Studie zu Netzwerkqualität und Netzwerkdichte bei XING & Linkedin

 

So, eine kleine Studie, eine von zwei, die ich dieses Jahr plane. Ich hatte eine ähnliche Studie schon einmal und nur für XING gemacht. Es gibt Indikatoren, dass die Daten nicht mehr valide sind und es wurden ohnehin neue Taktiken zur Ermittlung der Zahlen notwendig, weil sich das XING-Interface geändert hat. Zudem gibt es Anzeichen, dass XING bei großen Netzwerken die Zahl der Kontakte 2. Grades nicht korrekt ermittelt, dem gilt es auf die Spur zu kommen. 
Warum die Zahl der Kontakte 2. Grades (bei LinkedIn auch die 3. Grades) wichtig sind, ist komplex. Die simpelste: In beiden Netzwerken bestimmen diese Parameter den Erfolg beim Suchranking. Insgesamt geht es auch um die Frage: Wann und warum sollte ich einen Kontakt annehmen?

Sobald wir halbwegs viele Zahlen haben werde ich zusätzlich zum Formular auch erste Ergebnisse hier einblenden und ggf. Interpretationen anbieten.

Die Daten werden nur zu den angegebenen Zwecken benutzt. Jedes Feld im Formular ist optional.
 

Kommentare