24.09.2018

Influencer und die Blogger


Alles über Weblogs
Bei Quora fragt jemand, ob es nicht toll wäre, wenn wir alle "Influencer" wären und nicht nur online lesen sondern auch teilen würden.
Hier: https://de.quora.com/Wie-w%C3%A4re-es-wenn-jeder-von-uns-ein-Influencer-in-einem-Bereich-w%C3%A4re-und-seine-Erfahrungen-%C3%BCber-Das-Internet-Teilen-w%C3%BCrde-anstatt-nur-zu-konsumieren-W%C3%BCrde-dies-einen-positiven-Effekt-auf-die/answer/Oliver-Gassner

Meine Antwort:

Wenn wir uns Mal von den Begriff lösen, der sehr marketingbelastet ist: Genau das ist die Idee des Bloggens, die von Nanocontent wie Instagram und Twitter und Unpackingvideos überlagert wurde.
Ja, ich glaube, wenn jeder sein Wissen beiträgt und strukturiert - aber auch Fragen aufwirft und von Lesenden Infos einsammelt, das dann Tiefe, Breite und Diversität von Informationen im Netz zunehmen und diese insgesamt positiv wirken.

Also: Blog aufmachen, Leidenschaft in Infos und Meinung gießen, loslegen. Und sich vom Begriff Influencer lösen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen