09.12.2011

Wie 'mein XING' (und der ganze Rest) funktioniert: Suche, Positionierung, Reputation

Aus einer Diskussion im Kontext mit einem Blogpost von MiShah (Wie man auf XING zu Wunschkontakten kommt, ohne gesucht zu werden), hat sich folgende Replik von mir ergeben, dei vielleicht auch für dei Leser hier lesenwert ist:


Hallo MiShah,

mein obiges Statement heißt ja nicht, dass die (erweiterte) Suche nutzlos wäre.

Sie ist ein Instrument, das eben einen GANZ bestimmten Zweck hat, der relativ selten auftritt.

Oder auch täglich.

Ich detailliere das mal:

- Ich benutze täglich Suchaufträge der erweiterten Suche, um Leute zu finden, die Interesse haben könnten, einer thematisch engen ("freie Journalisten in Baden" oder "Selbständige mit PLZ 78/88 oder in Stuttgart und Umgebung") Gruppe beizutreten bzw. um primär Leute aus den Regionen, in denen ich aktiv bin, in diejenigen Gruppen einzuladen, in denen ich aktiv (oder Moderator) bin.

Das dürfte schon 99% meines Einsatzes dieses Werkzeugs abdecken.

- Ich benutze die erweiterte Suche gelegentlich, um in meinem eigenen Netzwerk Leute zu finden, die sich für spezifische Dinge interessieren (z.B. Tourismus), wenn ich für ein bestimmtes Projekt solche Leute ansprechen und einladen will.

Ich benutze die erweiterte Suche idR NICHT, um
- 'fremde' Leute (Kontakte von Kontakten) zu finden, die meine Kunden werden sollen und denen mich Kontakte vorstellen könnten. Das ist ein 'Case' den wir so im Seminar besprechen, und der auch oft zutreffen kann. Vor allem wenn man sein Netzwerk und seine Reputation noch aufbaut - was ja die meisten unserer Seminarteilnehmer (noch) tun.)

Ich benutze die erweiterte Suche SEHR selten, um
- Dienstleister (KvK) zu finden, bei denen ich Kontakte fragen könnte, wie die 'ticken'.

Beides hat aber seinen Grund darin, dass es mir weder an Leads mangelt (meist Leute, die MICH angesprochen haben) noch an Leuten im eigenen Netzwerk, die auf 'Tickerfrage' jemanden empfehlen - oder bei denen ich schon weiß, dass sie ggf. als Dienstleister in Frage kämen.

Die 'normale' Suche benutze ich übrigens um schnell
- Leute aus meinem Netzwerk zu finden
- Leute, dei nicht mit mir vernetzt sind nach Namen zu finden
- Gruppen zu finden (meinst meine, geht gefühlt schneller als über das Gruppentab)
- Bestimmte Inhhalte oder Personen in Gruppen zu finden.

Soweit zur Suche.

Ansonsten funktioniert jedes 'XING' anders - abhängig davon, wie man sein Netzwerk ausgebaut hat.

"Mein XING" (und Facebook und Twitter und G+...) funktioniert so:

- Ich nutze Gruppen und meinen Ticker, um Kontakte und (Noch-)Nichtkontakte auf mich aufmerksam zu machen (Aida),

- die Nichtkontakte werden dann ggf Kontakte (aIda), sprechen mich ggf. irgendwann wegen eines Projekts an (aiDa) und man wird sich einig, das Projekt gemeinsam anzugehen (aidA)

- Zudem bin ich viel auf Events und treffe dort natürlich Menschen, die sich mit mir in XING (oder anderswo) verbinden, weil Sie meine Inhalte und mein Know-how (oder gar: mich) schätzen, das ich freigiebig verteile. (Es ersetzt aber eben i.d.R. nicht die Beratung etc.)

Netzwerken heißt also für mich:

- Im "RL" (und "in den Kanälen") Gesicht und Profil zeigen

- Nützliches kommunizieren

- (so) Reputation erwerben

- großzügig geben (wenn jemand fragt/bittet oder ungefragt)

- klar positioniert sein ("Wenn du was zu ... wissen willst: frag den Gassner.")

- dadurch Empfehlungen und Anfragen (via AI(da)) generieren

"Arbeit" ist dann,

- den Anfragen zuhören

- daraus das Produkt zimmern ("was ich für Sie tun kann")

- und ein Preisschild drankleben

- und dann das Produkt generieren und ne Rechnung schreiben ;)

Zum Schluss noch eine Anekdote, die der Grund ist, warum ich zu dem obigen System gefunden habe.

Bei einem Event sagte jemand zu mir: "Oliver, ich seh dich immer bei Events, du machst coole Vorträge, aber: ich weiß immer noch nicht, was du eigentlich genau machst."
Das war für mich ein Schlüsselerlebnis: ich habe ein Netzwerk, man kennt mich, aber man weiß nicht, zu welchen Themen ich ansprechbar wäre.

Das hat dazu geführt, dass ich mir 'Mission' und Elevatorpitch ausgedacht habe und dazu weine Content- und Kommunikationsstrategie entwickelt habe - so wie ich es für einen Kunden auch tun würde.

Und dass meine Strategie und die dazu passende Taktik funktionieren und Wachstum bringen, seh ich grad an meinen Jahresumsätzen. ;)


Facebook Kommentare