04.02.2015

Werbung & Datenschutz: Wie man Facebook richtig einstellt

So, das erklärt an sich dieser Artikel (an sich muss man den nicht lesen, sondern nur die nächsten zwei Links aufmachen und die Einstellungen vornehmen ...):

Jetzt Einstellungen ändern – sonst weiß Facebook alles - vMagazin
Was dort fehlt, weil man dort wohl nicht nach außen linkt, sidn die Direktlinks zu den Werkzuegen.

Also:
  1. Zu den Werbe-Einstellungen bei Facebook hier lang.
  2. Zur Europäischen Werbetreibenden-Allianz (wo man noch massiv viel anderes um- und abstellen kann).
So, ABER:
Eine Sache ist NICHT korrekt, denn die funktioniert technisch nicht. Nämlich: Durch beide Maßnahmen versteckt man sich nicht vor Facebook. die Daten werden nur nicht gesammelt und benutzt.

Heißt:
- Man kommt auf eine Webseite
- Facebook MUSS erkennen,w er ich bin, denn...
- ...jetzt schaut Facebook, nach, wie meine Einstellung iust (weiß Facebook das nicht, weiß es ja nicht, wie es mich behandeln soll)
- Habe ich das nun abgestellt, benutzt Facebook die datren nicht, um mir 'passendere' werbnung anzugzeigen, etc. Ggf. wirft es die so erkannten Daten dann auch weg. Aber ERKENNEN muss es erstmal, wer ich bin und wo ich bin, sonst geht das 'Abschalten' gar nicht.

Gleiches gilt eben auch für die Gesichtserkennung: es muss erst mal sehen wer ich bin um zu sehen, ob es mein Gesicht als erkannt anzeigen darf oder eben -- nicht.





    Social Media, Weblogs, XING, Google+, Produktivität
Wöchentliche Tipps einfach per E-Mail
Jetzt hier kostenlos anfordern.