29.01.2003

Google kommentiert... indirekt.

Und nochmal: Google WebQuotes. Man bekommt zusätzlich zu den ergebnissen auch eine vorher einstellbare Menge an Kommentaren aus ANDEREN Seiten zu der gefundenen Website. (Beide Google LInks heute via - suchfibel ML -

Google für Faule

Wenn der Google Viewer dann mal funktioniert braucht man die Ergebnisse nicht mal mehr selbst anzuklicken, sie scrollen dann einfach durch. einfach einmal nen suchbegriuff tippen und zurücklehnen *g*.

Schwartzkopf, Golfkriegs-General von 1991, warnt vor einem zu raschen Vorgehen im Irak.

Schwartzkopf, Golfkriegs-General von 1991, warnt vor einem zu raschen Vorgehen im Irak. Desert Caution (washingtonpost.com) (Das vorgeschaltete Formular da kann man 'keativ' ausfüllen ;-) )

24.01.2003

Unwort des Jahres

Manche mögen den gewählten Kanzler nicht, anderen ist das gewählte Unwort des Jahres (Ich-AG) zu lasch geraten, also: Wir wählen uns was Neues: Unwort des Jahres (zeit.de)

Blog Glossar

Was war noch mal... Samizdata.net - Glossary ... ah ja.

Irak: Die Nachrichtenvorschau

Nicht wirklich ein Spiel, eher eine sarkastische Nachrichtenvorschau: idleworm: games - gulf war 2 (keyword: iraq saddam bush)

Weblog: Materialien

LiteraturweltWiki: WebLogs

Diesmal war die Presse-Anfrage (von com online?) deutlich kompetenter und per Telefon. ich hab für solche Fälle jetzt mal ein paar Sachen im Wiki zusammengestellt, wenn jemand ergänzen mag: aber bitte ;)

20.01.2003

Abgesagt: Kulturhaus Osterfeld zieht Ausstellung über Neofaschismus zurück

Eine Neofaschismus-Ausstellung, die die Adenauer-Stiftung und dei CDU in de rechte Ecke rückt, wird verhindert: von der CDU. In welche Ecke sie sich damit rückt, entscheiden dann deie wähler. Mappus verhindert Schau (Pforzheimer Zeitung) - via ml linkskurve -

Stuttgarter Schriftstellerhaus feiert seinen 20. Geburtstag

Stuttgarter Zeitung online - Kein Platz für mehr - Stuttgart Internet Regional

Stuttgarter Schriftstellerhaus feiert seinen 20. Geburtstag

Von Oliver Gassner

Der Stuttgarter Lyriker Johannes Poethen - damals Vorsitzender des Schriftstellerverbandes Baden Württemberg - war mit seinen Vorstandskollegen Anfang der achtziger Jahre in der Villa Reizenstein beim Ministerpräsident Lothar Späth eingeladen, und dort fiel der märchenhafte Satz: "Sie haben drei Wünsche frei." Es waren: die Einrichtung des Friedrich-Bödecker-Kreises, Lesungen ausländischer Autoren im neuen Schloss und ein Schriftstellerhaus in Stuttgart, als internationaler Treffpunkt für Autoren, zur Beherbergung reisender Dichter und außerdem mit Stipendiatenwohnung.

18.01.2003

Rechenzeit-Porto für E-Mail

Wer Leute mit Mail belästigt (beispielsweise Spammer) sollen mit Rechnezeit dafür 'bezahlen': HashCash

Brainmap, das Interview

On Sat, 18 Jan 2003 08:38:04 +0100 "S_ J_" _@_.net> wrote:


hallo Oliver

>gestern bin ich zufällig beim Surfen auf die Logger Gemeinde gestoßen.
>Ich habe dann ein bisschen gestöbert und bin so auch auf deine Weblog
>Seite gestoßen.

>Nun beschäftigen mich einige Fragen:


>Warum bist du ein Logger? Warum machst du das?
>(Füllen Dich deine Kommunikationsbeziehungen im realen Leben nicht aus?
>Oder hast du gar wenige?)

Ja, ich bin ein Autist.

>Das Loggen scheint mir recht zeitaufwendig.

20 sec pro Eintrag. Maximal.

>Ist das so? Hast du viel
>Freizeit?

Die 20 sec schneid ich mir unter5 großen Opfern aus den Rippen.

>Inwieweit ist es dir wichtig, Aspekte deines realen Lebens zu
>publizieren? Ich meine, wie viel Privates gibst du von dir Preis?

Lies halt mein Blog. Ich fotografiere täglich meinen Unterhoseninhalt.

>Denkst du, dass du so eine Art Logger Identität aufgebaut hast, also
>durch Bekanntheit und Auftreten einen gewissen Ruf hast?

ZUerst hab ich überlegt, ob ich anckt durch dei Innenstadt laufe oder vellejct einen Anschlag auf ne POlitiker verübe. Da ich aber schamhaft und gewaltungeneigt bin, dachte ich ich blogge lieber.

>Wie lange hat
>es gedauert, und wie spürst du diese Identität? (etwa Kommentare, mails,
>Anrufe -> Feedback)

Naja ich höre dese stimmen im KOpf und alle sind hinter mir her, aber wenn ich jeden Tag 2 Blaue und vier Rote nehme bin ich schön müde udn alle sind nett zu mir.

>Wäre wirklich schön, wenn du die Fragen beantworten könntest. Danke :-)

Siehe auch:


15.01.2003

Texte und Fotos zum Thema "Flucht" gesucht

Texte und Fotos zum Thema "Flucht" gesucht


Das Literaturmagazin Macondo sucht Beiträge für die neunte Ausgabe zum
Thema "Flucht".

Clint Eastwood floh von Alcatraz, Kurt Russel aus L.A., Tony Curtis
und Sidney Poitier in Ketten… Oder aber, schließlich ist Macondo ein
Literaturmagazin: Der Graf von Monte Christo und der Mann mit der
eisernen Maske entfliehen ihren dunklen Verliesen, sieben Gefangene in
Anna Seghers' Das siebte Kreuz wagen die Flucht aus einem weitaus
realeren Grauen.

10.01.2003

www.das-kanzlerspiel.de

Angeln nach dem letzten Hemd: www.das-kanzlerspiel.de

MinutesOnly


MinutesOnly

Am 18.1. findet in Karlsruhe die Veranstaltung "Minutes Only" statt: http://www.minutesonly.de/
60 Künstler, Autoren, Performer gestalten 60 Minuten mit wasauchimmer. Darunter auch ich.
Ich plane, einen gemeinsam im LiteraturweltWiki < http://www.carpe.com/wiki/wiki.pl?action=edit&id=MinutesOnly > erstellten Text vorzutragen (natürlich ggf. bearbeitet, damit er in die 60 Sekunden passt).
Ihr seid also aufgerufen, Sätze, Satzfragmente, Bilder, Worte, Neologismen, whatever beizusteuern.
Bitte tragt auch euren Namen oder ggf. Nick unten in die Beiträgerliste ein.
Bitte bis ca. 15.1.

LiteraturweltWiki: Editing MinutesOnly

03.01.2003

Mehr von den "happy tree friends"

Mehr von den "happy tree friends": Index of /useless/swf/htf (thx to the bibliomanaic)

Martin Walser im Inteview


"Schreiben ist unglaublich, es ist das Belebende schlechthin, und mir tut jeder leid, der diese ungeheure Ermöglichung des Lebens durch das Schreiben nicht selber erfährt. Es gibt kein anderes Rettungsmittel, das so universal funktioniert. Stell dir doch mal vor: Du musst nichts unbeantwortet lassen - keine Gemeinheit, keine Machtausübung, keinen Blödsinn. Und das ist meine Aufgabe: Etwas so schön zu sagen, wie es nicht ist. " (Martin Walser)

Der Krach des Jahres | stern.de | Unterhaltung | Bücher