06.08.2008

XING-Textbaustein aus gegebenem Anlass


Ihre Kontaktanfrage

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage.

Ich bemühe mich bei XING ein qualitativ hochwertiges Netzwerk zu pflegen und nehme in der Regel aus folgenden Gründen Menschen auf

- Nach einem persönlichen Gespräch
- Im unmittelbaren Vorfeld eines persönlichen Treffens
- Im Kontext einer bestehenden oder anlaufenden geschäftlichen Partnerschaft oder Kundenbeziehung
- Nach länger dauerndem digitalem Austausch

Trifft einer der obigen Punkte für uns zu? Dann freue ich mich über eine intensivere Kommunikation.

Meine Kontaktdaten habe ich für Sie freigeschaltet und bitte um Verständnis für mein Vorgehen.

Grüße
Oliver Gassner

PS: Rein digitale Kontakte übrigens nehme ich gern in meine Netzwerke bei Linkedin oder Facebook auf, wo ich nicht so "streng" bin ;)


XING

Facebook Kommentare



Kommentare:

  1. Xing...

    Ja da war ich auch mal, aber nachdem ich nun schon seit einiger Zeit im Network Marketing tätig bin (nein ich bin keiner dieser Coldcaller und Leuten auf die Nerven Geher) und Xing aufgefallen war das auf meiner damaligen, im Xing Profil eingetragenen Firmenhomepage ein Link (nur ein Link) zu einem MLM-Unternehmen war, wurde ich dazu aufgefordert, entweder den Link zu meiner Seite oder den Link von meiner Seite zu entfernen. daraufhin entfernte ich mich von Xing, nach langer und gezahlter Mitgliedschaft. Man kann nicht eine ganze Branche ausschliessen, nur weil einige über die Stränge schlagen. Soviel zum Thema Xing, Nie wieder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich höre eher von Leuten, die XING verlassen, weil sie von MLMern genervt werden.

      XING ist bisschen wie Rollschuhlaufen: Nicht für jeden ;)

      Löschen
    2. ich bin ja nicht nur MLM-er, damals war ich z.B. längere Zeit als Applikationsspezialist für Siemens Med unterwegs, Xing war da schon nützlich, um die Kontakte zu pflegen. Viele fer Ärzte und Techniker die ich betreut habe, waren auch bei Xing.

      Nach meiner Aussendienstzeit rannten mir die Headhunter über Xing die Bude ein.

      Noch zum Thema der nervenden MLMer, selbst Bill Gates oder D. Trump sehen Network Marketing als probates Mittel an, sich ein schönes Nebeneinkommen aufzubauen, und die verstehen was vom Verdienen denke ich... Hört den Leuten doch einfach mal zu was Sie zu bieten haben, ist in vielen Fällen äusserst Interessant.
      Aber ich will hier nicht off-Topic gehen.

      Johannes
      http://netjobbers.de

      Löschen
  2. "Meine Kontaktdaten habe ich für Sie freigeschaltet und bitte um Verständnis für mein Vorgehen."

    Fehlt da nicht ein "nicht"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An welcher Stelle?

      Natürlich darf und soll jeder mich kontaktieren können. (Auch non-Premium-User. ;) ) Aber "im Netzwerk haben" und die Kontaktdaten kennen sind ja zweieierlei Dinge.

      Oder verstehe ich dich flasch?

      Löschen
    2. Ah ok, das ist in der Tat missverständlich.

      Langtext wäre:

      "Natürlich freue ich mich jederzeit, wenn sie mich kontaktieren und gebe deswegen meine Kontaktdaten für Sie frei.

      Dafür, dass ich Ihren Kontaktwunsch ablehne, bitte ich um Verständnis."

      besser?

      Löschen
    3. Aktuelle Version noch leicht verbnessert:

      "Natürlich freue ich mich jederzeit, wenn Sie mich kontaktieren und gebe deswegen meine Kontaktdaten für Sie frei.

      Dafür, dass ich Ihren Kontaktwunsch zu diesem Zeitpunkt nicht bestätige, bitte ich um Verständnis."

      Löschen
  3. ...gut formulierte Idee, um mit dem Problem unerwünschter oder unbekannter Kontakte umzugehen; werde ich mir merken.

    AntwortenLöschen
  4. So eine "Kontaktekontrolle" habe ich mir auch mal überlegt, habe das aber wieder schnell gesteckt, weil Kontakte nun einmal Kontakte sind. Ich kenne deutlich weniger Menschen, als mich Leute kennen, dennoch habe ich mal mit ihnen gesprochen und - das ist der interessante Punkt - sie kommen gern mal mit einem geschäftlichen Anliegen. Da bin ich lieber pro-aktiv.

    Bei XING kannst du deine Kontakte sehr gut mit Tags verwalten, die niemand anderes sieht. Damit verwalte ich z.B. ob ich jemanden duze oder sieze, woher ich ihn kenne etc. Unterm Strich ist das viel flexibler.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, gesprochen, kommuniziert.

      "Hey, ich bin jetzt in der Gruppe, inder sie auch sind."

      "Ich bin in der gruppe, dei sie moderieren"


      "Sie sind in der gruppe, dei ich moderiere"

      oder

      "Hallo"

      Sind irgendie keien ausreichenden Anknüpfungspunkte.

      Zudem werde ich immer mal nach Details oder Feedback zu meinen Kontakten gefragt (und manchmal auch: "Wie kommt denn DER in deine Kontakte?")... und da habe ich dann schon gerne eine Antwort die anders lautet als 'ehm, der/die wollte halt'.


      Ich habe auch Tags wie
      - Ort des Trefefns
      - jahr des Ttreffens
      - Treff event
      - Wohnort
      - 'nevermet'
      - 'kick?'
      - whoisthis?

      Du und Sie wollte ich mal taggen, mache ich aber kaum (1-2 mal). Wen es stlört, wenn er versehentlich ge-Diezt oder ge-Suzt wird, hey.. sein/ihr Problem ;)

      Löschen
    2. Ja dann musst du halt besser organisieren, hätte jetzt einer meiner früheren Mathelehrer gesagt. Der Meister schlechthin in solchen Sachen ist ein Abteilungsleiter aus einem früheren Beschäftigungsverhältnis. Der hat 15.000 Visitenkarten so organisiert bekommen, dass er innerhalb von 20 Sekunden zu praktisch jedem IT-Thema einen Ansprechpartner hatte und aus seinen Notizen alle notwendigen Informationen herauslesen konnte, um mit dem Kontakt ein kleines Schwätzchen zu halten. Es scheint also zu gehen.

      Im übrigen ist es in gar nicht wenigen Kulturen schlicht ein unerhörter Fauxpas, eine Visitenkarte (egal ob nun gedruckt oder elektronisch) nicht anzunehmen. :-)

      Löschen
    3. Wow, solche Menschen haben Hochachtung verdient, nach welchem Prinzip hat er denn die Karten organisiert?

      Löschen
    4. los ich habe hier drei hohe Stapel Visitenkarten, die an sich durchgearbeitet gehören.

      So zwei Wochen Zeit wären prima ;)

      (Der Abteilungsleiter hatte sicher auch ne Sekr... ehm Assistentin.)

      Löschen
    5. Er hat sie gescannt, getaggt (soweit, so gut) und dann eben noch einige Hinweise selbst hinzugefügt, also beispielsweise wo man sich getroffen hat, wo die Visitenkarte her kam, evt. gleiche Hobbies, andere Gemeinsamkeiten etc.

      Sicherlich irgendwo verschroben, allerdings hat sein Netzwerk funktioniert und seine Kontaktfähigkeiten haben multipliziert.

      Löschen
  5. Trackback: Soziale Netzwerke ...
    Ich nutze aktiv nur ein einziges soziales Netzwerk, nämlich Xing (sprich Crossing), vormals auch bekannt als OpenBC. (Der Link zu meinem Profil kann in der Seitenleiste oder auch hier gefunden werden). Nun bekomme ich immer häufiger Kontaktanfragen von

    AntwortenLöschen
  6. Trackback: Was ist ein 'Kontakt'? Social Networking und die Kommunikation.
    In einem XING-Forum hat sich eine ausschweifende Diskussion um die Frage, was den Wert eines (je persönlichen) Social Networks ausmacht, ergeben. Entzündet hatte sie sich unter anderem an meinem "Textbaustein" für neue Xing Kontakte, die ich nicht kenn

    AntwortenLöschen
  7. Auf Xing habe ich mal eine Kontaktanfrage bekommen weil ich das Profil des werten Herren besucht hatte... Das war mir dann auf alle Fälle etwas wenig Kontakt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NUn, wenn man nicht gerade Gruppenmoderator oder anderweitig exponiert ist, kann man als Replik auf einen Profilbesuch schon mal eine Message schreiben.
      Das geht nur wenn man Premium ist, für Basic-Accounts ist eine Kontaktanfrage eine der wenigen Möglichkeiten, zu antworten.

      Ich sende Messages, wenn jemand meine Über-Mich-Seite besucht oder meine HomepageURL anklickt, da ich dann vermehrtes Interesse vermute.
      Oft liege ich da richtig und jemand braucht nur einen Anstoß ;)

      Aber Kontaktanfragen sollte man in der Tat - denke ich - nur an Kontakte (aus anderen Bereichen) senden ;)

      Löschen
  8. Wow, das war lehrreicher als irgendein Kurs, den ich bisher besucht habe.
    Danke für die vielen Tipps hier,
    Tina von
    Fortbildung Pflege München

    **bitte kein Spam, danke ***

    AntwortenLöschen