17.12.2014

It's time to do the "Christmas Business Email Rant"

Ja, jahh, schickt mir tonnenweise Weihnachtswünsche per Mail. Ich will nichts mehr als von jedem, den ich kenne (bevorzugt von Firmen), mehr meeeeehr Weihnachtsmails. Ja, jaah.

Quält mich, schlagt mich, erniedrigt mich. Wenn ich auf ne Weihnachtspost antworte, dass ich ne neue Mailadresse habe, kommt eine f**** Urlaubsmeldung. Ja hat die die Mails abgeschickt und ist 10 Sekunden später in Urlaub oder was? An einem Mittwoch?

Ich erwäge eine Kampagne dafür, Weihnachtsmails in die Folterliste der UNO-Menschenrechtskonvention aufnehmen zu lassen.

Im Ernst. Ich will runterkommen, ich will meine f***** Mail aufräumen und alle 3 Minuten schickt irgend ne Firma, von der ich nicht mal WEISS, was uns verbindet, irgend was Belangloses. Am besten noch ne Personalie. ("Frau Werwardasüberhaupt arbeitet ab 1.1. (ja wahrscheinlich) jetzt Wasweissichwo.") Im schlimmsten Fall Weihnachtswünsche in Kombi mit einem Sonderangebot.

Weihnachtskarten sind BEILAGEN zu Geschenken, nicht das Geschenk an sich. Digitale desgleichen. Ein Rabatt für Leistungen, die ich eh nicht kaufen wollte, ist übrigens kein Geschenk.

Ich kann Weihnachtsgrüße aus der Businesszone leider nur in Verbindung mit hochwertigen Alkoholika in Mengen nicht unter 750 ml oder Reisegutscheinen irgendwohin warmes in mindestens fünfstelliger Höhe und für mindestens 2 Personen (wenn da gutes kostenfreies WLAN ist, auch 4 Personen) annehmen.

Notfalls tut es hochwertige Confiserie (so ab 500 Gramm) oder, bei Einzelunternehemern, eine Ladung Dominiosteine (dunkle Schokolade, bitte), die rechtzeitig zum 1.12. eintrifft.

Danke.