Kontakt-Anfrage bei XING als Basismitglied (Tipps, wie man dennoch Nachrichten senden kann)

Es ist eine Zwickmühle:

  • Viele XING-Mitglieder lehnen unbegründete oder mlediglich mit standardtexten versehene Kontaktanfragen ohne Rückfrage ab (warum das ungünstig ist und was man stattdessen tut, habe ich schon erklärt -> https://www.ogok.de/2012/07/was-antworten-bei-xing-kontaktanfragen.html)
  • Andererseits kann ich als Basismitglied gar keine Kontaktanfrage mit Text senden
Das Problem besteht natürlich vor allem, wenn man die Person noch nicht kennt, kennt man die Person hat man ja i.d.R. die Mailadresse,  kann sie anschreiben und (so der andere Premium ist) um dessen Anfrage bitten oder die Anfrage frühzeitig ankündigen.

Es gibt aber durchaus Kontkatmöglichkeiten jenseits der Direktnachricht.
  • Ich kann in einer Diskussion erwähnen, dass ich eine Kontaktanfrage sende (und ergänzen "ohne Text wg Basis")
  • Selbständige sind fast immer über ihre Website via Mail oder Formular erreichbar (Im Impressum MUSS immer eine Mailadresse stehen)
  • Oft lassen sich Mitarbeiterkontaktdaten auf größeren Websites suchen/ergoogeln
  • Falls nicht, schreibe ich an die adresse aus dem Impressum und bitte um Weiterleitung an 'Herrn/FRau Vorname Nachname aus der Abteilug ABC' - denn das sehe ich ja im Profil.
Ja, das IST umständlicher, deshalb heißt es ja im anderen Falle 'Premium'.

PS: 
Noch ein 'voll böser Hacker-Trick', den mein damals 17-jähriger Sohn selber rausgefunden hat:
  • Sie suchen IRGEND eine persönliche Mailadresse auf der Webseite (v.a. Impressum, Pressebereich, HR/Personal...)
  • Jetzt kennen Sie das Schema, wie Mailadressen in diesem Unternehmen aufgebaut sind und den Namen des Anzuschreibenden, voilà ...
Was Sie bei noch Unbekannten in die jeweilige Nachricht reinschreiben ist auch klar: einen Grund (sprich: Vorteil) für die andere Person, der aus den Kontakt erwächst.

Wenn Sie  da Hilfe brauchen - ich mach das beruflich ;)

Kommentare