01.09.2012

G+-Büchlein, Fortschrittsbalken, Infos und zwei Fragen

Auf G+ hab ich es ja schon bekannt gegeben:
Ich schreibe im September ein Buch.
OK.
Ein Büchlein im Miniformat mit insgesamt 120 Buchseiten - etwa und ca 60-80 'zu produzierenden' Reintextseiten. (Das hängt dann von der Grafik ab.)
Über Google+.
Für Pearson (Addison/Wesley ist auch ein Teilverlag von Pearson).

Angeleiert hat das ganze Pia Kleine Wieskamp, die seit Jahren die Idee im Kopf rumschleppt, dass ich ein AW/Pearson-Buch schreiben möge. Sie macht PR für AW/P (und das ganz prima). Mein Pingpong-Partner bei Peason ist Boris Karnikowski, den ich bisher nur vom Telefon kenne.
(Ich frag mich grade, ob das jetzt Pearson oder Pearson Education heißt ;).)

Der Titel des Büchleins steht noch nicht fest, aber ich hab einen Wunschtitel im Hinterkopf. Da es eine Buchreihe wird mit Bänden auch zu anderen Themen, hab ich da wenig zu sagen. es gibt auch noch keine Ankündgungspage, auf die ich verlinken könnte.

Da ich in de Regel mit der Schreiberei von längeren Dingen so meine Probleme habe, gibt es schon eine Grobrichtlinie vom Verlag, eine Outline gefüllt von mir, ein paar Mindmaps und einen 'Tagesplan' wie viel (statistisch) an jedem Tag im September zu schreiben ist.

Ein G+-Buch hatte ich auch schon gelesen, bevor ich den Auftrag bekam und eins danach: die von Chris Brogan und Annette Schwindt.
Meins wird sich wohl in der Mitte bewegen zwischen Hier-kicken-da klicken (das wird AUCH gebraucht) und dem eher abstrakten Buch von Chris.

Der Tagesplan sieht in etwa so aus:



Bis 30.9. will ich fertig sein. Natürlich kommt zum Tagespensum auch das 'Wiederlesen und Überarbeiten' dazu.
Die blauen Säulen zeigen den IST-Zustand, die grüne und die orange Linie sind die positive und negative Soll-Linie. Die Violette Linie zeigt in Prozent wie viel ich vorne oder hinten liege. (Zum Publikationszeitpunkt dieses Artikels war ich bei Tag 1 und liege ziemlich gut im Rennen, habe aber heimlich schon im August angefangen.)

Der Plan ist, dass ich auch massiv online über den Fortgang der Schreiberei berichte und natürlich auch mein netzwerk um Rat frage.
Zuvorderst natürlich auf meiner G+-Business-Page, dei noch massiv untergenutzt ist, auf meinem G+Personenprofil und natürlich hier im Blog, bei Twitter, Facebook, XING etc.

Zwei Fragen an euch:

I.
Ich werde wohl auch mit als nächstes einen 'Inner Circle' von Leuten basteln, die mir ihr OK geben, dass ich ihre Posts und Profilbilder als Screenshots benutzen darf (aufgrund des kleinen Formats des Büchleins, wird man ohnehi nicht zu viel davon sehen). Wer also Lust hat, dabei zu sein, kommentiere bitte IRGENDWO und nenne seine G+-ID.

II.
Tja, gibts Fragen & Anmerkungen? Eine Sache, die mir im Kopf rumgeht ist: Welche Netikette gilt bei G+? Antworten zur G+ Netikette bitte hier.

PS: Ich hab an den Diagramm noch etwas rumgesipelt.

Facebook Kommentare