17.07.2017

Megan Phelps-Roper: "It starts with us"

Wow, ein SEHR beeindruckender TED-Talk einer jungen Frau, die sich via Internet/Twitter und SACHLICHEN Diskussionen aus einer hasserfüllten christlich-fundamentalistischen Gemeinde befreit hat.
Sie gibt ein paar sehr gute Tipps, wie man sinnvolle Onlinegespräche gestalten kann. (Geht in etwa in die Richtung wie der rp17-Talk von Sascha Lobo.)
Megan Phelps-Roper: I grew up in the Westboro Baptist Church. Here's why I left | TED Talk | TED.com

03.07.2017

Visitenkarten-Sammlung, aktuell: Für jeden Zweck die richtige Visitenkarte (Oliver Gassner)

So, nachdem ganz aktuell die XING-Ambassador-Visitenkartenper Post gekommen sind, ist meine Visitenkartensammlung wieder etwas gewachsen:
- Oben Vorder- und Rückseite der Barcamp-Promotion-Karte (nachhaltig ohne Datum und daher mehrere Jahre verwendbar.
- links unten die XING-Karte (obvious) in Ambassador-Orange (in der Hoffnung nicht für einen XING-Mitarbeiter gehalten zu werden, nicht weil das peinlich wäre, nein, das wäre nur ein Irrtum wir arbeiten unabhängig _MIT_ XING nicht für XING). Auch mit Vorder- und Rückseite.
- In der Mitte unten die OGOK-Karte, mit der schönen Tagcloud auf der Rückseite.
- Und rechts die Karte als zertifizierter XING-Trainer für Next Action Partners in Berlin. (Mit praktischer Rückseite für Notizen ;) )

Also was für jeden Zweck, jetzt muss ich nur noch den optimalen Mix zum Rumtragen finden.

Wenn es Interesse gibt erklär ich gern, was mir bei einer Visitenkarte wichtig ist. (Umgesetzt bei den Visitenkarten, die ich selbst 'kontrolliere: Barcamp und Oliver Gassner/OGOK)

26.06.2017

Was bringt eigentlich GTD (Getting Things Done (tm))?

Leuten zu erklären, wie umfassend ein GTD_Seminar und ein installiertes GTD-System auf Arbeit und leben wirken ist ziemlich schwierig. Man gerät leicht ins Schwärmen und übertreiben und wirkt eher wie der Anhänger eines seltsamen Kultes.

Darum ist es schön, wenn man einmal quantitativ ausgewertet vor Augen hat, was Anwenderinnen und Anwender von GTD so für Erfahrungen machen.

Beispielsweise hatten in einer Studie mit 200 Mitarbeiter*innen von AirPlus 70% der Teilnehmenden am Seminar gesagt, dass sich nach Umsetzung von GTD für ihren Workflow ihre Produktivität um 20% oder mehr erhöht hätte. - wenn man das auf die 100% der Teilnehmenden umrechnet kommen da 15%+ über die ganze Gruppe heraus - das wären bei einer 40-Stunden Woche 6+ Stunden pro Person! Oder auf die durchschnittlichen 20 Arbeitstage im Monat 3+ Tage! [Hab nachgelesen, gesetzlich sind es 21,75 Tage, d.h. 2.3+ Tage / Monat kämen raus. Oder sehr grob gerechnet fast eine Arbeitswoche (4.6+ Tage) für alle zwei Monate.]

Nun haben die zertifizierten GTD-Trainer von Next Action Partners ihre Newsletterabonnenten gefragt wie sich GTD auf Leben und Arbeit auswirkt- in der Regel Personen, die sich für GTD interessieren, das Seminar oder ein Coaching absolviert haben. Die Resultate sind recht erhellend. Zusammenfassend:
Anfangs waren 81% stark gestresst (7 oder mehr auf einer Skala von 10), nach Implementation von GTD noch 15%.
Anfangs kommen 20% der Leute nach der Arbeit gut abschalten, danach 60%. 
82% der befragten bewerteten nach dem Seminar ihre Produktivität mit '7 von 10 oder höher', davor waren es 29%.
81% der Umsetzenden von GTD fühlten sich nach dem Seminar "erheblich oder drastisch zufriedener" als vorher.
Und 99% würden GTD Kollegen, Familie oder Freunden weiterempfehlen.

Die gesamte Studie kann hier eingesehen werden.

Wer Interesse an einer GTD-Schulung für seine Firma hat (oder generell Interesse an einer Seminarteilnahme oder näheren Infos) kann mich gern kontaktieren unter gassner_extern@next-action.de

21.06.2017

T-Shirt: "Ich arbeite für das Internet!"




Auf besondern Wunsch von @publictorsten

(Klick für Shop, ich verdien (glaub ich) nix dran.)