23.03.2009

Twitter-Links statt oder plus Blog-Verlinkung?

Jens hat mal die Statistikbrille aufgezoghen zum Thema "Klaut Twitter den Blogs die Links?"

Im Folgenden mein Kommentar dazu, ggf. bitte zuerst den Artikel von Jens lesen ;)

Meine Hauptthese: Twitter und Blogs müssen sich nicht ausschließen, wenn es ums Verlinken geht.


I am trying to have the cake and eat it, too.

- Ich habe einerseits begonnen, delicious als Microbloggingdienst zu benutzen und das täglich auf meinem Blg zu aggregeren (dort landet auch immer ein Link zu jedem Blogpost, den ich kommentiere, da ich die auch tagge)

- Da sich andererseits meine LeserInnen von dem täglichen Posten aller meiner Tweets gestört fühltenm, findet das nun bei oliverg.wordpress.com statt (wo NOCHMAL die deliciouslinks dazukommen)

wer das als Spam empfindet:

- Das 'Linkbloggen' ist des Bloggens urprügliche Form (sowohl bei Robot Wisdom als auch bei 'links.net).
- es heißt ja: Web-Log
- zudem sehe ich mein Blog als einer art 'Mashup meiner Netzaktivität(en)', insofern.

Zusammenfassend:
An sich gibt es keinen Grund, die Twitterlinks nicht auch noch der Blogosphäre als 'Juice' hinzuzufügenm, und wenn es nicht zum 'Lesen' sondern lediglich als 'backup' auf einem Kanal ist, den ja niemand aktiv 'lesen' muss.

Jetzt ist das doch so lang geworden,dass ich es NOCHmal blogge ;)


Facebook Kommentare