Burda beteiligt sich an Sevenload

Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen verlautet beteiligt sich Burda am Video- und Bilderhoster Sevenload.

20% sind es.

Das gefällt mir besser, als die Videohoster-TV-Deals, die ja sonst punktuell gemacht werden.

Warum?
* Sevenload hat sich auf Videos und Fotos spezialisiert, was schöne Synergien bringt und die Schmalspurigkeit von "nur" mono-medialen Angeboten vermeidet
* Sevenload ist technologisch sehr innovativ und bekommt durch diese Beteiligung mehr Möglichkeiten zu agieren.
* Ggf. gibt das auch den Burdaprojekten mit Fotos und Video (Focus irgendwas ;) ) etwas mehr Schwung.
* Wirkt jetzt nicht wie eine Investition, bei der durch Weiterverkauf Geld gemacht werden soll (a la Ventures) sondern wie ein strategisches Investment, bei dem ein (ja auch inzwischen in digitaler wandlung begriffener) 'klassischer' Konzern sich Know-How zukauft.

Wunschzettel:
* Podcasting a la Odeo (Flash & RSS) via Sevenload (die Kompetenzen,w as das Management großer Datenmengen angeht sind da) und:
* "echtes" Vlogging via RSS bei Sevenload

Disclosure: Ich bin in ein Sevenloadprojekt involviert, von dem noch nicht ganz klar ist wann (ob? *g*) es startet...

Facebook Kommentare



Kommentare

  1. Trackback: Ich sage danke
    Ich danke allen Freunden, Beteiligten, Usern, Bloggern und Burda für euer Vertrauen. Es geht mit großen Schritten voran und wir haben noch mehr Überraschungen. Bald, sehr bald.
    Auch danke ich folgenden Bloggerfreunden für die netten...

    AntwortenLöschen

Kommentar posten