13.12.2013

Telekom, ich bin sauer

Ich blogg das da unten jetzt trotzdem, denn während ich schrieb rief "Oli" (er ist nicht auf der Teamseite?) von @telekom_hilft an und half das Problem zu sortieren und war mit mir einer Meinung, dass die Telekom **SO** eigentlich nicht arbeitet. Sein mehrmaliges entrüstetes "Prrt" mit den Lippen, während ich erzählte, hat mir richtig gut getan ;)
***
Update:

Ich habe ein neues Problem festgestellt: Nur wenige Meter entfernt vom VDSL/WLAN-Router habe ich in er wohnung keine (gute) WLANverbindung mit dem Handy, so das das Handy sogar die Edgeverbindung präferiert. So nützt VDSL natürlich wenig. Mal sehen ob das der Support hinbekommt.

Im Homeoffice bin ich per Kabel am Router.
Glücklicherweise.
Dort hab ich nämlich kaum Mobilnetzkonnektivität. (Dorf, Stahlbetondecke)
***
So.
Ich bin sauer.

Grad mit der Bahn, weil sie mich ein paar Stunden Schlaf nach einem anstregenden Tag gekostet hat und ich jetzt nicht mal den Bahnhof anrufen kann, um nach was zu fragen, was ich heut nach um NullUhrnocheindreißig im Zug hab liegen lassen (Endbahnhof Singen).

D.h. ich bin unausgeschlafen, fühle mich, als hätt ich gestsren gesoffen (no no ;) ) und dann schickt auch noch die Telekom seltsame Briefe.

Also: Auch mit der Telekom. Mit Bahn und Telekom an einem Tag sauer zu sein, fühlt sich scheiße an.

Die Story:
- Morgens aufgestanden
- DSL weg
- Hotline
- Ja, Störung am Loginrechner, dort ist frühestens um 12 jemand, kann 12-24h dauern
- eitel Freude im Büro
- noch mehr Freude als es schon nach nicht zu langer Zeit ok ist (an sich wollte ich das Büro aufräumen ;) )
- Mitarbeiter ruft an, ob alles wieder tut, -- ja: tut.
- ob ich nicht für 4 EUR weniger als ich jetzt zahle (für 1600) VDSL 25 will
- ja, will ich (Ich mach ja mehr Video und mehr Upload ist gut.)
- Es sei die Hotspot-Flat nicht mehr dabei (kein Problem, kommt nach gemeisnamem Rechnen günstiger, einzeln zu zahlen)
- aber es sei Entertain dabei
- Ich: will ich nicht
- er: kann man rauskündigen und zurückschicken, spart noch mehr Geld, es müsse aber erstmal mitverschickt werden
((
Hypothese, der später auch /oli nicht widerspricht: Der Typ wollte sich nen Bonus verdienen.
))
- ich "OK, schick ich es hat zurück"
- der ganze Klumpatsch kommt
- ich installiere das nicht gleich
- ich komme irgendwann vom Businesslunch
- Internet und Telefonie platt, nix geht
- Ich installiere den VDSL-Router (ging OK)
- es tut alles wieder (22 Mbit und nochwas up, fast 5 Mbit down) bis auf die beiden Netzwerkdrucker (das hab ich immer noch nicht ganz gelöst obwohl es zwischendurch mal tat, ein Rechner hat jetzt **alle** Drucker vergessen) (Der andere Netzwerkdrucker ist eh in Reparatur und der Dienstleister reagiert eh nur wenn man ihm Mail schreibt. Sagte ich schon, dass ich genervt bin?)

- Telefonat mit der Telekom
- Nee, ich könnte zwar den Receiver zurückschicken, das Entertain bliebe mir aber, man könne das aber alles kündigen und ein "Call & Surf IP speed" (immerhin wird mir hier ein Flat- und kein Volumentarif angeboten, prima) buchen, das wäre dann nur VDSL 25 und auf den Kostenloshotspot müsse ich auch nicht verzichten wenn ich "Hotspot to Go" aktivere (was ich seit gefühlten 10 Jahren als fon.com eh schon benutze, bzw nicht benutze ; ))
- Alles werde gut, sogar die Versandkosten und das Entertain für den ersten Monat oder so würden mir gutgeschrieben.
- Ich bin so happy, beinahe hätte ich einen Blogartikel geschrieben, wie toll die Telekom ist.

Aber:

Heute mach ich die Post von gestern auf. (Ich war weg.)
Ja. Hotspot to go ist aktiviert.
Da steht noch was von
'Homepage'
und 'Entertain'.
aber da ist kein 'Minus' davor, was Kündigung bedeutet hätte.

Also: Null Achtundert Tralalala.
Das System versteht nicht, wenn ich meine Nummer schnell diktiere. Ich bin genervt, sagte ich das schon?

((
Zur Nerverei hatte auch heute morgen schon ein anderes Gespräch mit der Telekom beigetragen, bei dem es darum ging, dass wir gerne hätten, dass nicht nur mein Name im Telefon buch steht sondern auch der meiner Frau. Dem Mitarbeiter wäre es woh am liebsten, wir stünden gar nicht im Telefonbuch, bzw bei den Aukunftsdiensten, man bekomme ja so viel Werbeanrufe. Grade (während ich dies schreibe) kam übrigens einer von KabelBW: 25 EUR/Monat für Internet, TV (das hab ich bei denen schon, normales Kabel) und Telefonie. Das ca 30% weniger als bei der Telekom, aber egal ;) -- WENN der Service stimmt.

^oli kann ich auch nicht erklären, warum der nicht wollte, dass ich irgendwo eingetragen bin, aber ein Handy verkaufen wollte mir der 'Telefonbuchmann'.

))

Ich lande bei einem Herrn, der das Problem versteht und mir mitteilt, sein Kollege habe Entertain gar nicht gekündigt. Ich juble vor Freude. Er sagt, er erledige jetzt das, was der Kollege versäumt habe. Da: Tuuut tuuut tuuut. Leitung tot. (Ach ja, das erste Mal wurde ich wegen zu voller Warteschlange rausgeworfen, "Um mir das Warten zu ersparen." WTF?)

Ich rufe wieder an. Eine Dame.
Ja, das sei jetzt für zwei Jahre gebucht, das Entertain. Sie könne das jetzt nicht umbuchen, da ich bei der falschen Abteilung gelandet sei (Abteilung? im Ernst? Mir egal, soll sie mich halt durchstellen - was früher immer ging, sie hat wol den Knopf nicht gefunden.) Ich bat um zeitnahen Rückruf eines Zuständigen.

Als da nix kam habe ich vor dem Lunch noch @telekom_hilft angesprochen (s.o.) Da kam zwar per DM zurück ich möge keine Telefonnunmnern und Kundennummern pertwitter-DM senden, aber hey ;)Dafür hatte /oli als er mich anrief den Vorgang schon vor sich.

Zwischendurch war auch zumindest die Kündigungsbestätigung für die Entertain-Box gekommen, wenn auch nicht für Entertain selbst.

Warum ich eine Entertain-Allergie habe, konnte ich /oli nicht mehr erklären, daher hier der Erklärungstext.

"Oli" wird jetzt jedenfalls am 16. wenn der andere Auftrag durchgelaufen ist (vorher kann er keinen neuen anlegen, auch cool)


Während eines Kundentelefonats rief die 0800-Telekom wieder bei mir an.
Hoffentlich nichts Ernstes.

Nein; es war noch mal ^oli (den ich auch im Forum nicht finde ;) ), alles gut jetzt ;)

Facebook Kommentare