23.06.2013

Google News: rein oder raus? (Leistungsschutzrecht)

Ja, so ungefähr hatte ich es mir gedacht, allerdings macht es Google deutlich intelligenter, als ich es gemacht oder vorhergesagt hätte :)
Caschy berichtet, dass nun alle Medien, die in Google News gelistet werden, eine Mail bekommen, in der sie gefragt werden, ob sie weiterhin in Google News aufgelistet werden möchten.

Genau um diese 'Nutzung' der Presseartikel ging es ei der Einführung des Leistungsschutzrechts, die ja auf eine Initiative der Verlage beruhte.

Wer nicht zustimmt, fliegt am 1. August aus dem News-Index - kann sich aber jederzeit wieder anmelden und zustimmen.
Detailfragen zur Google News-Bestätigungserklärung klärt Google hier.

Interessanterweise wirkt sich die Ausblendung nicht auf die Suche aus, das hatte ich befürchtet, denn an sich ist auch hier das Leistungsschutzrecht - das aber eh abgeschwächt wurde- berührt.
Mit einer Zustimmung genehmigt ein Verlag, dass seine Inhalte auf Google News "kostenlos gelistet werden dürfen" und erteilt also so eine Lizenz.

Ich hatte jedenfalls auf einen solchen Zug von Google gewartet (und das auch öffentlich gesagt, mein Glück ;) ), jetzt bin ich gespannt, wie die Verlage reagieren. Die, die sich den LSR-Verfechtern nicht angeschlossen haben, werden sich dann jedenfalls über Traffic freuen.

Wie seht ihr das?
Richtiger Zug und richtiges Verfahren von Google?
Warum wird nicht auch die Suche eingeschlossen?

***
Infos von Google hierzu

Facebook Kommentare