22.09.2015

O2: "Rechnungsanzweiflung bitte schriftlich"

Liebes O2,

es ist natürlich nicht schön, wenn mir eure Mitarbeiterin erzählt, Smartphones würden sich immer einfach ins Internet einwählen, auch wenn ein WLAN da ist. Ich musste der Dame erklären, dass ich schon weiß, wie man so ein Smartphone konfiguriert.

Auch diesmal war es so konfiguriert, dass es sich nur per WLAN eingewählen konnte.

Es ist auch nicht schön, wenn wir das letzte Mal, als sich das Smartphone gar nicht ins Netz eingewählt hatte (ca. Mai 2014), nicht nur drei mal am Telefon hören mussten, das sei jetzt korrigiert, um dann bei jeder neuen Rechnung drei Mal nachfragen zu müssen, ob das denn jetzt auch endlich gut geschrieben wird. An sich sind wir hier nicht im Geschäftsbereich 'zinslose Kredite an globale Telkos'.

Es ist auch unamüsant, wenn es jetzt nicht genügt, das mit der Hotline zu besprechen, und auch nicht einfach ein Scan mit Anzweiflungsvermerk per Mail gesendet werden kann, sondern das Ganze per reitendem Bot... ehm... Post gesendet werden soll. Indem man den Aufwand für den Kunden steigert, kann man natürlich 16 EUR Gebührenrückerstattung auch sparen.

Besonders unlustig ist das, wenn das auf einem seit 1999 bestehenen Journalisten- und dann Geschäftsvertrag passiert und die Kundennummer, die man da anruft, auch noch "O2 Premium" heißt. (Immerhin, es waren nur knapp drei Minuten Wartezeit, gute Leistung.)

Erst gestern habe ich mit jemand geredet, der von O2 weg wollte und durch die Netzfusion mit BASE/Eplus jetzt wieder etwas versöhnt war. Er wollte schon wechseln. Ich muss zugeben: Ich bin bald auch soweit. Und dann sind es fünf Devices, nicht nur eines.


Noch mal zu den Fakten:

Bei der Nummer, die auf -981 endet wurden am 27. und 28.8. zwei Mal Tagesgebühren und Internetgebühren gebucht, obwohl das Handy an diesen Tagen nicht online gewesen sein kann.

So. Mailadresse und Telefonnummer entnehmen Sie ganz einfach dem Impressum hier. Dort steht auch die Adresse, an der der Vertrag hängt. Wir wollen hier ja keine Kundennummern austauschen, gell?

Update:
- Am schnellsten hat Sich O2de Twitter gemeldet, sind im Dialog.
- es wurde jetzt angeboten 10 der 16 EUR zurückzubuchen, was wir mal akzeptiert haben. Wir hoffen jetzt, dass die Gutschrift diesmal auch beim nächsten Rechnungslauf erfolgt. an sich ist es trotzdem nicht super, dass sich Handies ins Netz einbuchen, wenn sie nicht sollen. besonders ärgerlich hier, wo man leicht mal in ein Schweizer Datennetz gerät (was an sich abgeschaltet ist, aber wenn das funzen würde, wäre es ja kein Problem ...)