07.11.2013

Google+: Irrtümer, strategische und taktische Chancen (Social Media Night Stuttgart, #smnst #smnstr)

Hier die Folien zu meinem Vortrag gestern.
Es gab ja einige Bemerkungen über Twitter, die zeigen, dass ich - obwohl ich versucht habe, klar zu strukturieren - nicht immer ganz ankam. Dazu unter dem Slides ein paar Bemerkungen.


G SMNS - Google Drive

a) Es wurde las latente Themenverfehlung betrachtet G+ und Facebook zu vergleichen

Genau das sehe ich auch so, deswegen habe ich ja klar gemacht, dass diesbezüglich Aussagen unsinnig sind, wie "Da ist keiner meiner Freunde" (irrelevant, weil es darum nicht geht),
"Da ist keiner" (ja, 300 Millionen aktive Niemande, damit jedenfalls mehr als bei Linkedin und Xing zusammen)
"Die machen Facebook nach" - faktisch macht Facebook Google+ (und Twitter und RSS) nach.

b) Google+ habe ein Akzeptanzproblem
Ja, ggf. ei einem großen Teil des Fachpublikums das (wilde Hypothese) sich schon von Facebook ausreichend gefordert (oder gar überfordert?) fühlt. bei den Usern hat Google+ kein Akzeptanzproblem, sonst wäre es ja nicht das am schnellsten wachsende Netzwerk. Ähnlich ist es übrigens mit XING, das milde belächelt oder aggerssiv abgelehnt wird, ohne zu sehen, wo die Potentiale liegen. (HR, B2B)

c) "G+ ist ist nicht das am schnellsten wachsende Netzwerk." Ich werde das nochmals recherchieren, jedenfalls dürfte es eines der größten unter den schnellwachsenden Netzwerken sein.

Falls ich heute Zeit finde, beantworte ich noch einige dertweets und baue ein Storify, aber: ich denke es reicht mir eher nicht. Diskussion gern hier in den Kommentaren oder unter den Posts dieses Artikels bei Fb, XING, Google+ und Twitter ;)

Facebook Kommentare