12.06.2011

XING: Kommunkationsholperer im Relaunch-Kontext

Ich habe aus Sicht des XING-Ambassadors und XING-Trainers mal die Diskussion in der Die XING Gruppe (bzw. einen Teil davon) angesehen und geschaut, an welcher Stelle sich Missverständnisse zu perpetuieren scheinen (wofür ich explizit eher das Pingpong der Mitglieder denn die Kommunikation des Teams als Grund sehe).

Hier ein paar Punkte:


- Ich kann mir schwer vorstellen, dass XING einen solchen Relaunch macht um mehr Platz für Werbebanner zu haben (wer ein bisschen was von IT-Projekten versteht weiß, wie viele Stunden das gekostet haben mag...)

- Ich verstehe die Äußerung von SGS zu mobile so, dass man sich die thematische Klarheit von mobile Pages zum Vorbild genommen hat. es gibt ja auch 2 Mobilvarianten der XING-Pages und Apps für diverse Mobilbetriebssysteme. Die wird man kaum durch die aktuelle Page ersetzen wollen.

- Ambassadors sind keine Managementmitarbeiter von XING. Und falls sie Geld einnehmen (was noch keinen Gewinn impliziert), dann wenn sie was 'arbeiten', d.h. etwas tun was über ihre normalen Ambassadorpflichten (Events anbieten und Markenbotschafter sein) hinausgeht. Allein BEVOR man Ambassador wird, muss man schon eine Menge gute Arbeit leisten. Wer sich hier eine persönliche Meinung bilden will, der möge halt mal bei ein paar offiziellen Events vorbeischauen und mit den Ambs/Xperts reden.

- Ales, was XING "von Facebook" übernimmt (Status, Stream, Share etc.) hat Facebook vorher von anderen Plattformen (wie Twitter) übernommen, Es sind Kommunikationsformen, die sich seit ca 2005 im Social Web etabliert und zu Standardfs entwickelt haben. Dass XING sie einbaut ist mehr als richtig. Es war überfällig. an der Businessorientierung von XING ändert das aus meiner Sicht nichts. Im Gegenteil. ich bekomme sehr viel Aufmerksamkeit und Feedback für nützliche und interessante Infos, die ich in meinem Stream gebe.

- Wer den relaunch als "Facebookisierung von XING" sieht, der möge sich allein mal die Privacyoptionen von Facebook ansehen und die mit denen von XING vergleichen. Ggf sieht er dann, das XING mit diesem Relaunch sich klarer als klar von Facebook (in Richtung Einfachheit) abhebt. Facebook ist ein IT-Moloch aus Optionen, Funktionen und Vorgängen, dei kaum ein normaler User noch durchschaut und an denen selbst 'Facebookexperten' verzweifeln. (Ja, vieles holpert noch nach dem XING-Relaunch, sachliches Feedback wird hier sehr schnell aufgenommen und umgesetzt .. Ich würde z.B. den baldigen Wiedereinbau der 'Uservoice'-Feedbackfunktion flächendeckend anregen; viele meiner Uservoice-Votes wurden längst in Features umgesetzt ...) Auch und gerade die Ambassadors & Experts sehen als Poweruser wo es 'hakt' (und von dort bekommt das XINGteam auch entsprechendes Feedack), sie sehen aber auch, was nötig ist, damit XING weiter den Erfolg hat, den es finanziell und strukturell hat; nämlich:

- NUR wenn XING _einfach_ nutzbar bliebt - und der Relaunch ist ein Schritt dahin - kann es seine Business-Userschaft weiter ausbauen... wovon wir ja wohl alle profitieren. Das ist aus meiner Sicht die (richtige) Stoßrichtung des Relaunchs der ja durch weitere wöchtentliche (oder gar häufigere) Updates ständig weiter verbessert wird.

- Bei diesem Verbesserungsprozess in konstruktiver Weise zu helfen, das ist aus meiner Sicht der Zweck dieses Forums.

Schöne Restfeiertage noch.

OG


Facebook Kommentare