05.03.2010

Welche Hashtags gibt es auf Twitter? (Twitter erklärt)

Die Frage im Titel tauchte in den Google-Suchbegriffen dieses Blogs auf, und wie immer bin ich gern zu Diensten:
Sogenannte 'Hashtags' (= Stichworte mit vorangestelltem Doppelkreuz) wurden bei Twitter zuerst von den Nutzern selbst entwikelt, sie dienten in Kombination mit der Twittersuche dazu, um Tweets zu bestimmten Themen zu markieren und wiederzufinden.

Twitterte man beispielsweise von der CeBIT, so fügte man seinem Tweet ein #cebit hinzu. Nun konnte man über eine Suche alle Leute finden, die über einen Event twitterten und sich ggf. verabreden. Hashtags werden auch benutzt, um bei Events sogenannte Twitterwalls zu befüttern. Hier werden über einen Beamer alle Tweets zu einem Event an die Wand geworfen., So erhält man einen Rückkanal der Zuschauer.

Es gibt auch Hashtag-Spiele oder Gebräuche, wie den #followfriday oder #ff, bei dem man seinen Followern andere Leute empfiehlt, denn sie followen sollen. Immer nur Freitags natürlich.

Später hatte Twitter ein einsehen und verlinkte alle Hastags automatisch auf eine Suche nach ihnen. Nur bei Umlauten un ß (also dazu noch äöüÄÖÜ) funktioniert das nicht ganz richtig. Man sollte zudem Hastags immer klein schreiben und ä in ae umbauen. Oft sind Abküzungen üblich oder das hinzufügen des Eventjahres oder der eventnummer. Also: #bcnue2 für 'Das 2. Barcamp in Nürnberg'. 'Twitteraffine' Veranstalter geben in den Eventeinladungen das 'offizielle Tag des Evens' bekannt. Sonst sollte man fragen. wenn der Veranstalter keins weiß, kann man eins etablieren ;)

Grundsätzlich muss man sich nicht an bestimmte Hashtags halten.

Dienste wie Tagalus versuchen, Definitionen von Hashtags zu katalogisieren. Hier kann man beispielsweise nachsehen dass #ilt 'I Learned today' bedeutet. Und hier kann man auch selbstgewählte Tags 'offiziell' definieren. (Dazu muss man sich mit einer OpenID oder seinem Twitterkonto identifizieren.)

Ein anderer Versuch, Hastags aufzulisten ist http://twitter.pbworks.com/Hashtags
und
whatthehashtag
und bei
Twirus verbinden sich Trendanalyse und Definitionsmöglichkeit (eleganterweise via Twitter zu bewerkstelligen, d.h. man tweetet die Definition ;) )

Mein erster Artikel zu Hashtags ist aus dem November 2007. (Damals hab ich Twitter schon 11 Monate genutzt.)

Dann eine Anleitung, wie man aus Hashtag-Digests wieder Twittercontent baut.

Update: added Links and Tools.

Facebook Kommentare



Kommentare:

  1. Ich muss auch gestehen, dass ich das mit den ganzen Tags noch nicht so recht verstanden habe, wobei ich auch sicher kein Twitter Experte bin.
    Was mir aber besonders auffällt, ist das die Suche in Deutsch irgendwie ganz komische Ergebnisse rauswirft.
    Manchmal versuche ich ganz gezielt deutsche Begriffe zu finden, zu denen es sicher Tweets gibt, aber auch die findet die Suche nicht?
    Hat jemand eine Idee warum?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Machste mal n Beispiel?
      Ich suche übrigens immer ohne #

      Löschen
    2. Hi Oliver,
      war das auf mich bezogen?
      Ich suche in der Twitter Suchbox eigentlich auch immer ohne die Raute, aber irgendwie ist das manchmal seltsam, ganzsichere Tweets lassen sich schon nicht finden ?!

      Löschen
    3. Ja, siehst du hier sonst noch wen, auf den es sich beziehen könnte?
      Hast du mal ein BEISPIEL?

      Abgesehen davon geht dei twittersuche auch nicht zeitlich ewig zuück.

      Löschen
    4. Schluck, war nicht böse gemeint. Du hast wohl Recht, wobei es wie beim Zahnarzt ist, ist man da, gibt es kein Problem. Aktuell habe ich mal deine Twets versucht gezielt zu finden und es hat geklappt. Vielleicht hatte ich bei meinem letzten Versuch einfach nur einen schlechten Twitter Tag gehabt, die sind ja auch oft überlastet.

      Löschen
  2. Hallo Oliver,
    bei Recherchen nach Hashtag-Suchmaschinen bin ich auf diesen Post von Dir gestoßen. Da die meisten der erwähnten Dienste nicht mehr aktiv sind, haben wir neulich einen Webseite gestartet, die diese Lücke schliessen soll. http://hashtaginfo.de ...
    In der deutschen Twitterlandschaft gibt es aktuell keine ( zumindest kenne ich keine) Anlaufstelle mehr, um Informationen über kryptische Hashtags zu bekommen. Das führt oft zu einer mehr oder weniger aufwändigen Suche bei Google und Twitter, bis man endlich weiss worüber in den Trends oder im Stream gerade diskutiert wird. Das hat uns als Twitterfans dazu veranlasst, eine eigene Datenbank zu erstellen, in der solche Hashtag-Definitionen möglichst schnell und einfach abgelegt und auch gefunden werden können. Wir hoffen natürlich, dass sich auf Dauer eine tagesaktuelle und stattliche Sammlung entwickelt. Noch toller wäre es, wenn auch Veranstalter schon im Vorhinein Ihre geplanten Hashtags eintragen würden. Naja, mal sehen, wie es so auf Dauer ankommt ... Schau doch mal vorbei ...
    Viele Grüße
    René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, man könnte auch einfach fragen also: "Was bedeutet hashtag #abcxyz" ;) Aber ich nehms in meine Tool-Bookmarks.

      Löschen
    2. Das stimmt ... Ich schaue da natürlich täglich drüber, ob da nicht etwa Quatsch drinsteht ... Ich denke so ganz vermeiden kann man Missbrauch nie. Aber wir gehen erstmal von Usern aus, die die Sache unterstützen wollen. Wenn sich das auf längere Sicht nicht bewährt, müssen wir uns was anderes überlegen. Uns ging es vor allem darum, so ein Verzeichnis an den Start zu bringen. Möglichst unkompliziert und ohne künstliche Hürden.
      Dein Eintrag des Barcamps Bodensee ist auch ein spezieller Fall. Den Eintrag gab's schon (ist nicht schlimm, wir freuen uns, wenn was eingetragen wird), wobei es manchmal ja auch sinnvoll sein kann, dass zu einem Hashtag mehrere Definitionen vorhanden sind ... In diesem Fall muss ich halt schauen, ob der Eintrag identisch ist, oder ob er eine neue oder erweiterte Info enthält. Das ist zur Zeit noch etwas Handarbeit, wobei wir erstmal sehen wollen in welchem Umfang diese Handarbeit anfällt um das dann eventuell etwas aufwändiger zu automatisieren.
      Vielen Dank und viele Grüße in die alte Heimat ;-)
      René

      Löschen
  3. Ah, lustig, jetzt versteh' ich erst Deinen Kommentar. Du meinst, man könnte einfach per Twitter nachfragen, oder? Das geht natürlich, wobei ich festgestellt habe, dass es oft nicht so schnell geht, bis jemand da antwortet. Wie auch immer... Mir ist es halt öfter aufgefallen, dass sowas fehlt und nach etwas Recherche habe ich auch einige Posts gefunden, in denen sowas nachgefragt wurde. Es gab ja einige kommerzielle Anläufe so einen Dienst auf die Beine zu stellen, die aber alle nicht mehr online sind. Wie gesagt, mal sehen, wie es sich entwickelt.
    Viele Grüße nochmal
    René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mag alles sein, es gibt x solcehr Dienste aber sie haben sich irgendwie nicht durchgesetzt, da Eventhashtags meist auf webseiten stehen, kann man sie googeln, andere kann man oft erraten wie '#ilt' (I learned today)

      Löschen