26.07.2011

Jahresplanung

Erste Januarhälfte ist schlecht, da erholen sich die Leute vom Weihnachtsstress und machen strategische Planung.

Februar ist schlecht, da ist Karneval, und Glatteis.

März wär gut, aber da ist CeBIT. Wer da nicht ist, kämpft wahrscheinlich zu der Zeit mit dem Übergang zwischen Winterschlaf und Frühjahrsmüdigkeit.

April wär auch gut, aber da sind alle an den Leads von der CeBit. Wenn sie nicht in Osterferien sind.

Mai sind Pfingstferien, ganz schlecht. Einzige Chance für Urlaub außerhalb der Saison. Außerdem sind da alle fähigen Fachkräfte mit Hormonmanagement voll ausgelastet.

Ab Mitte Juni ist auch doof, da haben manche Bundesländer schon Sommerferien.

Juli, August und erste Septemberhälfte sind Sommerferien in den wirtschaftlich interessanten und bevölkerungsreichen Bundesländern.

Oktober sind zu viele Messen und Events. Und Herbstferien.

November gucken alle, dass sie das Jahr noch gut abschließen und ab 1. Advent ist eh ein Weihnachtsevent am anderen.

Also dann doch lieber doch im Januar?

[Diesen Text wollt ich schon immer mal schreiben ;)]

Facebook Kommentare