02.09.2009

Eagle-Eye: Konkurrenz für Google Streetview?

Kürzlich hab ich fälschlicherweise getwittert, dass Google Streetview meine Stadt besucht. Alarbmiert ahtte mich ein Bekannter. ich sah dann auch das Fahrzeug, erkannte es aber nicht als Fotofahrzeug, weil es anders aussah als de Googlefahrzeuge.

Es war auch keins.

Die PM der Stadt:

„Eagle-Eye“ Testbefahrung in Vaihingen an der Enz

Vergangenen Freitag (28. August 2009) wurde auf einer Teststrecke von rund 1,2 Kilometern der Straßenzustand erfasst.
Mit „Adleraugen“ war das Messfahrzeug der Firma Eagle-Eye-Technologies unter Einsatz spezieller Aufnahmetechnik entlang der Heilbronner Straße, Stuttgarter Straße, Mühlstraße und Kirchgasse im Einsatz. In knapp drei Stunden haben zwölf hoch auflösende Kameras mit einer Rundumsicht die Straßenzüge elektronisch vermessen. Der Sprinter „Eagle Eye“ war unterwegs um die Bestandsdaten der Gehwege, Parkbuchten, Straßenbegleitgrün, Beleuchtung und Verkehrszeichen zu erfassen.

Die Berliner Firma Eagle-Eye-Technologies hat ein Verfahren ermittelt, das mit Hilfe eines speziellen Messverfahrens bauliche Bestands- und Zustandsdaten der Straßen ermitteln kann. „Diese Art der Erfassung und Bewertung hilft uns bei einer optimierten Erhaltungsplanung und der effektiven Verwendung der zur Verfügung stehenden Finanzmittel“, so Werner Oswald vom städtischen Tiefbauamt. Im Zuge der Einführung des Neuen Haushaltswesens in den Kommunen ist auch das Infrastrukturvermögen der Stadt zu bestimmen.

Dafür muss unter anderem der Bestand sämtlicher Straßen aufgenommen werden. Die bei der Befahrung aufgenommenen Bilder und Daten werden nur von der Firma und von der Stadt Vaihingen an der Enz ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.


Wir halten fest: es wird das selbe erfasst wie durch Google, allerdings hat nur die Stadt Zugriff auf die Daten, d.h. man kann als Bürger auch nicht sehen, was da fotografiert wurde und weiß auch nicht ganz genau, ob auch nur das Straßenbauemt Zugriff hat oder auf Anfrage auch Ordnungsamt und Polizei?

Ehrlich gesagt hab ich es dann lieber bei Google, wo ich es sehen und ggf runternehmen lassen kann.

Facebook Kommentare