16.03.2012

Gratis Blogcheck #26: Gerstelblog


In loser Folge gibt es hier kostenlos einen Blogcheck. Bewerbung hier. 
* Ich berate individuell oder auch Firmen gerne zu Blog- und Social_web-Fragen. (Auch Vorträge, Schulungen etc.) 
* Nächster Blogworkshop: Bei Ihnen? Ich hab da ein interessantes Partnermodell ;)

*** Gerstelblog
Selbstbeschreibung:
"Erstes (richtiges) Weblog eines Autohauses in Deutschland, alle bisherigen Blogs waren/sind eher SEO-Aktivitäten ohne richtigen Content. Im Gerstelblog wird regelmäßig über das Autohaus, über die vertretene Marke Opel und den Mitarbeitern gebloggt. Zwar nur ein kleines Autohaus mit 15 Mitarbeitern, in der Zwischenzeit jedoch ein fester Besucherstamm von rund 100 Lesern pro Tag."

Präambel und Disclosure:
So, wir haben hier ein professionell beratenes Blog vor uns, deshalb sind wir besonders streng, zumal wir den Betreuer seit ewig kennen ;)

Opel und Blogs, den Älteren unter uns klingen da ja die Ohren. Man könnte ja Blogsoftware auch als den Manta unter den CMsen bezeichnen.

Gut, zur Sache:
Ein Autohaus mit15 Mitarbeitern bloggt. Das ist jedenfalls ein gutes Beispiel auch für kleinere Unternehmen. 100 Besucher am tag ist so die Marke, die ich meinen kunden auch als erste Hürde gebe. Ab da macht es googletechnisch schon Spaß, auch wenn der Kommentar-Bär noch sehr verhalten steppt. (was ja auch ganz angenehm sein kann.)

Kurz was zum Design:
Wichtig ist, dass ein Blog nicht daherkommt wie eine reguläre Firmenseite - auch wenn man beides integrieren kann, der Blogaspekt aber dann überwiegt.
Das ist hier schön gelöst mit der Übernahme der Firmenfarben in einem sonst blogtypischen Design und einem Link auf die Firmenpage.
(warum das wichtig ist, das wäre mal ein anderer längerer Artikel, wer will den lesen?)
Unflexible Designs mit großen schwarzen Flächen sind jetzt nicht so ein Ding, aber das kann man anders sehen.

Jeder Artikel mit Bild: Gut.
Die Standard-Bildgröße: Aus meiner Sicht zu klein, fühlt sich nach Briefmarke an. Da wird Platz verschenkt. Zumal man die Bilder noch komplett freistellt und nicht einbindet.

Contentmix: per se prima: nicht zu viel Bauchnabelcontent, es könnte aber mehr Service sein - das mit den Fragen ist prima. Links auf andere Blogs finde ich in Artikels auf Seite 1 nur 1. HIer könnte man etwas interaktiver sein und einige der 100 Besucher 'weiterschenken', das bringt Karma und langfristig Connections und Links.

Sidebar:
- Suche: gut platziert
- Kleines Intro: Optimal
- Kalender: äh, war vor RSS mal cool, kicken ;)
- Nächste Events: Hey, Dreipunktschrift, la ola ;)
- Facebookdings: Ja, perse gut platziert, könnte man noch datenschsutzsicher bauen (ich harre da auf ein Skript von den Fraunhofer-Leuten). 98 Fans da sind ganz ok,
- Die Blogposts werden mit RSSgraffiti transferiert, mach ich zwar auch so, könnte man aber bei einem 'Serviced'-Blog auch manuell machen und das mit Fragen und Interaktionsaufforderungen koppeln, DENN: Nur wenn auf FB Interaktion ist, sehen die 98 Leute den Content auch im Startseitenstrom.

Zurück zur Sidebar
- G+, Youtube, Places, Foursquare - hm, hier würd ich lieber dei Logos der Denste nehmen statt Buttons in der Firemen-CI. Geschmnachssache? wiedererkennungswert? Vorschlag: Logos und weiter oben. (Unter der Intro?)
- Qype: Ja, aber warum nicht zsuammen mit Facebook? Oder den Social-Kram in eine dritte Spalte? Platz ist ja. 4 Bewertungen? Da würd ich offline etwas pushen ;)
- Schlagwörter, ja hat was, allerdings würd ich das so skripten, dass dei sehr kleinen Worte entweder unter den Tischfallen oder die Mininalschriftgröße größer ist. z.B. http://www.gerstelblog.de/tag/eine-frage/ hat nur 5 Artikel, Schwelle ggf bei 10 egen? was nicht 10* vorkommt, hat auch keine Platz in derCloud?
- Letze Artikel: Überflüssig wie ein Kropf, sagt man in Südbaden. Denn das sind ja eh die auf der Startseite.
- Was bisher fehlt: aboinnieren/Per mail abonnieren, gehört recht weit hoch.
- Letze Kommentare: ZU wenige angezeigt, bei Weiten zu weit unten. Gehört deutlich über die Tagcloud. an sich unter Suche und Intro/Subscription.
- Kategorien auswählen Aha, Schlagwöter und Kategorien, versteht jeder ;)
- Archiv: Gut und platzsparend gelöst, wers braucht ;) Kann aber beides ganz ganz nach unten, benutzt keine S**
- Zur offizoeennsite: Gut
- Blogrolls: Also die Opelblogs sind offizielle OPelblogs? denn das zweite Autoblog ist ja auch ein Opelblog? Aber gut, dass das da ist.
- Blogtacker/Blogoscop: Gut.

Nochmal zum Content: Die Headlines (auf dei oft Googletreffer gehen) sind denke ich optimierbar.

Beispiel:
Serviceangebote aus unserer zeitungsannonce.
(Wieso konnte ich das jetzt nicht copy/pasten?)
Dei rede ist dann davon:
Klimacheck, radwechsel, Räder einlagernm

Headline wäre also gewesen:
"Klimaanlage checken, Räder wechseln udn einlagern bei und in Pforzheim"

ODEr sogar zu beiden Themenkomplexen je ein eigener Artikel und dei Zeitunsgannonce nur en passt erwähnen.
So würde jemadn, der
Klimaanlage checken Pforzheim
googlet, hier auch auchschlagen können.
(OK, der Post ist auf Platz 6-7, aber ich rate er wäre auf Platz 1 mit dieser Modifikation ;) )

Ja hm, grundsätzlich merkt man dem Blog die professionelle Betreuung an, optimieren kann man glaub ich immer und bei manchen Sachen darf man es auch individuell anders sehen ;)

***
Sponsor für diese Reihe gesucht, dann gibt es auch mehr Postings. Kontakt über Impressum ;)
***
In loser Folge gibt es hier kostenlos einen Blogcheck. Bewerbung hier. (es gibt wartezeiten...)
* Das Blog-Coaching-Angebot von Oliver Gassner für Solo-Blogger/innen oder Startups/Firmen bis 3 Personen: Blogcoaching ONE oder Blogcoaching.i für Individualisten.
* Größere Firmen: Ich mache gern ein Angebot
* Nächster Blogworkshop: Bei Ihnen? Ich hab da ein interessantes Partnermodell ;)
***


Facebook Kommentare