25.03.2014

Tschüss, Serendipity, Tschüss, Subdomain.

So, es gilt tschüss zu sagen, denn wenn alles glatt läuft, läuft ab 9:00 heute hier der Blogumzug.

Dieses Blog begann als ein 'manuelles HTML-Ding-Webtagebuch' 1999, wurde zwischendurch als blogger.com-Blog geführt, zog dann auf Greymatter um und lief lange unter typo.twoday.net.

Von dort und den anderen Stellen wurde alles dann hier importiert, kurz vor der ersten re:publica 2007. Unter des System Serendipity, das damals eine deutlich fortschrittlichere (und heute immer noch sicherere) Architektur hat als Wordpress.

Jetzt geht es an einen Umzug zurück an die Quellen. Auf das blogger.com-Blog, das im Jahr 2000 gestartet wurde.

Aus vielen Gründen.

Jedenfalls habe ich ja auch immer wieder mal was darüber gesagt, dass ich für Nicht-Techies ohne Technikabteilung in der Firma blogger.com für das ideale Blogsystem halte. Im Zeitalter der Clouddienste st es auch kaum zeitgemäß, Leuten zu erklären, dass ein Blogsystem auf ihrem eigenen Server zu liegen habe
Skalierung bei viel Traffic ist ein weiterer guter Grund.
Und nicht zuletzt bietet blogger.com alles, was man für erfolgreiches Bloggen braucht -- ohne die ganzen Spielzeugeisenbahnmodule, die der normale Wordpresser glaubt zu brauchen.

Ja, Wordpress ist toll, man kann damit sogar Zeitungen online abbilden und als "echtes" Corporate Blog einer Firma, die für Technik ein relevantes Budget hat, würde ich auch immer Wordpress einsetzen.

Aber als Business Blog einer Einzelperson ist blogger.com ideal.

Und wer jetzt Angst um eine Besucher hat, möge sich beruhigen: Es gibt natürlich für alle Artikel hier 301-Umleitungen.

Wir sehen uns also "nach dem Sprung" ab ca 19 Uhr heute auf

http://ogok.de (Ja, das ist noch nicht designt, aber auch da hab ich es lieber zeitlos ;) )

Facebook Kommentare