01.02.2016

Stellensuche und XING-Premium (XING-Tipps)

Beiträge zu XING hier im Weblog.Frage:

Ich habe mich seit ein paar Wochen für die Xing Premium Mitgliedschaft entschieden. Wie kann ich mein Profil optimal darstellen, um auf den verdeckten Stellenmarkt optimal positioniert zu sein, so dass mich Headhunter bzgl. offener Vakanzen kontaktieren, welche Features gibt es hierzu bei Xing, bietet mir die Premium Mitgliedschaft darüber hinaus zusätzliche Features?


Antwort:


Ich beschränke mich mal hier NUR auf die Dinge, die Sie als Premiumnutzer ZUSÄTZLICH machen können.


- Nutzen Sie die bei Premium deutlich vielfältigeren Möglichkeiten, eine Portfolioseite zu gestalten, z.B. mit

-- Skilliste

-- optische Auflistung der bisherigen Arbeitgeber (Foto, bei dem Sie die Rechte haben) als "Slideshow (600*800 Pixel) und im Begleittext des Fotos, was dort jeweils Ihre gemeisterten Herausforderungen waren.

-- eventuell Youtubevideo


- Setzen sie die Portfolioseite als Startseite und erwähnen Sie an prominenter Stelle Ihre Mailadresse.


- Heben Sie bei BIETE drei zentrale Stichworte hervor, die sie als "Produkt" (das Sie ja als Jobsuchender sind) charakterisieren.


- Geben Sie (mit dem Stift neben Premium im Profil) an, dass Sie arbeitssuchend sind, Sie werden von XING auch aufgefordert, Einsatzorte und Gehaltswunsch einzugeben



- Recherchieren Sie Recruiter, die Ihre Branche bearbeiten und besuchen Sie deren Profil (Anschreiben brauchen Se nicht, es sind SEHR viele - meist. Sie können als Erfolgsmessung einen Statistik führen, wie viele Besuche ihr Profil wöchentlich hat.) Sie könne problemlos mehrere hundert solcher Profile am Tag anklicken. ACHTUNG: Verwenden Sie aber keine Skripte, die sehr viele Profile in kurzer Zeit besuchen, da droht XING-Sperre.


- Sprechen Sie Recruiter und/oder HR-Personen an, die Ihr Profil besuchen. Drücken Sie aus, dass Sie sich über den Profilbesuch freuen und schließen mit zwei Fragen

-- "Haben Sie Tipps, wie ich mein Profil verbessern kann?"

-- "Mit wem sollte ich über meinen Stellenwunsch reden?"

(Also NICHT: "Haben Sie einen Job ...")


- Wenn Ihre 20 Nachrichten an Nichtkontkate pro Monat aufgebraucht sind: Sie haben jetzt noch 100 Kontaktanfragen, die offen sein können.


- Sind die auch aufgebraucht, sollten Sie jeweils die ältesten Anfragen wieder zurückziehen.


Zum Schluss:

Allgemein wichtig ist, dass Ihr Profil schon auf den ersten Blick als das eines Jobsuchenden erkennbar ist. Aollten Sie also nicht aktuell in Arbeit sein, "erfinden" Sie eine Firma, die eben heißt: "Suche Stelle ab sofort als: ________________". Natürlich geht es zurückhaltender. Auf jeden Fall sollte Ihr Profil den Schlüsselbegriff "(Suche) neue Herausforderung" enthalten. Oder ZUMINDEST das Wort "Herausforderung". Ihr Profil sollte auch (statt oben neben dem Bild: "Arbeit suchend") MINDESTES mit "offen für Angebote" markiert sein.




Social Media, Weblogs, XING, Google+, Produktivität
Wöchentliche Tipps einfach per E-Mail
Jetzt hier kostenlos anfordern.