Productivity Porn und GTD-Tool-Tipps

Ein Problem bei GTD (David Allen: Getting Things Done) ist die sogenannte 'Productivity Porn':
Man glaubt, bevor man icht das perfekte Notizbuch, das perfekte Onlinetool oder die perfekte Büroeinrictung zu haben, könne man ja nicht gut loslegen.
Doch, man kann.

Aus zwei Gründen:
- einerseits bewirken schon sehr einfache Vorgehensweisen (wie die 2-Minuten-Regel) merkliche Veränderungen, die dann wieder motivieren
- andererseits ist für Optimierung auf ein Werkzeug hin, das einem Spaß macht immer noch möglich

ABER: Genau diese Optimierung darf nicht zum Zeitfresser werden. So lange man Werkzeuge hat, die funktionieren, motivieren und Spaß machen: lassen. erst wenn man genau weiß, dass eine etwas stört, sollte man gezielt eine Reparatur vornehmen.

So, nachdem die Predigt nun rum ist kommt die Versuchung. eine Liste mit massig GTD-Tools. aber wie gesagt: Zurückhaltung gewinnt:


GTDTools

(Das Link zeigt in einem wiki auf eine frühere Version der WikiPage, da die neuste verspammt ist, ich habe versucht auf die letzte komplette Version zu verlinken... falls jemand eine aktuellere findet: Bitte sagen ;) )

***

Interessiert an GTD und Selbstmanagement? Dann hier lang.

Facebook Kommentare



Kommentare

  1. Könnte man es dann mit den Worten "Anuit Coeptis" auf den Punkt bringen. Heisst soviel wie "Das kühn begonnene wird von Gott begünstigt". Jaaaha, das ist nicht wirklich GTD, aber beginnen fand ich schon immer sehr produktiv.

    AntwortenLöschen
  2. Trackback: Technik(-spielzeug) als Produktivitätsfaktor
    Hi Nils,

    der Satz von Oliver deckt ziemlich genau das ab, was ich bisher schon zu dem Thema durchgemacht hab. Ich hab bzgl. GTD auch schon ein paar Anl...

    AntwortenLöschen
  3. Als mich soeben die Einladung zu dem x-ten (beta)Test für ein gtd/pm/ sonstwas-tool per E-Mail erreichte musste ich sofort wieder an Deine Session beim BCHH08 denken. Die ständige Suche nach dem "perfekten" Tool führt bei Entwicklern leider häufig auch dazu "schnell mal eben" ein neues Tool aufzubauen.

    AntwortenLöschen
  4. Manche Entwickler bauen sich lieber was als lage rumzusuchen, was ok ist. Aber müssen sie es auch publizieren? (OK, als Blogger darf ich da nix sagen ;) )

    AntwortenLöschen
  5. Pingback: <a href="http://kwerfeldein.de/index.php/2010/02/12/fotografie-porn/>PingBack</a>

    AntwortenLöschen

Kommentar posten