08.09.2005

Anrede in Briefen/E-Mails: mehrere Herren

Ein Chatprotokoll:



11:34:35 ***: kannst Du mir mal helfen zwecks einer Frage der korrekten Anrede mehrerer Personen

11:34:52 ***: Guten Tag die Herren ?

11:35:07 ***: Sehr geehrte Herren,

11:35:26 ***: Sehr geehrter Herr X, Herr Y, Herr Z, ?

11:37:38 OliverG: hm

11:37:49 OliverG: Im Brief?

11:37:51 ***: ah, guten Morgen

11:37:56 ***: ja, Email

11:38:19 ***: ist nicht 150% formal

11:38:30 ***: aber auch nicht mit Hi oder Hallo

11:38:31 OliverG: also: wenn man die Namen auflisten würde, dann der Rangfolge nach - wenn man sie weiß

11:38:56 ***: ich bin ja für Guten Tag die Herren

11:38:57 OliverG: Ich fange manchemal Briefe mit 'Guten Tag, ' an aber das ist relativ missverständlich, weil es etwas schroff wirken kann.

11:39:37 ***: ist das zu flapsig?

11:40:06 OliverG: das klingt relativ flapsig,

11:40:39 OliverG: auch etwas irtonisch, wie n Lehrer der in ne Jungenklasse kommt, so klingt das für mich.

11:41:05 OliverG: http://www.sekretaerinnen.com/korrespondenz/i_news5_138.html

11:43:05 OliverG: hm, 'Sehr geehrte Herren' oder 'Guten Tag' würd ich nehmen,

11:43:35 ***: dann nehme ich Guten Tag

11:43:44 OliverG: mich interssiert es jetzt selber ;)

11:44:03 OliverG: Ich überlege 'Schönen guten Tag,' da ist dei Schroffheit weg.

11:44:11 ***: http://www.sekretaerinnen.com/korrespondenz/12174.html

11:47:00 ***: Hallo erstmal ;-)

11:47:07 ***: Oder "Hallo zusammen"



Tja, was tun? 'Sehr geehrte Damen und Herren,' schreiben, obwohl es nur Herren sind? 'Sehr geehrte Herren,'?



Lasst hören!


Facebook Kommentare



Kommentare:

  1. REPLY:
    @titania/MIke: bei der Namensheihenfolge hat man halt ein reihenfolgenproblem (ist der OB wichtiger als der Aufsichtsratsvorsitende von DaimlerChrylser (ich tät sagen: ja)



    @titania: das mit "guten morgen" ist elegant, wenn einer das erst abends liest isses sein problem ;) Im Netz hatte ich mir auch mal 'Moin Moin' angeöhnt, weil es im Netz eben keinen 'Tag' gibt. (oder so)

    AntwortenLöschen
  2. Es ist meiner Erfahrung nach wieder typisch Deutsch, sich mit brieflichen Floskeln auseinanderzusetzen. Wieso ist es nicht in unserer modernen Korrespondenz möglich, sich mit "Lieber XYZ" anzureden? Ein "Lieber Herr Petersen" hört sich gehaltvoller an... finde ich. Und es ist kein Liebesbekenntnis, sondern ein Akzeptanzlevel zwischen Sender und Empfänger des Briefes. Und wenn man förmlich jemanden nicht wirklich leiden kann, ist ja das "Sehr geehrte/r" immer drin. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Titania Carthaga1. Januar 1990 um 00:00

    REPLY:
    Darum gehts es den Herren hier doch gar nicht. Vielmehr um die Problematik, mehrere (und n u r) Herren anzusprechen.

    AntwortenLöschen
  4. REPLY:
    Das war mir auch schon vorher klar, sonst hätte ich ja in deinen Thread geschrieben :)



    Und nebenbei: "Lieber Herr Petersen, lieber Herr Schmidt," funktioniert tadellos.

    AntwortenLöschen
  5. REPLY:
    "guten morgen" ist elegant, wenn einer das erst abends liest isses sein problem



    gelle?! ;o)



    [Frag mich, wenn Du was zu Formulierungen wissen willst - hehe]

    AntwortenLöschen