18.03.2018

Tschüss: OliverG [das archiv von 'typo']

Typo:
OliverG [das archiv von 'typo']

Hier hab ich ein paar Jahre gebloggt. 1197 Beiträge, genau gesagt. Von 2003 bis 2008. Rund fünf Jahre, rund 200 Beoträge pro Jahr, macht 2 pro Woche. Ich war von Greymatter (selbstgehostet) hierher umgezogen. (Ohne Import) Dann , als Knallgrau, der Betreiber von Twoday, Javascript nicht mehr zuließ, zu Serendipity (s9y) gehostet bei Kris Köhntopp, den ich noch aus Usenetzeiten kannte. Ganz davor (also vor GM) hatte ich genau auf diesem Bog bei Blogger.com rumgespielt. Hier sind inzwiscen deutlich über 5000 Artikel seit ca 1999. (Einiges rekonstruiert von einem manuellen "Blog". Also html per FTP im WWW.)

Knallgrau schließt nun twoday demnächst final und ich hatte noch ca 160 Blogbeiträge, die bei der Export-Importkette ihren Titel und ihr Datum verloren hatten, zu korrigieren. Sie sind jetzt alle hier mit einigermaßen korrektem Titel und Datum. die Uhrzeiten sind verloren. Leider verloren sind auch viele oder gar alle Kommentare. Damals, ohne Twitter und Facebook, wurden die gespräche noch in Blogkommentaren geführt und die Beiträge waren weniger Artikel als 'Konversationsstarter'.

Das updaten der Beiträge ar spannend, fast wie Tagebuchlesen (Tagebuch, da hab ich Probleme, schaff ich irgendwie nicht) manches war unverständlich, viele Links taten nicht mehr. Vieles war spannend, wie ein bisschen Netzgeschichte. es waren v.a. Einträge aus 2005 und 2006.

Ich habe Lust zu zweierlei:

a) Eine Art Serie "Im Internet vor x Jahren", wo ich diese alten Beiträge ausgrabe, "restairiere", d.i. ggf. mit Archive-Org-Links versehe, kommentiere etc.

b) Mehr Kleinzeug einfach bloggen, Zeug, was man sonst twittert oder facebookt. Und dann lieber das Link facebooken. Vielleicht kommt da die Kommentarlust zurück.

Aber vorher muss wohl das Blog DSGVO-fähig gemacht werden, wenn das überhaupt geht. sonst muss ich erneut umziehen.