17.08.2015

Richtig kuratieren, um mein Blog zu pushen? (Reddit, Google+, Twitter u.a.)


Frage:

Mir wurde empfohlen, Reddit zu benutzen, um meine Blogbeiträge zu verteilen. Das funktioniert auch ganz gut. Die dortigen Regeln besagten aber, man soll nicht nur auf sein eigenes Blog verlinken. Ich bin aber unsicher, ob ich andere Blogs - und welche - empfehlen darf und sollte. Wie soll ich vorgehen?



Social Media, Weblogs, XING, Google+, Produktivität
Wöchentliche Tipps einfach per E-Mail Jetzt hier kostenlos anfordern.

Antwort:

Die Grundregel für den 'Mix' auf solchen Kanälen wir Google+, Twitter und anderen lautet: 1/4 bis 1/10 eigenes, den Rest 'anderes'.

Du solltest natürlich keine fremden Inhalte 1:1 auf Kanäle wie Reddit oder Google + übernehmen (Urheberrecht), aber an sich freut sich jede_r Blogger_in doch, wenn die eigenen Posts weitergegeben werden - und Traffic kommt.

Beim Mix würde ich auch breit streuen: kleine Blogs, Blogs in deiner Größe, große Blogs, Blogs von Leuten, die du persönlich kennst. Denn im Idealfall wirst du dann von allen diesen Blogs als Weiteremfpehler_in wahrgenommen... und ebenfalls empfohlen.




Genau weil man auch Fremdes empfiehlt, heißt es übrigens 'Social Media' und nicht 'Bauchnabel-Media'

13.08.2015

Let's talk Alphabet // #netzstimmen



Link mit Grafik der Aufteilung:

http://www.telegraph.co.uk/technology/google/11796103/Google-and-Alphabet-What-does-this-all-mean.html

Infos zu Alphabet: abc.xyz

Weiterleitung auf bing ;) abc.wtf (haben wir dann doch nicht beredet)




Social Media, Weblogs, XING, Google+, Produktivität
Wöchentliche Tipps einfach per E-Mail
Jetzt hier kostenlos anfordern.

11.08.2015

Google "entmachtet", Alphabet übernimmt

Ui, spannend.
Seit Jahren sage ich: "Google wird zu groß, um gemanagt zu werden, es muss sich selbst irgendwann zuerschlagen."

Hach ist das schön, wenn man Recht hat.

Und voila: Alphabet


- Chefs von Alphabet sind Brin und Page
- Google-Aktien werden zu Alphabet-Aktien
- Sundar Pichai wird Google-Chef
- Google X wird Unterfirma von Alphabet, wie auch (wenn ich recht verstehe) Youtube und alle anderen 'Google Ventures'.
- Die Unterfirmen bekommen eigene CEOs
- Ihre Umsätze und Gewinne werden in die 'große Firma' einberechnet

Alphabet ist also eine Firmensammlung unter der Google nur eine ist.

Eure Kommentare?

PS: Wer Lust hat dazu übermorgen eine #netzstimmen-Sendung zu machen und auf dem Panel zu sein: Bitte kommentieren.

Update:
Offenbar blieben alle klassischen Web-/Internetangebote, auch wenn sie eigene CEOs haben, wie Youtube, Google zugeordnet; demnach wohl auch Android etc.. Ich denke, das ist auch sinnvoll. Ausgegliedert wird alles, was nicht ieS Web ist.
Allerdings scheint mir auch der "Internet-Teil" schon SEHR komplex und er ist ja auch schon in einzelne 'Startups' gegliedert; auch da wird sich noch etwas tun müssen. Sundars Job ;)

Update;
Hier ist der Hanagut

Olivers #Wochenshow 11.8.2015



Oops, beinahe verpasst: 7000+ Follower bei Twitter, danke ;)

Moin alle, da ist mir doch fast ein Meilenstein entfleucht:
Über 7000 von euch folgen mir bei Twitter. Danke, ich geb mir auch weiterhin Mühe ;)

6000 waren es übrigens am 2.8. 2013 (d,h, zwei Jahre für 1000)
5000 am 1.3.2012 (1000 bis 6000 in 1.5 Jahren)
0 waren es im Dezember 2006 ab da kamen also ca 1000/ Jahr dazu. (right?)

Das Wachstum der Follower nimmt also parallel zur Stagnation der Nutzerzahlen von Twitters seinen Lauf.