Suchmaschinenoptimierung, kreatives Webdesign, Online-Marketing WEBLOG von D**** B*******

Wenn ich mal ganz gute Laune habe, dann lach ich eventuell gelegentlich über das da:



Suchmaschinenoptimierung, kreatives Webdesign, Online-Marketing WEBLOG von D* B* [via Google Cache, die Originalseite, die bei Google noch in den Trefferen angezeigt wird, ergibt ne 404.]



(Bei mir zeigt das oben angegebene Link eine Kopie dieses Weblogs oder relevanten Teilen davon. Und zwar nicht wie so oft irgendwas via RSS-Feed sondern incl. allem Text, Navigation, Seitenleiste. Nur das Layout ist mangels CSS-Datei offenbar zerschossen, ob wegen 'Kopiermethode' oder wegen Google, lasse ich gern offen.)



Ich werde mal ne freundliche Mail abschicken an den Domaineigner und fragen, wie er sich das erklären kann.



Stay tuned.



Update: Ich habe eine Antwort und um Zitaterlaubnis gebeten. sinngemäß: Es handelt sich nach Aussage von D* B* Blogspam in ein inzwischen gelöschtes Blog, für das er als Blog-Eigner nicht verantwortlich oder ursächlich sei. Der 'Anbieter' (des Blogs?) habe nichts gegen den Blogspam unternommen und deshalb habe er (B*) das Blog dann gelöscht.



Ich habe in meiner Antwort darum gebeten, die Löschung aus dem Google-Cache zu veranlassen und mich ob der oben gegebenen Erklärung irritiert gezeigt: Denn ich hab noch nie gesehen, dass ein Dritter ganze _Webseiten_ in ein Blog spammt (Hat jemand anders das je gesehen?) und verstehe auch nicht, warum das so lange stehen blieb, dass Google es indizieren konnte bzw. warum man es nicht aus dem Cache schießt.



Die Cache-Löschung dürfte ja auch im beiderseitigen Interesse liegen. Mal sehen.



Update: Zuerst etwas unwillig (zu Löschungsbemühungen aus dem Google-Cache, so nach dem Motto: "Time will tell."), aber das Angebot, die Veröffentlichungen mit einer Honorarrechnung zu quittieren und das rechtlich mal zu abzuklären, haben dann doch ein Einsehen bewirkt. Ich hab also mal den Namen im Header ausgesternt und ansonsten un-googlebar gemacht. Und er tut noch so als sei ich die Nervtüte. Ts ;)



Am besten war übrigens die Behauptung, die 'fremden' Daten seien in dem Blog noch gar nicht gewesen als er es gelöscht habe.



Also:

* Blog

* Blog wird zugespammt (so sieht die Cacheseite aber gar nicht aus)

* Blog wird gelöscht

* jetzt tauchen plötzlich meine Inhalte auf den früheren Blog-Seiten auf (die vorher über "webgrab" wohl vom eigentlichen Provider transferiert wurden?)

* der Mond ist aus Käse.



Wir werden sehen wie lange es dauert das aus dem G-Cache wegzukriegen.


Facebook Kommentare



Kommentare

  1. REPLY:
    a) in der URL steht 'Webgrab' das ist anch aussage einer Bloggerin ein in CMSse integriertes Tool zu genau dem zu sehenden zweck, (Kann ja mal sinnvoll sein ;) )



    b) dummerweise (+g*) publiziere ich hier unter einen attribution--non-commercial - no derivates CC_lizenz; d.h. ich müsste demjenigen 'nachweisen', dass er



    i) kommerziell handelt

    ii) meinen Urheberschaft verschleiert (ok, da steht drüber es sei sein Blog)

    iii) dass er meinen Inhalte verändert (die Texte sind identisch)



    Aktuell sehe ich das eher spielerisch:



    * Ich will wissen, was ihm zur Erklärung einfällt

    * Ich werd ggf. klären, was juristisch zu i-iii geht. (Also: Honorarnote zustellen, da er ggf. die Lizenz verletzt)

    * Mich interessiert ob nur das Sozialgericht Bremen interessant ist oder Promny oder Herr Klum oder such so Möchtegern-Optimierer wie X. (denn das ist ja wohl recht klar die Zielrichtung; spannender wäre rauszufinden, wen er noch alels kopiert hat, ich werd ja wohl nicht allein die 'Ehre' haben.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten