07.03.2016

Eine einfache Definition für Social Media / Soziale Netzwerke

Social Media & Digitalkultur1)

Es gab mal eine sehr gute Definition von 'Social Software', die man ggf. anpassen könnte:

Social Software behandelt Gruppen aus drei Nutzern anders als Paare aus zwei Nutzern.

Also: Social Media behandelt Gruppen aus drei Kommunikatoren anders als Gruppen aus zwei Kommunikatoren.

2)

Es gibt noch einen anderen Ansatz, der sagt:

Von Social Media spricht man, wenn zwei Dinge zusammen kommen:

Nutzergenerierte Inhalte und Interoperabilität von Webpräsenzen und/oder mobilen Kanälen/Apps.

Diese beiden Komponenten muss man dann ggf. noch näher erläutern, z.B. dass eine 'Sternchenwertung' oder ein 'Like' schon ein nutzergenerierter Inhalt sein können.

3)

Man kann jetzt noch differenzieren, was jeweils im Vordergrund steht:

Social Media: die Inhalte

Social Networks: die Beziehung

Social Aggregators, Cowdsourcing, Crowdfunding, Crowdinvesting: Wisdom of Crowds

Social Shopping/Bewertungsplattformen: Empfehlungen

etc.

Natürlich gibt es immer Mischformen.



Social Media, Weblogs, XING, Google+, Produktivität
Wöchentliche Tipps einfach per E-Mail
Jetzt hier kostenlos anfordern.