re:publica 14: Blogging allein zu Haus? Vom Broadcasting zum Engagement! (Eine Einreichung) / #rp14

So, es ist geschafft, zusammen mit Meike Leopold (München), Karin Windt (Berlin), und Urs Gattiker (Tessin, er hatte die Idee, etwas im Team zu machen) haben wir ein Weblog-Panel für die re:publica 14 aufgestellt und gestern beim Call for Papers eingereicht.

Das Format: Jede_r von uns wird ca. 5 Minuten einen Aspekt des Bloggens beleuchten: Kommunikationsfehler in Blogs, das problematische Verhältnis von Business-Blogosphäre zur 'Szene', die On- und Offline-Vernetzung von Bloggern und die Frage, ob sich Gender-Dominanzen aus der Offlinewelt online fortsetzen und was man, wenn es so ist, dagegen tun kann.

Die zweite Hälfte des Panels gehört dann euch, heißt: Der Diskussion. SO gehört es sich schließlich bei Blogs.

Die ausführlicheren Thesen findet ihr hier:


re:publica 14, Engagement, Social Web, Firmenblog, Gender, Kultur, Erfolg

Und - wie seht ihr den Themenkomplex Blogs?

Facebook Kommentare



Kommentare

  1. Hört sich interessant an, das sind auf jeden Fall Themen, mit denen man sich gut auseinandersetzen kann.
    Werde ich mir vormerken...

    Grüßle
    Jens

    AntwortenLöschen

Kommentar posten