02.05.2014

Demographics Pro: Followeranalyse vom Feinsten


Wer kennt schon seine Follower?

Demographics Pro war so nett, mir eine kostenlose Twitteranalyse zur Verfügung zu stellen. Das ist schon sehr aufschlussreich.





Ich weiß jetzt zum Beispiel:

- Dass genau gleich viele meiner Follower Deutsch und Englisch sprechen (wobei die meisten deutschen Follower auch Englisch sprechen dürften.)

- Dass in Berlin, Hamburg, Stuttgart und München zusammen über 50% meiner Follower wohnen.

- Dass meien Foolower idR 6 mal die woche Twittern, von 500+ Leuten verfolgt werden und 700+ Leuten folgen.

- Wie sich sich anziehen und wo sie außer Haus Kaffee und Nahrung aufnhemen.

- Was sie beruflich tun und dass 50% von ihnen zwischen 40 und 75 Tsd Dollar/Jahr verdienen und zwischen 35 und 49 sind.

- Dass 40% meiner Follwer Jüdischen (35%) und musilmischen Glaubens sind (5%) und ich nur 1% Asiatische Follower habe.

- 50% meiner Follower sind Salesmanager, Senior Manger, Journalisten oder .... Berater. dann kommen Entrepreneure, Webentwickler und Autoren. ZUsammen ca 27%. Nur 0,5% meiner Follower sind Grafikdesigner.

- Meine Follower interssieren sich für Technologie, Politik, Basketball und Mode. (Ähhhh ;) )

- Starbucks, Ikea, Mcdonalds und Apple sind ihre Marken.

- 1/3 von ihnen hat über 1000 Follower, 55% von ihnen haben 100-1000 Follower, 85+% von ihnen sind seit mehr als drei Jahren auf Twitter.

- Fast 40% meiner Follower haben Geolocation aktiviert. 98% haben ein Profilfoto.

- Nur 17,3% von ihnen twittern mehr als 5 Mal am Tag. 7,5% twittern seltener als ein Mal im Monat.



Ich hab die Details mal hier verlinkt.



Jetzt geht es natürlich daran aus obigem die Konsequenzen zu ziehen. Was schlagt ihr vor?