27.04.2012

XING & das iPhone: wann Kontaktanfragen per App gehen und wann nicht

Ich komm gleich zum Punkt:

Kontaktanfragen per App sind dazu da, um Leute, die gerade neben einem stehen, als Kontakt anzufragen.
Wenn man 'Fremde' damit als Kontakt anfragt, dann haben die zwei Möglichkeiten:
1) Ablehnen oder
2) nachfragen, worum es denn geht,

denn bei Kontaktanfragen via App wird (update: in manchen scheinbar häufigen Fällen) keinerlei sinnvolle Info übergeben - nur, dass die Anfrage via iPhone erfolgte.
Und von DEN Anfragen habe ich grade in den letzen Tagen um die 10 Stück bekommen.

Also bitte: Kontaktanfagen an 'Nebenstehende' gern per App. Aber nicht an Neukontakte, denen man ja erstmal erklären müsste, worum es geht.

PS: Es ist wohl so, dass man, wenn man einem der KontaktVORschläge folgt, keine Begründung mitgeben kann. ich würde auch hier davon ausgehen, dass man diesen Vorschlägen NUR folgt, wenn man die vorgeschlagene Person KENNT (und umgekehrt). Und das namentlich und mit ausreichender 'Präsenz'. (Mir sind z.B. nicht alle Namen von meinen mehreren 100 XING-Seminarteilnehmern präsent.) aus meiner Sicht beginnt eine Kontaktaufnahme mit Fremden IMMER mit einer Nachricht, NIE mit einer Kontaktanfrage.

Facebook Kommentare