22.08.2018

Danke, 140 EUR für Reporter ohne Grenzen zu meinem Geburtstag.

Hallo zusammen,

Facebook ist ja nicht ganz schlecht. Gell?

Es hat ein neues Feature, nämlich "Spendensammeln zum Geburtstag". Ich hab das ausprobiert und habe "Reporter ohne Grenzen" als Spendenziel angegeben. Sonst spenden wir [idR um dei Weihnachtszeit] eher an Ärzte ohne Grenzen und an die Sternsinger, aber das gab es glaub ich nicht in der Auswahl oder zu dem Zeitpunkt erschien mir RoG auch als prima Spendenziel - wenn man so die Weltlage ansieht.

Jedenfalls kamen 140 EUR zusammen, wow. Die größte Einzelspende (ich glaub die Beträge kann nur ich sehen ;)) lag dabei bei... 50 EUR, WOWWOW. Die kleinste bei 5 - jeder Beitrag hilft.

Ich glaube das ist ne ziemlich gute Sache, denn meist brauchen wir ja nicht noch mehr 'Zeug'.

Ein Großes Dankeschön an alle Spender_innen ... und an Facebook für diese Idee.

Die Spende ist wohl auch schon angekommen, denn in meinen Messenger flatterte diese Nachricht (seltsamerweise passte zwar die namentliche Unterschrift nicht zum Accountnamen aber ... Ich geh mal davon aus, dass das kein Fake war ;)):

Sehr geehrter Herr Gassner,

im Namen von Reporter ohne Grenzen bedanke ich mich sehr herzlich, dass Sie anlässlich Ihres Geburtstags zu Spenden für die Pressefreiheit aufgerufen haben.

Gerne möchten wir die Spenden über 140 Euro für die Arbeit unseres Nothilfe-Referats verwenden. Weltweit werden Medienschaffende verfolgt und inhaftiert. Für die Rechte dieser Menschen engagieren wir uns. Unsere Kollegen im Nothilfereferat begleiten Journalistinnen und Journalisten in ihren Heimatländern und im Exil. Wir ersetzen zerstörte oder beschlagnahmte Ausrüstung, übernehmen Anwaltskosten und hinterlegen Kautionen zur Haftverschonung. Bei Arbeitsverbot oder Entlassung sorgen wir für eine finanzielle Überbrückung und unterstützen die Angehörigen. Unser Ziel ist es, dass Betroffene wirksam vor Verfolgung geschützt werden.

Mit Ihrer Spendenaktion haben Sie einen wichtigen Beitrag geleistet. Als kleines Dankeschön würde ich Ihnen gerne unser Buch „Fotos für die Pressefreiheit 2018“ zusenden – wenn Sie möchten senden Sie mir dafür gern Ihre Adresse zu (wenn Sie möchten auch per Email an fundraising@reporter-ohne-grenzen.de).

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu unserer Arbeit haben, freue ich mich über Ihre Nachricht.

Beste Grüße

*****

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen