11.07.2012

Sieben Dinge, die Sie bei XING falsch machen



1) Sie benutzen XING nur, wenn Sie einen Job suchen.
"Ach, Du hast einen XING-Premium-Account, suchst Du einen Job?", das haben Bekannte von mir schon als Spruch gehört. Natürlich wird XING als Jobbörse benutzt und Headhunter jagen dort fröhlich vor sich hin, aber das ist beileibe nicht die einzige Art, XING zu nutzen und nicht das Einzige, wofür es gut ist.

2) Ihr Profil ist lückenhaft
Natürlich muss nicht jedes Praktikum ins Profil, aber eben auch nicht nur der aktuelle Job, denn weder können Sie so frühere Kollegen finden noch wirkt es besonders seriös, wenn man nur sagt, was man aktuell (angeblich) tut - vor allem bei Freiberuflern oder Karrierewechslern.

3) Sie nutzen nicht die richtigen Gruppen.
Ja, natürlich kann man in einer Hobbygruppe sein und in einer kleinen Lokalgruppe. Wichtig wären aber auch die lokal dominierende regionale Ambassadorgruppe (orange) und eine oder zwei Expertgruppen (hellblau) Ihrer Branche() oder Spezialitäten, so haben Sie schon einmal eine Reichweite von mehreren 10.000 XING-Mitgliedern erschlossen. Weiter sind Gruppen wichtig, in denen sich bisherige Kunden rumtreiben - denn hier finden Sie vielleicht ja auch die zukünftigen.

4) Sie teilen keine interessanten Inhalte.
Guten Fachartikel gelesen? Selbst was gebloggt? Amüsanter Cartoon zum Freitag nachmittag? Und warum kommt das dann in Ihrem XING-Ticker nicht vor? Der Mix aus Eigenem und Fremden sollte allerdings stimmen.

5) Sie bauen Ihr Netzwerk nicht aus.
Nein, Sie sollen nicht vollkommen Fremden eine Kontaktanfrage senden, aber Sie sollten eingehende Visitenkarten und neue Mailkontakte immer mal auch bei XING "verarbeiten". So wächst das Netzwerk organisch und sinnvoll. Auch die XING-Kontaktvorschläge enthalten oft Menschen, die Sie schon kennen, oder Sie nutzen die Mitgliedersuche durch Abgleich Ihrer Maildatenbank.

6) Sie beantworten keine Fragen in den Gruppen.
Ich kann kaum zählen, wie oft ich schon Aufträge bekommen habe - entweder vom Frager selbst oder von einem Mitleser - nur weil ich in Gruppen kompetent auf Fragen geantwortet habe. Wann haben Sie das zuletzt getan?

7) Und wo sind Ihre Kollegen?
Ist Ihr Team eigentlich bei XING? Nutzen Sie die massiv größeren Netzwerkeffekte, die Sie in der Gruppe haben? Oder sind Sie der/die einzige, die auftaucht, wenn man bei XING nach Ihrer Firma sucht? Geben sie doch möglichen Kunden die Chance, bei XING den richtigen Ansprechpartner in Ihrer Firma direkt zu finden.
Firmenpage mit Newwsticker ist natürlich auch Pflicht.

In Anlehnung an:
LinkedIn Tips: 7 Things You're Doing Wrong | Inc.com

Ihr Kommentar? Welche anderen Fehler machen Leute bei XING?

Update: Paar Typos raus, ein Satz rein.

Facebook Kommentare



Kommentare:

  1. Welche anderen Fehler machen Leute sonst noch bei XING?

    Mein erster eigener Fehler war zum Beispiel, dass ich viel zu spät ein XING-Seminar besucht habe.

    Ein weiterer Fehler war, XING zunächst einmal zu wenig Bedeutung beizumessen.

    Was bei einigen (wenigen) anderen ein wenig stört: Wenn diese nur Kontakte zu Ihnen persönlich bekannten Mitmenschen bestätigen möchten. Das ist auf einer B2B-Plattform einfach absurd.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Teil mit dem XING-Seminar gefällt mir. Den anderen Fehler machen meiner Ansicht nach viele, die sich als 'Digerati' verstehen und für die XING 'unter der Würde' zu sein scheint.

      Löschen
  2. Da erwische ich mich doch tatsächlich bei dem ein oder anderen Fehler.

    Was mich letztens am meisten "geschockt" hatte, war die Ration von Mitgliedern in Gruppen zu Vorstellungsbeiträgen. Das steht teilweise in derart verzerrten Dimensionen, dass man sich schon wundern muss, warum jemand denn einer Gruppe beitritt. Für die Grafik im Profil?

    Ein kurzes "Hallo ich bin der/die..." ist doch auch offline der gute Ton, wenn ich zum Beispiel in ein Meeting gehe, in welchem ich die Mitglieder größtenteils noch nicht kenne.

    Und gerade, wenn man noch nicht weiß, wie und wo man sich in der Gruppe einbringen kann und will ist es ein guter Start über diese Vorstellung den ersten vorsichtigen Kontakt zu Mitgliedern der Gruppe aufzubauen.

    Viele Grüße!
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstes stellen sich nur sehr wenige vor, und micht recht einfallslosen Headlines ("Vorstellung"), anstatt zu überlegen, wie man da Aufmerksamkeit zieht.

      Löschen