitel (und andere Fragen, auf die ich gespannt bin) diskutieren wir in der geschlossenen ZCOPE-Gruppe.

Anmelden
- Zur Wishlist, was aussuchen und an mich schicken lassen (wenn das Buch nicht mehr lieferbar ist: gern auch gebrauchte Bücher, ja? Danke ;-))
- Mail an oliver.gassner+gtd@gmail.com, welches Buch bestellt wurde und dass Ihr mitmachen wollt. Ich brauche zwingend auch Eure Mailadresse, mit der ich Euch bei ZCOPE als Team-Mitglied hinzufüge.
- Als Bestätigung lade ich dann in die ZCOPE-Gruppe ein.
- Alle früheren Teilnehmenden sind beim nächsten Mal wieder "gratis" dabei. Ein Einstieg ist natürlich auch während des Kurses möglich.
- Mehr Details zum Hintergrund und ein paar Linktipps zu GTD: GTD: "Wie ich die Dinge geregelt kriege" von David Allen gemeinsam lesen

Fragen?

Bitte ab oliver.gassner+gtd@gmail.com.

Spandau: Mörder der Joggerin auf Video


Joggerin-Mörder mit Überwachungsvideo gesucht

Video dort (runterscrollen)

Zitat: Der Täter soll etwa 15 bis 20 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß und schlank sein. Er hat kurzes, mittel- bis dunkelblondes Haar und ist ein mitteleuropäischer Typ. Bekleidet war er mit einem weißen Oberteil und einer langen weißen Hose. Er hat den Angaben zufolge eine gepflegte Erscheinung. Unterwegs war er mit einem roten Fahrrad.

Da fragt man sich natürlich: warum ist das Video nicht einbindbar? Gehört es dem Tagesspiegel?
(Auf Yuotube hab ich es leider nicht gefunden... Bei berlin.de bzw den Pages der POlizei auch nicht. Polizei 2.0, wo bist du?)

Der Blogcheck im Interview bei text-gold.de

Über die Frage, was sich an Blogs noch verbessern lässt, was Business-Blogging taugt und ob Twittern nicht besser ist als Bloggen habe ich der Kollegin bei Text-Gold Auskunft gegeben.

Interview mit Oliver Gassner | text-gold.de

Gratis Blogcheck 9: BäckBlog

Jeden Mittwoch gibt es hier kostenlos einen Blogckeck. Bewerbung hier. (Für 2-3 Monate ist bereits 'voll'. )
* Das Blog-Coachingangebot von Oliver Gassner für Solo-Blogger/innen oder Startups/Firmen bis 3 Personen: Blogcoaching ONE

****

Gerald vom BäckBlog fragt:

BäckBlog ist ein politisches blog mit einem sehr beliebten Theme. Der Fokus des Blogs ist derzeit rein textlich. Probleme sehe ich vor allem darin, dass ich mir nie sicher bin, wie die startseite gestaltet sein sollte, derzeit ist da meistens ein Blogposting im ganzen Text drauf, damit kann ich aber schwer erfassen, welche Artikel mehr gelesen werden als andere.

Auch beim rechten Sitebar, bin ich immer wieder unschlüssig, was da drauf soll und bezweifle, dass der derzeit sehr sinnvoll gestaltet ist.


Zur Startseite:

Wenn man wirklich viele Artikel in kurzer Zeit hat, dann ist es sinnvoll, die more-Funktion von Wordpress oder seinem anderen Blogsystem einzusetzen.

Spreeblick und die Blogwerk-Blogs machen es vor:
- Videos und Zusatzinfos immer auf 'Seite 2'
- Von Vdeos ein Vorschaubild auf 'Seite 1'
- Nur splitten, wenn es sich auch lonht 8Blogkleser sind kein 'Klickvieh' nur um die PIs hochzutreiben (die eh bald eh irrelevant werden)

Statistik:
Also bei fast jeem Blog entfallen auf den 'Long tail' bzw auf die 'hitpostings' MASSIV mehr Zugriffe als auf die Startseite. D.h. die 'verfälschung' der Statistik durch dei Startseitenzugriffe ist nahezu vernachlässigbar -- es sei denn du hätetst 50% der Tageszugriffe als Startseitenzugriffe. bei mir sind es z.B. 10%.

Der Großeil der Besucher kommt (idR) entweder aus einem RSS-Feed oder via Google. Und die landen alle 'punktgenau' auf dem Artikel.

Oder ahst Du Hiwneise darauf, dass die meisten deiner besucher das log manuell ansurfen und von oben nach unten lesen? (die würdest du durch more-Splitting allerdings gehörig nerven ;) )

Meien erfahrung ist, dass ohnehin die Posting am besten 'gehen' die von Dritten verlinkt werden. Und das sieht man an an den Trackbacks, Backlinks, Tweets etc.

D.h. du solltest deinen Referrer und Suchmaschinen-Keywords analysieren und daraus Rückschlüsse über die Interessenlage der Lesenden ziehen.

Killer-Tipp: wen in dem referrer eine FRAGE als Suchbegriff auftaucht (also: "Was ist die Zukunft der [Parteikürzel]?"), dann nimm GENAU diese Frage als Titel für ein Posting und schreib was sinnvolles dazu.

(Mir fällt grad en passant auf, dass ich dei Unterzeile erst beim 3. Angucken gefunden habe ;) Weglassen, seiht eh keiner, oder in giftgrün oder sonstwie auffällig...)

Sidebar (nicht SITE ;) (kommt von 'an er seite' nicht 'auf der Seite'. "Websides" ist fast so schön wie 'Standartprogramme ;) ):

Sehr schön find ich den knappen Text oben mit Link zum Facebook-Dings. Dei 'Info' die man da dann auf der Sub-Seite findet ist etwas dünn, oder? Vielleicht doch lieber ein (gelegentlich aktualisierter) Blogeintrag, der bestimmte Dinge etwas ausführlicher erklärt?

(Grade fällt mir auch auf. dass die Schrift in der Pixelgröße für mich im zarten Alter von 44 11/12. Jahren schon grenzwertig klein ist.)

Mini-Icon-Linkleiste zu andderen Profilen: Prima.
Recent Posts: Stehen links auf der Page: Kicken.
Tagwölkchen: nice.
Recent Comments: dahin wo die recent POsts weggefallen sind ;)
Rest: OK.

Ah da ist ja noch was. OK, das archiv kann da unten bleiben, denn da guckt ehz keiner. aber ob die Blogroll 'im Keller' gut platziert ist, wage ich zu bezweifeln.

Und noch was fällt mir da auf, wenn ich den Simmering-Artikel nehme sind da zwar über 1/2 Dutzend Links, aber keins auf ein Blog. Gibt's da keine Blogger, oder Blogger dei auch was zu, über oder gegen Simmering zu sagen haben?
Schade. Aber immerhin ist das in anderen Postings besser :) Bei 'Ich kann Kanzler' hätte sich außer dem einen Link auf ein *.de-Blog ggf. angeboten, etwas mehr (auch bnachträglich zu sehen, wer denn auf die Sendung verlinkt bzw. sie im Blog kommentiert hat. So käme vielleicht auch ein Gespräch über die Grenzen hinweg in Gang. (Generell ist die Idee, ein Blogposting an einer TV-Sendung aufzuhängen übriegsn immer 'gut' = trafficbringend.

Da die Fragern recht eng unzirklet waren und es hier heiß ist, lass ich es für heute dabei. Nachfragen gerne ;)
***

In der Blogcheck Pipeline:
* http://bluelectric.org
* http://schweizweit.net
* http://www.sackstark.info (link unscharf wegen ggf. justitiabler Grafik dort ;) )
* http://www.pixelfreund.ch
* blog.hotpotch.de
* http://michaelperkampus.blogspot.com
* http;//sennenhunde.at/blog
* http://www.ndevil.com/de
* http://querverweis-blog.com/
* http://rowi.standardleitweg.de
* http://www.westaflex-forum.de/
* http://medialdigital.de

Selbstmanagement-Sprechstunde

Test von ScribbleLive & gleichzeitig ein Ort für eure Fragen zum Thema Selbstmanagement / GTD / Sonstwas ;)


Google rettet Print, Twitter-FOAF, Xing-Netikette, Lifestreaming-Workflow, Piraten-Raten und Whakate-GTD - links for 2009-07-01

Text 100 Global / European / German Blogger Survey Report

Bei dieser Umfrage habe ich auch mitgemacht.
Disclosure: Mit text100 bin ich bisher zur indirekt 'verbandelt' über ien Projekt bei IBM.


Text 100 Global Blogger Survey Report

Die Ergebnisse für Europa bzw Deutschland:



Fazit:

- PR-Kontakt mit Bloggern nimmt zu (Und Euro-Blogger werden immer ernster genommen)
- Blogger sind an sich offen dafür
- Hätten aber erst gern 'anderen' Kontakt, bevor sie PR-Material kriegen
- RSS ist wichtig, Social Media release wird wicthiger (SMR)
- Blogger muss man anders behandeln als Journalisten
- Disclosure ist in EUR und USA üblich, in Asien aus kulturellen Gründen nicht (Geschenke sind dort üblicher im Geschäftsgebaren)

Eure Kommentare?