29.05.2017

XING: Kontaktpflege, Pull Marketing, Akquise-Jonglage mit GTD




Social Media, Weblogs, XING, Google+, Produktivität Wöchentliche Tipps einfach per E-Mail
Jetzt hier kostenlos anfordern.

Beiträge zu XING hier im Weblog.

Frage:
Ich wünsche mir eine sinnvolle und für mich machbare Strategie, damit ich über XING Interessenten / Kunden gewinne.

Ziel: Interessenten melden sich bei mir, um einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren oder um weitere Info zu erhalten, ob sie in die „Zielgruppe“ passen etc.

Wie geht das?

2. Wie bin und bleibe ich mit allen Kontakten in ständigem Austausch ?

Geht das überhaupt ? Meist schreibt man sich beim Vernetzen noch Nettigkeiten und das war‘s dann. Nur Kontakte sammeln braucht auch keiner. Was kann ich tun, wie packe ich das (mit Systematik ?) an, damit mich das alles nicht überrollt. Schon jetzt sitze ich länger als 1 Std. pro Tag an XING.

Im Januar hatte ich mal einen Versuchsballon gestartet, über das Suchprogramm 42 Personen/mögliche Kandidaten aus meiner Region persönlich angeschrieben. Davon haben sich 38 zurück gemeldet und sich mit mir vernetzt. Jedoch habe ich es nicht geschafft, zeitnah alle abzuarbeiten.

Wie kriege ich das hin?

Antwort:
1)
Pull Marketing / Content Marketng

Das erste was Sie sich wünschen, nennt man Pull Marketing und eine der Methoden, das zu erreichen wäre: Content Marketing.

D.h.
- Fachartikel
- die Leute 'anziehen', dei sich für ein bestimmtes Thema intersssieren
- dei dann ggf. z.B. Newsletterabonnenten werden
- dort weitere Impulse bekommen
- und schließlich 'anfragen'.


Hier klar dei Kunden- und Nutzenperspektive einzunhemen ist wichtig.
(Ich kann das natürlich hier nocht komplett ausführen, da gibt es ganze Bücher nur zu Einzelspekten. Der Prozess ist aber das, was ich in meinen Beratungen mache ...)
Entscheidend ist auch, dass jeweils ein passender Imppuls gewählt wird. (Call to action)

2)
Kontaktpflege

Die Frage ist ja, ob hinter jeder Kontkatbestätigung ein Buchungswunsch steht.
Entscheidend ist aber natürlich, dass man sich häufig aber niedrigschwellig bei allen Kontkaten in Erinnerung bringt.
Z.B. durch
- Geburtstagswünsche (mache ich mit Textbausteinprogramm und für über 3000 Leute im Jahr)
- Thematisch apssende Impulse durch
-- Statusnachricht
-- Linkempfehlung (z.B. des eigenen Blogs)
-- Eventteilnahme (ggf sogar selbst etwas veranstalten)
-- Gruppenartikel (Kundennutzen! Call to action!)
-- Profilbesuche
-- Reaktionen im Konaktfeed (d.h. der Kontkat hat etwas getan und man reagiert durch 'Like', Kommentar o.ä.


Entscheidend hierbei ist auch die Profilqualität des eigenen Profils. D.h. ist für den Profilbesuchenden sofort erkennbar, was Leistung und Nutzen sind? Signalisiert das Profil Ansprechbarkeit? etc.


3)
Akquiseprozesse

Mir geht es auch so, dass ich viele Bälle in der Luft habe (und das soll man ja auch). MIr hilft die Methode 'Getting Things Done' dabei, alles im Griff zu behalten, d.h. mich dann bei den Leuten wieder zu melden, wenn es vereinbart ist etc.


Das ist dieses Buch hier: http://amzn.to/2rJYowC


Ich gebe dazu auch Seminare. Bei Interesse: Bitte Bescheid geben ;)


Ich hoffe, das hilft ;)