18.04.2014

Zwei Mal "Better Business Day" im Mai: Lindau und Kontsnaz

Nach einem Piloten (oder einer 'beta') Ende Januar 2014 in Lindau folgen nun Teil 2 und 3 der "Better Business Days" mit leicht angepasstem Konzept.

Das Feedback des ersten Events war sehr gut (gute Infos, gute Kontakte), das ermutigt zum Optimieren.
Wir beginnen mit einem Frühstück und die Vorstellungsrunde passiert dann und nicht erst beim Lunch (was letzes mal ohnehin eine spontane Idee war). auch dieses Mal werde ich mir eventuell wieder die Freiheit nehmen zu improvisieren und Dinge zu machen, die gerade zu passen scheinen. an sich sollten die Termine nicht DERART gedrängt liegen, aber es hat sich hat ergeben (auch wegen WM und so).

Der "Better Business Day" ist ein Tag mit nutzwertigen Vorträgen zu Businessthemen und mit genug Raum & Zeit für Networking. Vom Frühstück bis zum Nachmittagskaffee ist alles im günstigen Preis von 25 EUR + Ticketgebühr enthalten
Neben den Vorträgen gibt es auch ungewohnte Elemente wie die "3-Stichworte-Vorstellungsrunde", die dem Barcampformat entlehnt ist und experimentelle Einschübe, wie das 'Brainswarming-Labor'.
An sich kann man sichd en #bebuD vorstellen wir ein "Barcamp mit gesetzten Speakern"; aber auch hier publiziere ich nicht vorab, wer wann dran ist und erwarte, dass Speaker und Teilnehmende den ganzen Tag da sind.
Ich werde berichten, wie es lief - auf dem Blog, das ganz unten verlinkt ist, ggf auch hier etwas zusammengefasst.

Die Termine auf XING:
16.5. Konstanz
28.5. Lindau
Anmeldung jeweils dort. (Sorry, kostenlose XINGmitgliedschaft ist Minimalvoraussetzung, wir machen schließlich Businessnetworking ;) )

Weitere Infos zum 'Eventkomplex' better Business: Better Business - DACH

PS:
Ich bin natürlich versucht jetzt mein ganzes Konzept hier runterzuplappern, aber 'Eisbergspitzen' davon sieht man auf dem her verlinkten bebuDACH-Blog (bei 'Infos' und 'Wir bieten') und andererseits bin ich auch für Fragen offen bzw auf welche gespannt.

16.04.2014

Danke Google: Index Complete & Blogumzug geglückt

Also.Am 25.3. hab ich mein Blog umgezogen, wir reden von über 4000 Artikeln.
(Fast) Alle schön mit 301-Umleitung von der alten Seite - die sagt Google: "Hey, der Inhalt, den du schst, der ist nicht hier sondern dort und dort."
So finden auc Leute, die über die Google-Suchmaschine noch das alte Blog finden zu dem passenden neuen Artikel.
Am 6.4. schon sieht man, dass Google alle 4600 Pages indexiert hat, die dieses Blog hat - das heißt: die Suchmaschine 'kennt' nun alle meine Blogartikel und ihre Inhalte.
Das ist doch angemessen schnell.
Und es trudeln auch schon die ersten Direktbesucher ein, also die, die diese Artikel hier direkt bei Google finden und nicht via dem alten Blog.
Die Hypothese der ganzen Aktion war nun, dass sich das langfristig positiv auf die Besucherzahlen auswirkt.
Mal sehen ;)

PS: War ein Irrtum, er hatte schon Stunden später 4900 ;)


14.04.2014

Wie binde ich Facebook-Inhalte in mein Blog ein? (Social Web Tipps)


Frage: Wie binde ich Facebook-Inhalte in mein Blog ein?
Antwort:
Ö
ffentliche Facebook-Posts können in Blogbeiträge dynamisch eingebunden werden.

Achtung: Dabei werden eventuell Informationen über Surfer auf Ihren Seiten Facebook bekannt, datenschutzrechtliche Fragestellungen diskutiere ich hier nicht. Urheberrechtliche Aspekte sollten sie ebenfalls beachten; auch hierzu kann ich nichts sagen.

Sie finden oben rechts bei Posts ein kleines graues Pfeilsymbol, das nach unten zeigt. ein Klick darauf klappt ein Menue aus, das verschiueden viele Elemente enthält - je nach Status des Beitrrags.
Falls eines davon "Beitrag einbetten" lautet: Klicken sie diesen. (Ist er nicht vorhandne ist der beirag nicht einbettbar und könnte maximal als Screenshot/LInk eingebettetw erden.)

Es öffnet sich nun ein Fenster, das einen HTML-Code enthält, diesen sollten Sie kopieren und in der HTML-Ansicht ihres Blogbeitrags (heißt manchmal auch 'Text' o.ä.) an der gewünschten Stelle einfügen können.

Der Code ist bereits markiert, Sie können ihn also mit 'Rechtsklick/Kopieren' kopieren und z.B. mit Rechtsklick-einfügen oder Strg-V bzw Ctrl-V einfügen.

Wird der Ursprungsbeitrag gelöscht, verschwindet wahrscheinlich auch der eingebettete Inhalt.
Inhalte, die so eingebettet sind, werden i.d.R. von Suchmaschinen nicht erfasst, eventuell möchten Sie relevante Inhalte auch anderweitig sichern oder textlich beschreiben.

Vorteil: Ihre Leser_inne können direkt mit den Facebookinhalten interagierten. Das ist natürlic besonders sinnvoll, wenn es sich um Ihre eigenen Beiträge handelt. So können auch Likes und Fans für Pafes generiert werden.

Unten ein Beispiel:




***
Übersicht über alle Tippletter (Produktivität, XING allg., XING-Profil, Weblogs, Social Web) hier:
http://blog.oliver-gassner.de/archives/5647-Oliver-Gassners-kostenlose-woechentliche-TIPPletter.html

08.04.2014

Cross- und multimediale Aktion: #salesforcegratuliert ZEISS Aalen zu einem Produktlaunch

Ich hab mich heute Vormittag in Aalen herumgetrieben. Bei der Carl Zeiss AG. Und da lief unter der Koordination der PR-Agentur achtung! (München und Hamburg ) eine wirklich extrem crossmediale Aktion:
Printmedien waren eingebunden, lokales TV, Anzeigen gab es, Tweets, Facebook und ein Real-Event sondersgleichen: einige Dutzend Promoter haben über 1000 Cupcakes als Dankeschön an Mitarbeiter von Zeiss verteilt. Die KOnnten sogar Cupcakes in speziellen Containern mit nach Hause nehmen. "Versteckt" waren diese Cupcakes in einem 2 Meter hohen Holz-Klapp-Cupcake, der im Bus mit "Schaufenster" angerollt kam. Das Ganze wurde auch auf Social-Media-Kanälen begleitet und Alexandra Rittner und ich waren sozusagen als "embedded blogger" geladen und ich konnte Vetreter von ZEISS und Salesforce live interviewen. Heute abend ab 19 Uhr wird ein geschnittenes Video bei Youtube verfügbar sein.

Ich habe mit Meike Leopold von Salesforce (Social Media) vereinbart, dass wir auch noch mal ein Nachgespräch als #netzstimmen-Interview machen.

Hier die Footage von heute morgen.
Die Ankunft (ich stelle fest, dass man keine Hangouts on Air per Handy machen kann - Skandal!):



Eine Korrektur zum Videotext: 9 von 10 der von ZEISS **angesprochenen**  Augenoptiker waren bei einer Nachbefragung mit dem neuen Produkt "Digital-Brillengläser" sehr zufrieden.

Die digitalen Brillengläser sind für die Arbeit an Bildschirm und Smartphone optimiert und vermeiden Augenermüdung und Verspannungen. sie wirken für den Träger wie ein Einstärkenglas und sind ideal für solche Brillenträger, die noch kein Gleitsichtglas benötigen.

Interview mit Marc Hoenke (das aus rätselhaften Gründen ohne Ton ist, wir gucken ob sich das behebt bzw machen es neu ...):



Interview mit Dr. Ulrich Faisst von ZEISS (Group Sales Support/ Customer Realtions Excellence):


Und ein paar blödelnde Blogger im Zuckerrausch beim Wrap Up (mit Alexandra Rittner und dem Blogger-Relations-Koordinator für achtung!  Thorsten Ulmer - incl. Big Thanks an achtung! und die ganzen Supporteinheiten (flogo hatten wir noch vergessen, die die regengebeutelten und fliegenden Schaumlogos bereitstellten...):



Sowohl gestern Abend beim gemeinsamen Essen als auch Heute konnte ich viel interessantes über das Augengläserbusiness lernen. (Zitat: "Wer reich werden will, sollte keine Brillengläser herstellen.") Über Marktanteile, Qualitätsunterschiede, darüber wie Augenoptiker ticken, über Gleitsicht vs. andere Spezialgläser (wie die Digitalgläser), darüber, wie ZEISS nach dem Krieg in Oberkochen und Aalen landete, wir schwer Social Media in Konzernstrukturen ist (und wie es trotzdem super klappen kann), wie B2B-Content-Marketing eine Endkundenausrichtung haben und so weiter. Je tiefer man in Geschäftsmodelle hineinschaut, desto spannender wird das Ganze.

Disclosure: Ich wurde von der Orga des Events für meinen Aufwand kompensiert. Inhalte o.ä. waren nicht abgesprochen.
Ich werde das hier sicher noch mit ein paar Tweets bzw Fotos updaten.

Folgende 2 Bilder: 
achtung!/Salesforce Pressekit


Der Bus:


Der Megacupcake:




07.04.2014

Wie postet man öffentliche Links bei XING? (XING-Tipps)

Beiträge zu XING hier im Weblog. Frage:
Wie postet man öffentliche Links bei XING?

Antwort:
Das ist nicht so einfach zu beantworten, denn es hängt von einigen Einstellungen und Faktoren ab.


- Gesharte Links bei XING kann nur sehen, wer in XING angemeldet ist. Insofern könnte man auf obige Frage antworten: gar nicht.
- Zudem werden Links in den Startseitenaktivitäten nur unter zwei Bedingungen angezeigt
a) Posts in (öffentlichen) XING-Gruppen sehen (meine Kontakte und) die MItglieder der Gruppe.
b) Links von mir sehen in den Startseitenaktivitäten nur meine Kontkakte ODER Leute, die den Tab "Aktivitäten" in meinem Profil besuchen
c) WENN dieser Tab über Zahnrad/Privatsphäre zum öffentlichen Lesen freigeschaltet ist (was ich empfehle)

- In Gruppenbeiträgen gesharte Links sind öffentlich zugänglich, wenn die Gruppe öffentlich lesbar ist ("Lesen: alle.")

- In Aktivitätskommentaren lesbar sind Links für all jene, die auch die Aktivitätsnachricht sehen bzw. sehen können. Aktiv angezeigt wird der Kommentar allen, die mit der Aktivitätsnachricht interagiert haben.

Links sind außerdem via XING-Status nach Twitter und Facebook teilbar.

Bei Twitter sind sie für alle sichtbar, die auch den Twitteraccount sehen können (Standard: öffentlich). Facebook-Posts auf Pages sind immer öffentlich, Posts auf persönlichen Profilen haben die selbe Sichtbarkeit, wie das Profil bzw. wie für die (XING-)Schnittstellen-App bei Facebook eingestellt.


***
Wöchentlich gratis XING-Tipps per E-Mail

03.04.2014

"Ich bin ein Marbacher": Projekt "Netzliteratur authentisch archivieren und verfügbar machen"

Im Deutschen Literaturarchiv Marbach - auf der Schillerhöhe etwas nördlich von Stuttgart wird alles gesammelt, was mit deutschsprachiger Literatur zu tun hat. Also beispielsweise Tagebücher und NAchlässe von Autoren, Manuskripte, Briefe etc.

And I am proud to say:
Ein paar meiner digitalen Werke sind dort jetzt auch archiviert.

Und zwar hier & so:

Das Wiki findet sich unter https://wwik-prod.dla-marbach.de/line/index.php/Hauptseite

„kwadrant c/y“: https://wwik-prod.dla-marbach.de/line/index.php/Kwadrant_c/y (ein Beitrag zum Zeit-IBM Digital-Literaturwettbewerb 1997
„noise 99“  https://wwik-prod.dla-marbach.de/line/index.php/Noise_99 (das war ein Auftragswerk für die Migros Kulturstiftung)
„The Famous Sound of Absolute Wreaders“ https://wwik-prod.dla-marbach.de/line/index.php/The_Famous_Sound_of_Absolute_Wreaders (wenn ich mich dumpf entsinne ein Auftragswerk des ORF)

Damit, dass das überhaupt so kam, hatte ich auch am Rande zu tun.
Irgendwann 1999 oder 2000 hatte ich einen Termin in Marbach mit nur 3-4 Personen und man sprach darüber, wie man die Beiträge der IBM-Literaturwettbewerbe sichern könnte. Das gestaltete sich u.a deswegen schwierig, weil nicht nur viele werke mit Skripten arbeiteten, weil die Diskussion in den Foren mit archiviert werden sollte, und weil von dem ganzen Klumpatsch nur noch ein IBM-Band existierte, das auf keiner Hardware mehr lief, weil es das Umgebungssystem nicht nur nicht mehr gab, sondern weil es schon nicht mehr rekonstruierbar war. (Oder keiner das priorisiert hat.)

Mitte 2008 dann gab es eine 2-tägige Konferenz (auf Einladung ) / bei der?) Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt. Jedenfalls saßen da Vertreter aus irgend einem Ministerium (Kultur?), diverse Vertreter von Literaturarchiven in D und A (und CH?) und einige Online-Literatur-Organisatoren, Wissenschaftler und Juristen zwei (halbe?) Tage zusammen und überlegten, wie was wo zu machen sei.

Was genau rauskam, weiß ich nicht mehr, aber irgendwann trudelten hier Nutzungsrechtsfreigabeformulare per Mail ein, in denen erbeten war, dass ich mich dazu äußere, wie was in Marbach zur Verfügung gestellt werden darf.

Die Erlaubnis habe ich, soweit ich die Rechte hatte (bei der Digitalausgabe Literaturzeitschrift Wandler konnte ich da z.B. keine Freigabe geben), natürlich gegeben. Und jetzt ist das alles schön digital verfügbar.

Manchmal dauert es eben etwas länger. Auch bei Digitalprojekten.

01.04.2014

Google+ kommuniziert Viewzahlen von Profilen


"863,085 views of Profile and its content" verkündet mein Profil auf G+ heute. Siehe; Oliver Gassner - Google.
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das kein Aprilscherz ist, auch wenn ich drauf kam weil jemand sogar 11 Millionen Views verzeichnet.

Also mit einem 'caveat' ist diese Zahl dann voll zu versehen.  Wie sehen denn eure Zahlen aus?