10.11.2014

Profi-Tipps zum XING-Profil [Teil 2] @ webmagazin

Beiträge zu XING hier im Weblog. Im Webmagazin ist vor einer Weile schon der zweite Teil meiner Tipp-Reihe zum XING-Profil erschienen. Wir reden über die oft vernachlässigten Felder zu Interessen, Ausbildung, Sprachen, Organisationen etc.

Business-Netzwerke: Profi-Tipps zum XING-Profil [Teil 2] | webmagazin

07.11.2014

03.11.2014

Profiloptimierung für Studierende (XING-Tipp)

Beiträge zu XING hier im Weblog. Eine Studentin schreibt:

Sehr geehrter Herr Gassner,

ich bin bei Youtube auf Sie unter dem Film "Thomas Bartelsen: XING bei der Jobsuche von Absolventen" auf Sie aufmerksam geworden und habe mir auch gerade Ihr XING-Profil angesehen. Ihren Newsletter "Business Networking Tipps" habe ich gerade abonniert. Meine Frage an Sie: Wie kann ich mein Profil noch mehr optimieren?

Überlegen Sie:

Die meisten Leute verbingen 5-10 Sekunden auf Ihrem Profil bevor sie wegklicken, falls sie nichts Spannendes finden,

Frage also:
Was können Sie binnen 5-10 Sekunden vermitteln, was die Leute dazu bringt, das zu tun, was sie tun sollen?

Was sollen sie tun?

Nun, das hängt von IHREM Kommunikationsziel bei XING ab.

Sie haben keins?

"Ohne Ziel ist jeder Weg der richtige."

Positiv gesprochen: Wenn nichts dabei rauskommen soll, ist auch egal, was Sie machen.
Da Sie ja aber Energie in die Sache reinstecken, sollte ja auch was rauskommen ;)

Was sollte das sein?

Ein Praktikum?
Ein Kontakt im Bereich ...?
Eine Info zu ...?
Bekanntheit bei ...?
Eine Weiterempfehlung um ... was zu erreichen?

Ich würde z.B. den Eintrag zur Hochschule ggf. ersetzen zu etwas, das Sie bereits tun, das berufsrelevant ist oder werden könnte. es kann auch etwas sein, dass Sie (gern) freiberuflich tun (würden). (z.B. Ihren Hiwijob, ich glaube bei Studierenden wird IMMER die uni angezeigt, sie müssten also sozusagen auf 'Angestellt Teilzeit' umschalten.)

Die zweite Idee wäre, das Portfolio zu nutzen, um ein Bild davon zu vermitteln, das Sie tun und wo sie hin möchten.

Lassen Sie mich gern wissen, wenn Sie auf Ideen gekommen sind.
***

Kostenloser Mailservice: Business Networking Tipps (XING etc.)
http://blog.oliver-gassner.de/archives/4385-Kostenloser-Mailservice-Business-Networking-Tipps-XING-etc..html
Offizielle XING Seminare via
http://xing-seminare.de/oliverg bzw http://www.xing-seminare.de/dach/index.php?af=ms4df
***

27.10.2014

sprachlich herausgefordert: Die Leihmutter des Waldrapps

Achtung:

Das hässliche Vieh heißt nicht WaldKrapp sondern Waldrapp.
Was aber an dem Leihpersonenproblem natürlich nichts ändert.
Ich war von dem Begriff Nachkrapp wirklich zu abgelenkt.
Aber man soll ja zum Balken im eigenen Auge stehen, wenn man die Splitter in denen der anderen moniert.



Hier nochmal zum allseitigen Horror die Waldrappbilder.