29.10.2012

Kleines Forschungsprojekt zu XING-Kontakten 2. Grades, bitte weitersagen

Beiträge zu XING hier im Weblog. Als ich am Google+-Buch schrieb, fragte ich mich, wie groß eigentlich das Verhältnis der Kontakte der Kontakte zur Kontaktzahl ist. Das einzige Netzwerk, was hier Auskunft gibt, ist XING. Bei mir liegt das Verhältnis bei ca 1:340.


In meinem letzten drei XING-Seminaren habe ich mal gefragt, was die Leute DENKEN wie groß das Zahlenverhältnis ist - und viele schätzten ganz anders als MEINE "reale" Zahl.

Nun fragt sich natürlich auch, wie generell meine 340 sind.
es gab dazu vor Urzeiten auch schon XING-Threads, die hier versuchten, Klarheit zu erlagen.
Klar scheint: Das Zahlenverhältnis dürfte nicht linear steigen, da mit größeren Netzwerk die Überlappungen stärker sind.
Aber: IST das auch so? Und wie IST die Korrelation zwischen Kontaktzahl und "Empfehlunsgreichweite"?
Das dürfte natürlich auch vom Networkingstil abhängen und sich zwischen "Anfänger" (einige Kontakte zweistellig oder 1XX, darunter eventuell einige wenige mit mittelvielen (vierstellig) oder vielen Kontakten), Kontaktsammler (viele Kontakte (fünfstellig), die ihrerseits wenige Kontakte haben) und Netzwerker (mittelviele Kontakte (vierstellig) mit größerer Reichweite, daruntervauch fünfstellige) unterscheiden. Nun ist aber nicht jeder mit fünfstelligen Kontaktzahlen Kontaktsammler. Er hat eventuell nur eine andere Kontantstrategie. Ich bin jedenfalls auf die Korrelationen gespannt.

Die Zahl der Kontante 2. Grades findet sich auf der Startseite unter 'Ihr Netzwerk' in der rechten Spalte.

Ich bitte also um Ausfüllen und Weiterempfehlen dieses Formulars:



Update:
Die erste Zahlen kommen schon rein und spreizen sich BREIT:


Zusammenfassung der Ergebnisse bisher.
- XING erlaubt maximal 100000 Kontakte
- Hier sinkt dei Anzahl der zusätzlich gewonnen reichweite je Kontkat auf eine zweistellige Zahl
- im Bereich bis ca 20000 Kontakte bewegt sich die Zahl der gewonnen Empfphlungsteichweite je zusätzlichen Kontakt im Bereich 200-600 Personen
- Um das auch nutzen zu können, sollten

  • das Profil optimal gestaltet sein (5-Sekunden-Profil)
  • das Netzwerk optimal ausgebaut sein (d.h. sich mindestens mit dem realen Netzwerk der Personen decken, die bereits bei XING sind und die man kennt bzw. zu denen man Kontakt hatte.
  • Man sollte regelmäßig und mit sinnvollen Inhalten bei XING aktiv sein.

wenn es dazu Fragen gibt: gerne.