Robert Scoble in der Blogkrise

Er schreibt:
'In our book Naked Conversations I wrote that a good blog is “authoritative and passionate.” Truth is that when I looked at Steve Ball’s baby I realized I’ve been neither. I’d rather go hang out with someone who is building something interesting.

I’ll be back blogging when I can add value again. My video show at http://www.scobleshow.com will go on (...). I’ve been having a ball with videos in both places lately and you’ve probably noticed that the quality of the videos is going up. I can’t wait for you to see the vid I filmed with Marc Canter at Gnomedex.

Anyway, have a great week and while I’m not blogging I’d love it if you left some ideas on things you’d like me to learn for when I get back.'



Und er ist frustriert, weil Leute Gerüchte über ihn verbreiten.

Things on my mind - Scobleizer

Bei manchen deutschen A-Bloggern bemerkt man auch gelegentlich solche Frusterscheinungen. Wen wundert es, wen Leute Einzelpersonen behandeln, als seien sie leblose Firmenhüllen? Oder Mittel zum Zweck?

Der eine hat alle seinen Instant Messaging Dinger abgeschaltet, weil er bedonnert wird und beantwortet kaum noch E-Mails. (Manche schon... ;-)) Dafür freut er sich immer, wenn man mal telefoniert (was ich häufiger vorhabe).

Der andere bedankt sich Wochen später und mündlich, dass man ihm Schützenhilfe geleistet hat, wo die Blogbedeutungsmafia über ihn hergefallen ist.

Mal so als kleine Erinnerung an die Netiquette: Vergiss nie, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt.

Und als Ergänzung meinerseits: Die, die das zu vergessen belieben, sind meist arme Schweine.

Facebook Kommentare



Kommentare

  1. Ist das nicht ein Grundproblem der deutschen Blogosphere? Relevant wird man nur - trotz guten Texten/Inhalt, wenn man intensiv mit der "Szene" kommuniziert. Kommentare, Mails, IM, Blogger-Treffen usw. nur dann kommt man auf blogrolls, wird vrlinkt es steigen die Besucher über die 200er Schwelle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und dann gibt es die schwelle ab 1000 oder 2000 Visits, wo jede/r was von dir will bzw, du für alles was du sagst eins in die, pardon, Fresse kriegst.

      Ein A-Blogger, der jetzt nicht bloggt, sagte mir mal, dass er nicht mal mehr Fragen stellen konnte, weil einige Pfündeinhaber das dann gleich als Angriff aufgefasst haben.

      Und es gibt die, die ch nicht hochkuscheln sondern halt den Elch machen. (Aggroblogger etc.)

      Löschen

Kommentar posten