Posts mit dem Label XING werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label XING werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

04.08.2014

Geburtstagswünsche bei XING

Beiträge zu XING hier im Weblog. Ich schreibe ja (fast *räusper*) täglich Geburtstagswünsche bei XING.

Ich sammle hier mal, was sich bisher so versendet habe:
***

„Was alle Erfolgreichen miteinander verbindet, ist die Fähigkeit,
den Graben zwischen Entschluss und Ausführung äußerst schmal zu halten.“
Peter F. Drucker
Buch: http://bit.ly/dailydrucker_de
***
Alles Gute zum Geburtstag!

Dass 'Networking' keine neue Disziplin ist, sondern schon seit 1500+(!!!) Jahren 'gecoacht' wird, sieht man hier:

Miteinander reden und lachen, sich gegenseitig Gefälligkeiten erweisen,
zusammen schöne Bücher lesen, sich necken dabei,
aber auch sich Achtung erweisen, mitunter auch streiten – ohne Hass,
so wie man es wohl einmal mit sich selbst tut, manchmal in den Meinungen auseinander gehen und damit die Eintracht würzen,
einander belehren und voneinander lernen, die Abwesenden schmerzlich vermissen, die Ankommenden freudig begrüßen –
lauter Zeichen der Liebe und Gegenliebe, die aus dem Herzen kommen,
die sich äußern in Miene, Wort und tausend freundlichen Gesten
und wie Zündstoff den Geist in Gemeinsamkeit entfalten,
--- so dass aus den Vielen eine Einheit wird.

Augustinus von Hippo (354-430, Numidien/Algerien), aus: "Bekenntnisse"

http://de.wikipedia.org/wiki/Augustinus_von_Hippo
Es grüßt
Oliver Gassner
***
Hier ein kleines Rezept für das nächste Lebensjahr - und alle folgenden:

"Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so daß der Vorrat für ein Jahr reicht. Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor. Man füge 3 gehäufte Eßlöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt. Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen. Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit."

(Katharina Elisabeth Goethe, Goethes Mutter, 1731- 1808, http://de.wikipedia.org/wiki/Catharina_Elisabeth_Goethe )

Es grüßt

Oliver Gassner
***
"Was immer Du tun kannst
oder wovon Du träumst,
fang es an. In der Kühnheit liegt Genie,
Macht und Magie."

(Goethe zugeschrieben)
http://german.about.com/library/blgermyth12.htm

***
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen, bis er sie versucht hat!

***

29.07.2014

Impressum im persönlichen XING-Profil

Beiträge zu XING hier im Weblog. Update: XING hat das Impressum nun an eine sichtbarere Stelle (oben rechts im Profil) bewegt, so dass sich (eventuell ;) ) der unten beschriebene "Overkill" erübrigt. Zudem findet sich hier ein Artikel von Thomas Schwenke (Rechtsanwalt), dem sicher mehr zu trauen ist, als dem Zeug was ich so schreibe ;)
----
Frage: 
Viele haben ein Impressum im XING-Profil, und mein Arbeitgeber hat mir dringend geraten, schnellstmöglich das Firmenimpressum einzufügen, weil sonst Abmahnungen drohen. Ich nutze XING zwar beruflich, und das auch intensiv, aber bin ich nicht dennoch als Privatmensch dort? Bin ich eventuell plötzlich nicht mehr als Privatmensch in XING, wenn ich ein Impressum habe? Ist genau das vieleicht gut? Kann ich wirklich in Teufels Küche kommen, wenn ich kein Impressum liste? 

Vorauszuschicken ist: Ich bin kein Jurist und folgende Ausführungen stellen meine Ansicht dar und keine Rechtsberatung. Rechtsberatung machen Anwälte. Die fragt man, wenn man es sicher wissen will.

Antwort:
Uff, Das ist schon kitzlig, wenn Juristen sich da äußern, denn die haben ja grad eins reingekriegt, weil sie es 'falsch' gemacht haben.

Erstmal:
Deine Privatperson und deine Firmenrolle lassen sich online schwer trennen. Das funzt weder bei Promis noch bei Normalos.

Als XING-Trainer sagen wir: Macht ein Impressum, entweder Firma, oder privat (dann eben mit Postadresse bzw ladungsfähiger Adresse, Telefon etc.).

Juristen sagen: Als Angestellte(r) brauchste an sich keins. Update: Nutzt man aber das XING-Profil zugunsten des Arbeitgebers: doch wieder. (Aber: welches?)

Problem: WENN du ein Firmenimpressum angibst oder auf eins verlinkst wird ja damit die Firma verantwortlich für alles, was du machst UND an sich müssten sie im Impressum vermerken, dass es AUCH für dich gilt. Auf dem Weg lauert der Wahnsinn.
Hier würde ich bei der Firma zurückfragen,  wie sie das zu handhaben gedenken. Es könnte ja sonst jeder einfach kreuz und quer auf irgendwelche Firmenimpressi linken bzw. sie im Text übernhemen und online böse Dinge verbreiten und die Firmen wären dann schon verantwortlich.

D.h. ich würde folgendes tun:
- sowohl im XING Impressum untenstehenden Text einbauen
- als auch eine Webpage machen mit dem untenstehenden Text machen
- verlinkt via Profilspruch UND Portfolioseite (z.B. ein öffentliches Google Doc reicht)

 Dort jeweils hinschreiben:
"Ich bin Mitarbeiterin der XY AG (ggf. das Firmenimpressum oder Link direkt darauf), dies ist mein persönliches Profil und keine Firmenpräsenz. Alle hier geäußerten Meinungen und Fakten sind meine persönliche Meinung und persönlicher Informationsstand, keine offizielle Äußerung oder Information meiner Firma und werden ohne jede Gewähr gegeben."
Und dann ein "persönliches Impressum" d.h. incl. Telefon (Handynummern rufen nach meiner Erfahrung nur wenige an) und ladungsfähige Postadresse (Postfach gilt nicht, lese ich).
Ggf. einen Impressumsgenerator verwenden. (einfach googeln, ich hatte mal einen verlinkt, der hatte mich gebeten das Link zu entfernen....).
Angaben zu Anwalts-, Handwerks- Handelsregister und UmsatzsteuerIDs sind für Angestellte ohne Nebenerwerb wohl unnötig und stünden ja dann im Firmenimpressum. Sollte man sonst einen lizenzpflichtigen Beruf ausüben... Anwalt fragen ;)

Auf eise Art ist ein Firmenimpressum überall vom Profil aus mit zwei Klicks erreichbar.

An sich müssten Firmen, so ihre Angestellten Firmenimpressi verlinken, bzw in ihre Profile übernehmen, sich jetzt Prozesse ausdenken
a) wie sie sicherstellen, dass immer aktuelle Angaben verlinkt bzw übernommen sind
b) wie sie sicherstellen, dass beim Ausscheidenden Mitarbeitern diese Infos zeitnah und vollständig entfernt werden
c) wie sie sicherstellen, dass kein Dritter solche Angaben (vollständig oder bruchstückhaft) in sein Profil schreibt.

tl;dr
Wir lernen: Dieser Impressumsmist ist igitt.

14.07.2014

Netzwerken vs. Akquirieren

Beiträge zu XING hier im Weblog. Intro

Die folgenden Äußerungen waren durch XING veranlasst. Sie gelten natürlich homolog für alle Netzwerke, sind aber an sich nur bei Businessnetzwerken relevant. Linkedin fehlen z.B. die Biete/Suche-Felder (da gibt es nur 'Skills'), da wird man feinfühliger tasten müssen,w as ein Kontaktgrund sein kann. Linkedin sagt an sich: "Ausschließlich persönliche Bekanntschaft." BÄM!

Networking vs. Akquirieren

Ja. XING ist eine Businessplattform. Aber eine für Business-Networking. XING ist keine "Kundenjagdzone mit unbeschränkter Feuererlaubnis".

Ich beschreibe Networking immer so:

"Man lernt nette Leute kennen, erklärt sich, was man gegenseitig tut und erinnert sich an die Person, wenn man um eine Empfehlung gebeten wird."

Das ist auch mit dem XING-Motto gemeint: "Persönliches steht im Vordergrund, Geschäftliches ergibt sich."

Akquise wäre:
"Man lernt nette Leute kennen und bearbeitet sie so lange, bis sie kaufen."

Ich denke, dass jeder subjektiv sagen kann, in welcher Rolle er sich besser fühlt.

Wer mit Verkaufszielen auf Networkingevents geht, der/die ist falsch.
Wer Networking mit Akquise verwechselt, mit dem möchte nach kurzer Zeit keiner mehr reden.

Es ist nicht überraschend, dass einige sehr verkaufsorientierte Branchen oder Marketingsysteme hier besonders negativ auffallen. deswegen z.B. untersagt XING Aktivitäten im bereich MLM (Multi Level Marketing), Network-Marketing o.ä. komplett. Die Erfahrung hat einfach gezeigt, dass solche Systeme enorm viel unnütze Kommunikation erzeugen. Und die mag niemand.

Und wie ist es richtig?
- Man trifft sich
- Man hat Visitenkarten dabei
- die wirft man nicht in die Runde sondern tauscht sie mit Gesprächspartnern aus (Platzwechsel ist nach einer Weile vollkommen OK)
- mit einem "und was machen Sie" leitet man nach einer kurzen Vorstellung, bei der man klar sagt, was man tut, den Austausch ein

(
Anektote zur Hebung der Networkingmoral (wer erkennt die Anspielung?):
I.
Bei einem Lunch hatte ich drei der fünf Anwesenden gefragt was sie tun, sie hatten es dem ganzen Tisch erzählt. Dann machte ich eine Pause. Keiner kam auf die Idee, mich oder die anderen beiden zu fragen was sie tun. Ich hab das dann übernommen. Als alle erzählt hatten,w as sie tun, fragte mich immer noch keiner, was ich tue. ich hab es dabei bewenden lassen. aber DAS ist kein Networking. Das ist eine Konsumhaltung.

II.
Bei einem anderen Lunch fragte ich eine Neubesucherin, was sie macht. Wir waren nur zu fünft. Die restlichen eineinhalb Stunden dominierte die Dame das Gespräch mit dem was SIE tut. Sie kam nicht auf die IDee, sich nach dem zu erkundigen,w as die anderen tun.
)
- wenn und nur wenn jemand signalisiert, dass das, was man da tut, für ihn als Kunden interessant ist, dann kann man sich zu einem Akquisegespräch treffen. Die Akquise gleich beim Networkingevent zu machen ist in der Regel unpassend, da man sich dadurch ja abkapselt.

- dem Event folgende Kontaktanfragen sind OK; in der Regel aber nur an Anwwesende

- dem Event vorangehende Kommunikation ist ok, WENN man konkretes Interesse hat, die betreffende Person zu treffen. In der regel wegen etwas, das diese Person BIETET.

- Kontaktanfragen und Nachrichten auf XING (bei "Nichtgetroffenen") sollen sich idR (d.h. es gibt Ausnahmen) auf das Profil der Person und dabei vor allem auf Suche/Biete beziehen.

Was tun?
- empfehlen Sie jemand weiter
- empfehlen Sie etwas auf der Startseite an Ihr Netzwerk oder via Twitter und Facebook weiter
- interagieren Sie mit Ihren Kontakten auf der Startseite und lernen Sie mehr darüber, was Sie tun
- Leisten Sie einen eigenen Beitrag in einer (Fach- oder Regional-)Gruppe, der einen Nutzwert für die Lesenden hat.
- Stellen Sie eine Frage in einer Fach- oder Regionalgruppe
- Gratulieren Sie Ihren Kontakten zum Geburtstag (dabei jede Werbung oder Bezugnahme auf Business vermeiden!)

Fragen?
Ideen?

18.06.2014

Profi-Tipps zu XING im "Webmagazin"

Beiträge zu XING hier im Weblog. Im Webmagazin gibt es von mir ab jetzt eine keine Reihe von Artikeln mit Tipps zu XING.
Für weitere Themenanregungen/Fragen bin ich offen.

1. Folge:
Business-Netzwerke: Profi-Tipps zum XING-Profil [Teil 1] | webmagazin

19.05.2014

Basis-Unternehemensprofile bei XING optimal einsetzen (XING-Tipps)

Beiträge zu XING hier im Weblog.
F:
Wie benutze ich ein Basis-Unternehemnsprofil bei XING optimal?

A:
An sich gibt es für UP 2 Taktiken:

a) Sie benutzen sie um spannende Nachrichten ihrer Mitarbeiter und Partner zu multiplizieren
b) Sie bitten Mitarbeiter und Partner News aus dem UP mit ihren Kontakten zu teilen. (wenn dann jemand abonniert: prima - aber an sich wäre das nicht das Ziel)


Ich würde wenn, dann b) empfehlen, wobei a) mehr "social" wäre, aber von der Aktivität der Nutzer abhängt. Man kann beide Taktiken natürlich mischen.

Zur Unternehmenskommunikation auf XING würde ich eher die Gruppen und die Individualprofile (z.B. wie oben) benutzen. IN Gruppen würde ich dann weniger 'Bauchnabelcontent' einstellen (also nicht über SICH reden, das kommt auch bei jeder Party doof an) sondern nutzwertigen, interessanten oder wenn passend amüsanten Content streuen und diesen eben mit der Firma assoziieren. (Was man da in welchem Mix wie oft macht, wäre Konzeptionssache, das kann man nicht so aus der Hüfte schießen, d.h. es ist extrem abhängig von den genauen Zielen die die Kommunikation hat bzw. haben kann (also: nicht was man will, sondern was auch GEHT.)

Die Gruppenposts (oder INhate aus dem Firmenblog o.ä.) würde ich DANN via Firmenpage streuen und so in die Multiplikation durch das 'Kernnetzwerk' geben..

Das wäre zumindest ein Modell, ob das so passt, muss man idR individuell sehen.
Auf der Seite der Multiplikatoren sollte und kann man dann auch darauf sehen ob deren Profil, Netzwerk und Aktivität optimiert sind. Das spielt natürlich in den Erfolg auch rein. 

Merksatz: Kern der Kommunikation bei XING ist und bleibt das persönliche Profil und das eigene gut und sinnvoll ausgebaute Netzwerk..

05.05.2014

Kontaktanfragen als Basismitglied (XING-Tipps)

Beiträge zu XING hier im Weblog. Problem:
Als Basismitglied kann man bei inhaltsleeren Kontaktanfragen auf XING keine Rückfrage senden.

Lösung(en):
Also ich würde hier so vorgehen
I.
- bestätigen
- Text senden a la

 "Als Basismitglied kann ich Ihnen keine Nachricht senden, deshalb bestätige ich Ihre Kontaktanfrage, um zurückzufragen... (dann die Frage z.B. Woher kennen wir uns/ was kann ich für Sie tun.)
So ich nicht von Ihnen höre, betrachte ich Ihre Anfrage als Versehen und gestatte mir die Verbindung nach ca 30 Tagen zu lösen.
Grüße
$IHRAME"
 - Dann die URL des Kontakts in einen Bookmarkordner ziehen (also: April).
- Sobald derjenige sich meldet: Im Kommentarfeld des Profils vermerken
-  Im Juni dann:
- Alle Bookmarks im April-Ordner öffnen
- alle bei denen ein Kommenarfeldvermerk ist: OK
- alle bei denen keiner ist Nachricht: "Da ich nichts von Ihnen gehört habe, gestatte ich mir, unsere Verbindung nun zu lösen. Sie erreichen mich jederzeit gerne unter Mail/Telefon."
 - Kontakt lösen
Das sieht zwar wie ein BISSCHEN Arbeit aus, ist aber mit einem Textbausteindings wie Phraseexpress oder TextExpander in wenigen Minuten / Monat gemacht.

II.
Es gibt auch eine andere, zeitsparendere Methode: (...die ich auch als Premium verwende.)
- Man nimmt den Kontakt an (auch mit Rückfrage) und
- notiert ihn als (bei mir) Kategorie D (= wer ist das und was will der von mir).
- Kommt Feedback 'upgradet' man zu 'C' (=ich weiß, was die Person von mir will).
- Kommt dann Einladungsspam o.ä. dekontaktiert man und blockt (damit weitere Kontaktanfragen verhindert werden).

07.04.2014

Wie postet man öffentliche Links bei XING? (XING-Tipps)

Beiträge zu XING hier im Weblog. Frage:
Wie postet man öffentliche Links bei XING?

Antwort:
Das ist nicht so einfach zu beantworten, denn es hängt von einigen Einstellungen und Faktoren ab.


- Gesharte Links bei XING kann nur sehen, wer in XING angemeldet ist. Insofern könnte man auf obige Frage antworten: gar nicht.
- Zudem werden Links in den Startseitenaktivitäten nur unter zwei Bedingungen angezeigt
a) Posts in (öffentlichen) XING-Gruppen sehen (meine Kontakte und) die MItglieder der Gruppe.
b) Links von mir sehen in den Startseitenaktivitäten nur meine Kontkakte ODER Leute, die den Tab "Aktivitäten" in meinem Profil besuchen
c) WENN dieser Tab über Zahnrad/Privatsphäre zum öffentlichen Lesen freigeschaltet ist (was ich empfehle)

- In Gruppenbeiträgen gesharte Links sind öffentlich zugänglich, wenn die Gruppe öffentlich lesbar ist ("Lesen: alle.")

- In Aktivitätskommentaren lesbar sind Links für all jene, die auch die Aktivitätsnachricht sehen bzw. sehen können. Aktiv angezeigt wird der Kommentar allen, die mit der Aktivitätsnachricht interagiert haben.

Links sind außerdem via XING-Status nach Twitter und Facebook teilbar.

Bei Twitter sind sie für alle sichtbar, die auch den Twitteraccount sehen können (Standard: öffentlich). Facebook-Posts auf Pages sind immer öffentlich, Posts auf persönlichen Profilen haben die selbe Sichtbarkeit, wie das Profil bzw. wie für die (XING-)Schnittstellen-App bei Facebook eingestellt.


***
Wöchentlich gratis XING-Tipps per E-Mail

27.03.2014

XING-Tipp: Newsletter selektiv löschen (Video)

Beiträge zu XING hier im Weblog. Wie löscht man effizient diese vielen Newsletter bei XING?
Es gibt da nämlich einen doofen Bug, der auftritt, wenn man nicht ALLE Newsletter löschen will.
Schaut einfach zu:

XING-Tipp: Newsletter selektiv löschen - YouTube:

17.03.2014

XING-Events und Co-Editoren (XING-Tipp)

Beiträge zu XING hier im Weblog. Frage:

Wen kann ich bei einem Gruppenevent, bei dem auch externe Teilnehmende erlaubt sind, als Co-Editor einstellen. Auch Nicht-Mitglieder der Gruppe?


Antwort:

Ich konnte das jetzt nicht testen, aber: Ich vermute, das geht sobald die Person zumindest 'vielleicht' teilnimmt.
Sie sollte halt irgendwie in die Einladungs- oder Teilneghmnerliste-Liste gelangen. (Ggf. geht auch ein "nein", aber ...)

Sonst hat man sie ja nicht in der Auswahl.

Einladen kann man sie über die Gruppe oder wenn sie Kontakt ist.
Oder man sendet ihr das Link per Nachricht und sie meldet sich an.

***
Wöchentlich gratis XING-Tipps per E-Mail

07.01.2014

Gezielt suchen bei XING (XING-Tipps)

Beiträge zu XING hier im Weblog. Frage:
Wie schaffe ich es, bespw. nur wirkliche Immobilienmakler zu finden, also Menschen die den Beruf wirklich ausüben.
Gebe ich oben im allg. Suchfeld Immobilienmakler ein, so finde ich auch all diejenigen, welche bspw. gar keine sind aber wie ich bspw. AUCH Immobilienmakler suchen.

Antwort:

Gezielt suchen Sie mit der "Erweiterten Suche".

Klicken Sie oben rechts auf

Erweiterte Suche/Mitglieder.

Sie landen hier:
https://www.xing.com/app/search?op=combined&section=members&keywords=&sorting=default&advanced_form=open

Nun geben Sie bei "Biete" ein: Immobilien oder ggf. Immobilie*
bzw bei
"Position jetzt": Immobilienmakler* (dann haben Sie auch die Immobilienmaklerinnen mit dabei)

Und wenn Sie jetzt noch unter "Suche"

-Immobilienmakler*
(also ein vorgestelltes Minus ohne Leerzeichen)

eingeben, sind auch noch alle weg, die eben Immobilienmakler suchen.

Ggf können Sie hier auch noch nach Regionen eingrenzen, PLZ kombinieren Sie im entsprechenden Feld so:

70* OR 71* OR ...

Ggf. können Sie auch nach Freiberuflern bzw. Unternehmern weiter filtern.

Das Gesamtergebnis können Sie (wenn Sie die Suche gestartet haben) im oberen Bereich des Suchergebnisses als Suchauftrag speichern.

Sie erhalten dann je nach Wunsch täglich oder wöchentlich eine Mail, in der Neuzugänge bei XING aufgelistet sind, die Ihrer Suche entsprechen.

Wichtig ist nun, dass Sie bei der Ansprache der Makler vorsichtig sind.


Es widerspricht den AGB von XING, den Personen gleich ein Angebot zu senden, sofern der Wunsch nach einem solchen Angebot nicht aus deren Biete/Suche-Angaben klar wird.
Verstöße können hier nach 1-2 Warnungen mit XING-Ausschluss quittiert werden.

Ich würde z.B. auch nicht gleich eine Kontaktanfrage senden.

Ich würde eher (bei regionalen Treffern) eine Nachricht senden, die ein Treffen/Einladung zum Kaffee enthält, um dort Kooperationsmöglichkeiten zu besprechen. eine Kooperation sollte natürlich immer beiden Vorteile bringen und nicht nur darin bestehen, den Ansprechpartner als Kunden zu akquirieren.

Es gibt noch eine ganze Reihe anderer Möglichkeiten, was man mit den Erkenntnissen aus den Suchtreffern anstellen kann.
Ich helfe gerne individuell weiter.

***
Wöchentlich gratis XING-Tipps per E-Mail

28.11.2013

Wie kann ich auf Xing ein Unternehmensprofil erstellen und wie hoch sind die Kosten dafür? (XING Tipps)

Beiträge zu XING hier im Weblog.
Frage:
Wie kann ich auf Xing ein Unternehmensprofil erstellen und wie hoch sind die Kosten dafür?

Antwort:
- Du solltest autorisiert sein, ein Unternehmensprofil zu erstellen (von deiner Firma)

Falls Ja:

- https://www.xing.com/companies/contract/select_package
- (etwas weiter unten auf der Page) Gratisprofil (was die Kostenfrage beantwortet)
- Ausfüllen
- gelegentlich News einfüllen
- fertich
ggf.
- sicherstellen, dass alle Mitarbeiter den SELBEN Firmennamen angeben (sie folgen dann automatisch dem Firmenprofil und sind darüber auffindbar, auch Freelancer)

Wenn es was luxuriöseres sein soll:

Die oben genannte Seite hat auch eine Preisliste.

Aktuell:
Mitarbeiterzahl Preis pro Monat
1 - 199 395 EUR
200 - 499 495 EUR
500 - 999 695 EUR
1.000 - 4.999 895 EUR
> 5.000 1.095 EUR


***
Wöchentlich gratis XING-Tipps per E-Mail

18.11.2013

Wie sucht XING seine Betatester aus? (die Antwort)

Beiträge zu XING hier im Weblog. Frage:
Bei XING gibt es immer wieder Beta-Tests. Wie ist der Rückkanal organisiert? Kommt hier nur das Feedback der Gruppe XING Community zum Tragen? Oder wie sucht XING seine Tester aus?

Antwort:
I.
Wer etwas aus dem Betabereich testet oder Feedback gibt - das wird nicht von XING gesteuert.
Es liegt hier natürlich nahe, dass aktive User häufiger Betafeatures nutzen als wenig aktive. Poweruser sind in der Regel auch aktiv(er)e Gruppennnutzer. Die aktiven Nutzer der "XING Community"-Gruppe dürften weit vom Drurchschnittsnutzer entfernt sein. Dennoch wird das entsprechende Feedback an die Produktteams zurückgemeldet.

II.
Es gibt aber 'closed Beta'-Tests, Hier werden (wie beim neuen Profil oder bei den neuen Gruppen) zunächst
- Mitarbeiter und
- Poweruser (XING-Trainer, Ambassadoren Community Pro = Gruppenmoderatoren) eingebunden

III.
Das Usablity Lab
Hierüber darf ich nun nicht so viel erzählen, aber es wäre, sagen wir, nahe liegend sowohl aktive, weniger aktive, Neumitglieder und sogar XING-NICHT-Mitglieder neue XING-Features testen und Feedback geben zu lassen.

Usability Labs sind in der Softwareentwicklung allgemein üblich und sind Arbeitsplätze, an denen Nutzer begleitet (sie bekommen oft Aufgaben) eine Software nutzen. Dabei werden sowohl ihre Äußerungen als auch ihre Aktionen auf dem Bildschirm mitprotokolliert und ausgewertet. In der Regel schließt sich auch eine Fragebogenbeatwortung an.

***
Wöchentlich gratis XING-Tipps per E-Mail

15.11.2013

Persönlich werben bei XING - aber wie? (XING-Tipps)

Beiträge zu XING hier im Weblog.Meine Frage:
Werbung per Direktnachricht ist ja verboten.


Jein,
Wenn jemand z.B. sagt dass er Texter sucht, dann kann man ihn natürlich ansprechen bzw. darf das.
Dabei sollte man sich explizit auf den im Profil genannten Punkt beziehen.

Aber wenn ich ein günstiges Angebot zu meinen Produkten habe, kann ich das doch via Mitteilung posten oder in einer Gruppe (in einem entsprechendem Forum)? Natürlich darf es nicht zu spammig sein und meine Kontakte nicht überfluten.



Genau, wenn die Forenregeln oder die Beschreibung des Unterforums andeuten, dass hier Angebote erwünscht sind, kann man das tun.
Auf die Frerquenz sollte man dabei natürlich achten.
Auch im Status kann man auf aktuelle Dinge hinweisen.

Ich würde das aber nicht als Werbung formulieren sondern z.B. ein Tipp, und dann sagen, wo man mehr Tipps oder eine Dienstleistung bekommt (Link)
D.h. ich würde auch hier eher den Weg über Content gehen als über direkte Werbebotschaften oder gar Kaufaufforderungen.

Aber das ist doch im Unterschied über die persönliche Nachricht möglich, oder?

Genau.

***
Wöchentlich gratis XING-Tipps per E-Mail
---
Wöchentlich kostenlose TippLetter zu verschiedenen Themen (XING. XING-Profil.

24.10.2013

Biete vs. Portfolio (XING-Tipps)

Beiträge zu XING hier im Weblog. Biete vs. Portfolio (XING-Tipps)
Frage:
Ich tue mich schwer damit einen Unterschied zwischen "Portfolio" und "Ich biete" zu machen. Diese beiden Bereiche überschneiden sich bei mir sehr stark.

Antwort:
Zu Portfolio allgemein:
http://blog.oliver-gassner.de/archives/5675-Optimale-Portfoliogestaltung-bei-XING.html

Entscheidend ist,dass Sie das Portfolio attraktiv gestalten und mit einem 'Call to Action' versehen.

Bei Biete sollten Sie möglichst einzelne Worte oder maximal Begriffe aus zwei Worten verwenden, denn es kommt bald die Option zurück, dass man Biete-Punkte bestätigen kann, was eine sehr nützliche Sache ist.

Beispiel:
"8 Jahre Führungserfahrung als Leiter Business Unit Consumer / Geschäftsführer / Projektleiter"

wird zu:
Führunsgerfahrung, Abteilungsleitung , Geschäftsführung, Projektleitung

Die 8 Jahre sieht jemand, er Sie anheuern will, ja ohnehin am Lebenslauf.

Oder:
"Analytische Stärke sowie ausgeprägtes strategisches und konzeptionelles Denken"
Wird zu:
Analytisches Denken, Konzeption, Strategie

Wobei Sie versuchen sollten, möglichst WENIGE Begriffe hier unterzubringen, ich selbst habe auch schon eher zu viele.
Das vollständige "Set" können Sie aber in einen Fließtext oder eine Aufzählung im Portfolio einsetzen oder in die Berufserfahrungseinträge als Bemerkung direkt einpflegen. (Überlegen Sie, wer das Profil wirklich so eingängig liest, der kappt auch die Anmerkungen aus...)

Wenn Sie ein wirklich attraktives Portfolio gestalten, dann guckt eh kein Mensch mehr auf 'Biete', denn das, was dort steht, dient DANN primär dazu, dass es 'maschinenlesbar' ist und dafür benutzt wird, dass XING Ihnen optimale Event-, Job-, Gruppen- und Kontaktvorschläge machen kann. (deswegen die kurzen Begriffe).

Dass ein Portfolio auch im einfachsten Falle optisch besser aussieht als 'Biete', ist ein zusätzlicher Faktor.

Aktuell wird das Portfolio bei der internen Suche und suche von außen noch nicht mit durchsucht, sie sollten also die entsprechende Infos auch ins Profil einbauen - aber ggf- bei der Berufserfahrung und nicht bei "Biete" - zumindest nicht, wenn es Halbsätze oder Sätze sind.

---
Wöchentlich kostenlose TippLetter zu verschiedenen Themen (XING. XING-Profil. Weblogs, Produktivität, google+, Social Web.

09.10.2013

Optimale Portfoliogestaltung bei XING

Beiträge zu XING hier im Weblog. Wie früher bei der Über-Mich-Seite nutzen noch viel zu wenige XINGianer überhaupt die Möglichketend es Portfolios.
Diese kann jetzt als Startseite den Lebenslaufersetzen und dadurch genutzt werden, das Angebot des Profilinhabers optimal darzustellen.

Das kann man natürlich mit ellenlangen Texten tun, ergänzt durch ein Firmenlogo.

*gähn*

Die Schritte sind eher:
a) eine Portfoliopage haben
b) sie als Startseite einrichten
c) im Oberen bereich knappe Kontaktinfos für alle anbieten
d) und ggf dort schon textliche "Calls to action" bei mir: Tippletter)
e) Eien Sequenz an Bildern anbieten, die das Angebot darstellen (die kann der Interessent als eine Art Präsentation dann durchklicken)
f) jedes Bild durch einen klaren (ggf auch alternativen) Call to action begleiten, was soll der Interessent machen: Kontakt aufnehmen? Einen Tippletter bestellen? Ein Buch kaufen? Lieber das E-Book? Was?
g) im Idealfalle messen,. was geklickt wird (mach ich aktuell noch nicht, ginge aber z.B. via bit.ly)
h) ergänzende Texte, die zur Erzeugung von Übersichtlichkeit Aufzählungen und Fettschrift nutzen (und Links)
i) optimieren.


Punkt f) jedenfalls ist der Wesentliche. "Call To Action" ist sozusagen 2013 mein Jahresmotto. Bisher läuft es gut.

Grundsätzlich biete ich übrigens eine derartige Portfoliogestaltung natürlich auch für Sie an. das ist eine Kombination aus inhaltlicher Beratung, Textvorschlägen und Grafik (das macht eine Kooperationspartnerin von mir, es gibt da, wie wir lernen mussten, einige Fallstricke ;) ). Sprechen Sie mich einfach an: og @ ogok.de


So hier kann man es ansehen:

Oliver Gassner

Und hier ist eine (aber eben nicht interaktive) Vorschau:



***
Wöchentlich gratis XING-Tipps per E-Mail