02.08.2011

Joseph Smarr von Google+ u.a. zu Pseudonymen/Anonymer Nutzung



?Joseph Smarr from Google interviewed at OSCON 2011?? - YouTube

Dasargument finde ich ganz spannend, ich paraphrasiere mal:

"Solange wir nicht garantieren könne, dass ein Pseudonym auch vor Verfolgungsbehörden wasserdicht ist,sagen wir den leuten, dass eine pseudonyme/anonyme Nutzung nicht vorgesehen ist. Vor allem haben wir Probleme, wenn sich jemand mit seinem normalen Account einloggt und dann ein Pseudonym wählt, das können wir (noch) nicht entkoppeln. Wir möchten dei pseudonyme Nutzung erst erlauben, wenn wir sie auch richtig hinkriegen"

Ich finde das ein _extrem_ gutes Argument.

Facebook Kommentare