14.12.2008

Giovanni di Lorenzo: Bloggerversteher

Endlich versteht uns einer, uns geht es nur um die Verbesserung der Medienqualität:

"Ich kann den Impuls vieler Blogger nachvollziehen, gegen Autoritäten aufzubegehren, wenngleich das in seinen Ausprägungen manchmal sehr unangenehm ist. Das kann uns aber motivieren, unsere Blätter noch besser zu machen."

"Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo.
"kressreport", 25/08, S. 19

via turi2


Update: Waaas? nur 3 Googletreffer für "bloggerversteher" ;)


ZEIT ONLINE - Politik, Wirtschaft, Wissen, Kultur und Sport

Facebook Kommentare