15.06.2016

Ist Twitter (nach Linkedin) der nächste Übernahmekandidat? (Und Überlegungen zu MAUs bei Linkedin und XING)

alles über twitter
Hier eine interessante Analyse: Twitter soll der nächste Übernahmekandidat sein, nachdem Linkedin von Microsoft übernommen wurde.
Sowohl die Aktien von Twitter als auch die von Linkedin waren gefallen - das macht und machte sie zu interessanten Übernahmekandidaten.
Beide haben wohl auch die größte Wachstumsphase hinter sich und sind keine Risikoinvestitionen mehr sondern eher optimierbare Cash-Cows.
Also hier:
TWTR Stock: Is Twitter Inc (NYSE:TWTR) the Next LinkedIn Corp (NYSE:LNKD)?

[Update: paar Zahlen angepasst, Typos, falsche Infos korrigiert]
Interessant: Die MAUs (monthly active users) von Linkedin (ca 100 Millionen) sind ca 1/4 der Anzahl der Gesamtaccounts (ca 420+ Millionen). Schwer zu sagen, ob das auf XING übertragbar ist, das ja nur Accountzahlen kommuniziert (15 Millionen insgesamt, 10+ Millionen in DACH) und keine MAUs. Wäre es übertragbar, läge hier die MAU-Zahl bei ca 2,5 Millionen.

Der Kurseffekt, übrigens, den ich kürzlich im Video erwähnt habe, der von Linkedin auf XING übergeschwappt ist, war nicht so dramatisch. Bei Linkedin haben dann viele gleich verkauft und den Mitnahmeeffekt ausgenutzt. Der Kurs ist wieder ordentlich gesunken. Bei XING ist das so nicht zu beobachten.

Also: Wer könnte Twitter kaufen wollen?
Facebook? Google? Yahoo? (tschuldigung) Oder hat Microsoft noch mehr Geld übrig?

Der Business-Case, den man bei Microsoft hinter dem Kauf von Linkedin sieht, der wäre für Twitter eher nicht darzustellen, es könnte sich als Newskanal aber eben zur Verbreitung der Newsaspekte von Linkedin eignen... Grad driften ja alle großen Social-Networks in die Newsrichtung: Twitter, Linkedin, Facebook, XING und Google stellt mit AMP eine optimmierte Darstellungsweise für Newsinhalte bereit. The Internet is for news?