23.03.2018

FDGO ehm DSVGO Teil I: Das Offensichtliche

So.

Ich hab mal angefangen, ein paar offensichtliche HTML-Schnipsel zu killen, die hier das Blog verlangsamen und DSVGO-problematisch sein könnten:
* appsumo
* Flattr-Button (schade eigentlich, kann man ggf anders lösen, wenn man wöllte)
* Statcounter Zähler (an sich Doublette zu Analytics, was noch drin ist, aber halt übersichtlicher war)
* Amung.us (sollte an sich raus sein, ich guck gleich nach)

Todoliste:
* Linkbuttons rausnhemen
* Formulare und Videoeinbindungen bzw Einbindungen jeder Art suchen und 'aufklappbar' machen, so dass sie nur geladen werden wenn jemand zustimmt (da werd ich Techhilfe brauchen), dazu gehören auch die Kommentarformulare.
* da das Blog hier nicht auf meinem Server liegt, ist die Frage, ob ICH wirklich Kommentare verwalten würde, wen ich die blogeigenen Kommentare verwenden würde. (Ich verarbeite ja die Daten nicht sondern der Urheber des Kommentars, aber... naja  ;) wenn jemand seinen Kommentar HIER wirklich bei G+ oer facebook postet, wie bisher, hab ich nur das Problem der IP-Übertragung an Dritte, aber NICHT das, dass ICH das wirklich "verwalte". - So würde ich das sehen. - Da eh kaum noch hier kommentiert wird, kann man auch ein 'nichtladendes' Twitterlink machen mit einem "@oliverg re: blog "und sagen. so oder lassen.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen